Vereinjahr 2020 - 2029

 

Leonhardstoana 2019
Vereinsjahr 2020

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2020

Protokoll zur Hauptversammlung vom 01.02.2020 um 20.00 Uhr im Leonhardstoanahof

Top 1
Um 20.05 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Sepp Sanktjohanser die anwesenden

54 Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung. Namentlich begrüßte er den 1.BGM Josef Bierschneider, den Ehrenvorstand Georg Gloggner, sowie die Ehrenmitglieder Ludwig Hörth und Gottfried Winkler sen..

Top 2
Der 1. Vorsitzende bat alle, sich zum Gedenken der im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder (Vögele Karl, Stich Sepp, Willibald Franz-Paul, Erlacher Simon, Schöpfer Korbinian, Gruber Anni) zu erheben.

Die einzelnen Tagesordnungspunkte waren wie folgt:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden
  4. Bericht aus dem Protokollbuch
  5. Bericht des Vorplattlers
  6. Bericht des Jugendvertreters
  7. Kassenbericht und Entlastung des Kassiers
  8. Kassenbericht der Gesellschaft
  9. Verschiedenes – Wünsche und Anträge

Top 3
Sepp Sanktjohanser berichtet über die Ereignisse im vergangenen Jahr:

  • das Vereinsjahr begann mit der Hauptversammlung am 26.01.19
  • der Kindergarten-/Grundschulverein veranstaltete wieder den Kinderfasching im Leonhardstoanahof
  • der Faschingsball „Hurra die Gams“ , ausgerichtet von den 3Vereinen (d`Leonhardstoana, Fußballer und Burschen)fand wieder statt, an dieser Stelle machte er gleich Werbung für den diesjährigen Ball, gerne auch für die Altersklasse 50+, da leider am gleichen Tag in Rottach-Egern ein Abbruchfasching stattfindet, der bestimmt einige „junge“ abwirbt
  • dann fand am Faschingssonntag die Bettelhochzeit im Leonhardstoanhof statt
  • nach Ostern wurde wieder Theater gespielt, mit 5 Aufführungen, hier bedankte sich der 1.Vorsitzende vor allem bei der Regie Anneliese Hagn und Martina Brunner fürs Stückl aussuchen, Leute zusammensuchen und die ganzen Proben…, sowie bei den Aktiven und anderen Helfern, die immer fleißig am Bühnenauf- und abbau beteiligt waren
  • am 01.05. wurde der Maibaum aufgestellt, was vergangenes Jahr etwas anders ablief, als normalerweise, da der BR eine Liveübertragung vom Aufstellen brachte, aber auch im Vorfeld (Baum aussuchen, schlagen, Girlande binden...) viel gefilmt wurde. So mussten z.B. die Aktiven auch zum ersten Mal über Nacht Wache beim Baum halten
  • mit der Kindergruppe wurde beim Gaujugendnachmittag in Schaftlach ausgeruckt, und am Abend noch beim dortigen GauHeimatabend geblieben
  • 2019 fanden 4 Heimatabende statt (im Aug./Sept./Okt./Dez.), im kommenden Jahr wurden diese von der TTT auf 2 reduziert (Sept./Okt.)
  • unser Trachtenwaldfest ging wieder erst mit dem Verschiebetermin über die Bühne – war aber dann ein griabiges Waldfest
  • im Herbst fand 1 Volksmusikveranstaltung im Leonhardstoanahof statt Bernhard Kohlauf mit seinen Musikanten – aber ob diese Veranstaltung 2020 nochmal stattfindet ist noch nicht sicher, da Hr. Kohlauf mit den Zahlen nicht zufrieden war
  • am 02. Oktober fand wieder das Mitarbeiteressen vom Waldfest statt – dieses mal beim Göttfried
  • ebenfalls, wie immer am Kirchweihsonntag der Vereinsjahrtag, der Vorsitzende dankte den Kindern, Miederdirndln, Schalkfrauen und den Männern für das fleißige ausrucken
  • beim Leonhardiball, welcher gut besucht war, spielte Karl Edelmann und seine Musikanten. Leider gab es von den Fuhrleuten wieder Beanstandung, warum sie denn überhaupt Eintritt zahlen müssten. Der Vorsitzende berichtet, sollte sich dieses Thema wiederholen, könnte es sein, dass kein Ball mehr ausgerichtet wird.
  • Der Vereinsausflug fand am 2. November WE statt
  • am 16.11. war im Leonhardstoanahof der Trachtenball der Gauuntergruppe,gut besucht und sehr nett

 Top 4
Schriftführerin Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

Top 5
1.Vorplattler Tobias Schmid berichtete kurz über die Aktivitäten der Aktiven Leonhardstoana im vergangenen Vereinsjahr. Los ging es im Februar gleich mit dem Faschingsball, bei dem jede helfende Hand gebraucht wurde. Ebenfalls im Februar fuhr eine Mannschaft beim Wimmerlauf mit und erzielte den 4.Platz. Am 1. Mai – und bereits schon früher bei den Vorarbeiten – wurde beim Maibaumaufstellen geholfen, im Mai begannen die Plattlerproben, auch fand der Frühjahrsputz statt und am Abend wurden im Gasthof Maximilian die Bierzeichen vertrunken. Anfang Juni wurde schon für die Waldfeste aufgebaut, hierbei, sowie bei mehreren anderen Arbeitseinsätzen rund um den Leonhardstoanahof während des Jahres wurde immer fleißig geholfen. Auch Fronleichnam wurde mit ausgeruckt. Bei 3 Heimatabenden wurde ausgeruckt, sowie an 5 Waldfesten. Das Johannifeuer wurde am 23.06. hergerichtet und dann am 25.06. angezündet.  Am 28.09./29.09. machten sie den Aktivenausflug nach Klausen. Im Oktober war der Vereinsjahrtag. Auch bei der Leonhardifahrt wurde mitgefahren und beim Trachtenball ausgeruckt. Das Jahr wurde dann wieder mit der legendärer Feuerzangenbowle abgeschlossen, allerdings diesmal von Kloss Beni.

Top 6
Der Bericht der Jugend wurde von Monika Bock vorgetragen. Es waren im vergangenen Vereinsjahr 19 Mädl und 18 Buam. Am 11.04.19 begannen dann die Plattlerproben (insges.18 mal). Am 01.05. durften die Kinder beim Maibaumaufstellen mit 13 Paaren aufziehen und wurden dabei auch vom BR gefilmt. Am 27.07.19 war der Gaujugendnachmittag in Schaftlach, dann wurde bei 3 Heimatabenden und 3 Waldfesten mitgewirkt. Der Abschlußausflug ging im September in die Bavaria Filmstudios. Auch im September war bei den Wallbergern eine gemeinsame Plattlerprob mit den Hirschberglern, Wallbergern und unseren. Da das Geld von der letztjährigen (spontanen) Christbaumversteigerung noch da war, wurde im September ein Ausflug nach Tegernsee zum Spielgolf unternommen. Im Oktober fand unser Vereinsjahrtag an Kirchweih statt. Im Dezember durften sie bei der Generalprobe der Hirschberglerkinder ins Theater gehen.

Top 7
Es folgte der Kassenbericht, der von Stefanie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kassenprüferin Barbara Riecke sprach ihr für ihre übersichtliche Kassenführung ihr ausdrückliches Lob aus und bat die Versammlung um Entlastung. Diese folgte einstimmig per Akklamation.

Top 8
Sepp Sanktjohanser las den Kassenbericht der Gesellschaft vor und legte ihn dann den restlichen Abend zur Einsicht aus.

Top 9
Angelika Vögele hat angeboten, den Anzug von ihrem im letzten Jahr verstorbenen Mann, zur Verfügung zu stellen, wenn jemand Interesse hat.
Der Vorsitzende informierte von dem bevorstehenden Damen WC Umbau (nach Fasching) und bat die anwesenden um Mithilfe.
BGM Josef Bierschneider dankte dem Verein für die Jugendarbeit, den Erhalt der Tradition und vor allem auch für den Zusammenhalt unter den Vereinen – dies macht eine solide Dorfgemeinschaft aus. Auch für das gelungene Maibaumaufstellen, das mit der Liveübertragung vom BR eine wunderbare Werbung für Kreuth war.

Ende des offiziellen Teils 20:40 Uhr

Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth noch Bilder und Filme aus vergangenen Vereinsjahren, alte Fotos von Siebenhütten mit dem Kiem Pauli und noch einigen bekannten, aber auch unbekannten Gesichtern, sowie von vergangenen Waldfesten und der Bettelhochzeit 2019.