Vereinsjahr 2000 - 2009

 

Vereinsjahr 2000

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2000

15.01.2000 Hauptversamlung

1.) 72 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorsitzende Thomas Hörth, begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bgm. Sepp Bierschneider, sowie den ehemaligen Vorstand Sepp Sanktjohanser.

2.) Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben (Joseph Wengermayer, Josef Kandlinger, Regina Sanktjohanser, Katharina Reich, Johanna Schöpfer, Hans Frank und Gretl Stillner).
Thomas Hörth verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunkte, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

1. Begrüßung
2.Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht aus dem Protokollbuch
5. Kassenbericht und Entlastung des Kassiers
6. Kassenbericht der Gesellschaft
7. Ehrung langjähriger Mitglieder
8. Neuwahlen
9. Verschiedene - Wünsche und Anträge

3.) Thomas Hörth berichtete über die Ereignisse im vergangenen Jahr:
6.2.99 - Eisstockturnier (Sparkassencup) Leonhardtoana belegten den 4. Platz,
Lumpenball am Rosenmontag,
im April wird Theater gespielt, das Stück heißt "Eine feine Verwandschaft. Regie Sepp Sollacher sen., das bei volle Saal großen Anklang fand. Ein herzliches "Vergelts Gott" an alle, die beim Theater mitgewirkt haben.
1. Mai Frühjahrssingen - Ansage Sepp Lantmann.
15.+16. Mai allgemeiner Ausflug an die Steirische Weinstraße.
Das Waldfest 1999 war "überdimensional". Erstmals stellte die Bergwacht eine Kletterwand auf, die großen Anklang fand. Außerdem beförderte der RVO von Rottach-Egern bis Kreuth und iweder zurück ca. 600 Personen.
25.9. Kinderausflug zur Söllbach-Winterstube.
2.10. Mitarbeiteressen
Kirchweihsonntag - Leonhardstoana Jahrtag
6.11. Leonhardi - abends Tanz mit den Oberlausern
29.12. Boarisch ins neue Jahr (nur Sänger und Musikanten)
Weiter fanden im Jahr 99 drei Heimatabende statt
Der Hof bekam 1999 eine neue Entlüftungsanlage, in der Bar wurde eine Tür als Fluchtweg eingebaut, ein neuer Fließenboden wurde um das offene Feuer verlegt soewie alle Tische und Stühle abgeschliffen und der Holzboden neu verlegt.
Für das Johannifeuer wurde der Weg zum Leonhardstein ausgeschnitten. Dies wäre auch eine Anregung für andere Vereine die Wege zu den umliegenden Bergen etwas auszuschneiden und herzurichten und damit auch die Gemeinde zu unterstützen.
Zum Schluß bedankte er sich noch bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs ausrücken beim Jahrtag und Jubiläumsfesten, den Theaterspielern und besonders den Aktiven für Ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.
Vorschau für 2000:
26. Febr. Kinderfasching,
23. Juli Waldfest,
7. Okt. 6er Musi,
17. Nov. Trachtenball

4.) Ilse Rohnbogner liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

5.+6.) Es folgt der Kassenbericht von Stefanie Strohschneider. Der 1. Vorsitzende dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation. Da die beiden Kassenprüfer Hagn und Spiegler wegen Terminüberschneidung nicht persöhnlich anwesend sein konnten, erklärten sie per Fax, daß die Kasse ordnungsgemäß und fehlerfrei geführt wurde. Thomas Hörth deutet kurz auf den Kassenbericht der Leonhardstoanagesellschaft hin. Dieser ist für jeden einsehbar.

7.) Es folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder
25 Jahre: Echtler Monika und Fischhaber Sepp
40 Jahre: Eberhard Theo, Gloggner Lisl, Mehringer Toni, Frisch Alois
50 Jahre: Winkler Lisl, Petz Marianne, Edbauer Anton
Im Jahr 1999 sind 5 neue Mitglieder dem Verein begetreten: Huber Frank, Zehenmaier Walter, Hörth Elisabeth, Bartl Seppi jun., Hofmann Sabine

8.) Bevor mit den Neuwahlen begonnen wird, wurde Sepp Sanktjohanser (der zuerst nicht damit einverstanden war, da er ausdrücklich alle Ehrungen ablehnte) und Schorsch Gloggner zum Ehrenvorstand ernannt. Da Brigitte und Schorsch Gloggner ihr Amt, auch in der Gesellschaft, abgeben, wurden Ihnen vom Verein ein kleines Geschenk überreicht. Brigitte erhielt einen Trachtenschmuck und Blumen, für Schorsch gab es eine Uhr mit Gravur.
Wahlausschuß: Sepp Bierschneider, Klaus Oberwieser, Alois Frisch.

Von 72 Anwesenden war 71 wahlberechtigt:
1. Vorstand: Hörth Thomas
2. Vorstand: Gloggner Georg
1. Kassier: Strohschneider Stefanie
2. Kassier: Sanktjohanser Regina
1. Schriftführerin: Rohnbogner Ilse
2. Schriftführer: Schmid Christine [Wimmer]
1. Fahnenjunker: Jennerwein Christoph
2. Fahnenjunker: Bierschneider Rainer
1. Hüttenwart: Baudrexl Bertl
2. Hüttenwart: Harrer Thomas
1. Vorplattler: Winkler Gottfried jun.
2. Vorplattler: Schnitzenbaumer Martin
Dirndlvertreterin: Sanktjohanser Andrea
Jugendbetreuer: Hörth Ludwig
Jugendbetreuerin: Rohnbogner Ulrike
Theaterwart: Kandlinger Hans (Thoma)
Beisitzer: Rohnbogner Bernd
Beisitzer: Gloggner Thomas
Kassenprüfer: Hagn Thomas und Spiegler Toni

Die gewählten Vorstands- und Ausschußmitglieder nahmen die Wahl an.

Die Leitung für den Geschäftsbetrieb wurde wie folgt aufgeteilt:
Winkler Gottfried Schänke
Stanglmaier Günther Küche
Winkler Annemie Putzerinnen
Hörth Angelika und Elisabeth schriftliches

9.) Petz Mariann schlug vor, daß das Protokoll vom Vorjahr nicht mehr vorgelesen werden soll, da dies sonst zu langatmig wird.
Kieweg Marianne berichtete, daß bei der Beerdigung von Gretl Stinner keine Schalkfrau ausgerückt ist. Sie regte an, ob dies nicht jemand in die Hand nehmen kann, daß bei Beerdigungen ein paar Schalkfrauen ausrücken.
Oberwieser Klaus schlug vor, am Leonhardiwagen vier neue Räder anzubringen. Darüber wird bei der nächsten Ausschußsitzung diskutiert.
Die Goaßlschnalzer haben ihr 30jähriges Jubiläum. Sie möchten beim diesjährigen Waldfest einen Frühschoppeb, ab 10 Uhr, abhalten.
Da keine weiteren Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete Thomas Hörth den offiziellen Teil der Sitzung. Im Anschluß zeigte uns Ludwig Hörth einige Dias.

 

15.02.2000 Ausschußsitzung:

der Kinderfasching in Kreuth am 26.2.00 beginnt um 13 Uhr. Dekoriert wird am 24.02. ab 18.30 Uhr.
Für den Jugendfasching bei den Hirschberglern (ab 6. Klasse) zahlt der Verein DM 100,- für die Musik, da kein Eintritt verlangt wird.
Beim Lumpenball am 06.03. spielen die Schlucht-Buam. Einlaß ab 19 Uhr, auf 300 Personen begrenzt, Ausweiskontrolle, Eintritt erst ab 16 Jahre DM 14,-.
Für die Bar wird ein CD-Player mit Wechsel gekauft.
Theateraufführungen am 28., 29., 30.4., 5., 6., 7.5.00. Vorverkauf am 18.04. um 19 Uhr. Gespielt wird der "Rauber Pfaff". Freikarten für Ehrenmitglieder und Ehrenvorstände. Jeder Spieler bekommt im voraus gegen Bezahlung fünf Karten, die Musiker erhalten je 2 Karten.
Gauausflug vom 2.-5. Mai nach Brüssel, vier Personen können mitfahren, a DM 300,-.
Allgemeiner Ausflug am Sonntag 21.5., Zirbenweg in Telfs/Tirol, der Bus fährt zum Patscherkofel. Anmeldung bis 14. Mai bei Seppi Sanktjohanser, Anzahlung DM 20,-. Diese werden im Bus zurückgezahlt. Abfahrt 8 Uhr am Stachus, festes Schuhwerk.
Für das Klassentreffen am 3. Juni werden DM 300,- Saalmiete festgesetzt.
Unser Truhenwagen braucht neue Radl, Erkundigungen müssen eingeholt werden. Die Schneeräumung im Hof übernimmt Baudrexl Bertl, hierfür bekommt er pauschal DM 200,-.
Bei der Jahreshauptversammlung wurde beanstandet, daß das Vorjahresprotokoll vorgelesen wird. Lt. Satzung muß das so sein. Wir beschlossen, daß die Versammlung in Zukunft gefragt wird.

 

20.02.2000 14 Vereinsmeisterschaft um den Hans-Wimmer-Pokal 2000.

D'Leonhardstoana Männer belegten den 4. Platz, die Damen den 13. Platz.

 

26.02.2000 Kinderfaschingszug in Kreuth mit leider sehr geringer Beteiligung unserer Kinder.

Für einen lustigen Nachmittag sorgte Herr Schafarkic aus Hauserdörfl mit seinem Keyboard.

 

05.03.2000 Die Aktiven nahmen am Tegernseer Faschingszug teil.

 

06.03.2000 Lumpenball im ausverkauften Hof.

Wie immer zünftig und mit langer Dauer. Das Eintrittsalter 16 Jahre und die Ausweiskontrolle haben sich bestens bewährt.

 

16.-18.03.2000 Beim Gemeindeschießen belegten die Aktiven Herren den 21. Platz, Damen I den 2. Platz, Damen II den 7. Platz.

 

13.03.2000 Gauuntergruppenfrühjahrsversammlung

besprochen wurden anfallende Termine und Veranstaltungen der Gaujugend.

 

25.03.2000 Die Klotüren in der Damentoilette werden umgeschlagen.

Jetzt gehn sie nach außen auf und wir Damen haben etwas mehr Platz, vorallem wenn wir im Schalk oder Mieder ausrücken.

 

19.04.2000 Ausschußsitzung

Zusammenkunft mit Hans Reich und Schorsch Gloggner wegen der Verlegung des Pflasters um den Hof. Es werden hauptsächlich Gramitplatten sandgestrahlt, im sog. römischen Verband, verlegt und außen herum dann Kopfsteinpflaster. Der Untergrund muß aufgekiest und die Kanten betoniert werden. Bei der Dachtraufe benötigen wir eine besondere Einfassung.
Am 30.4. lädt die staatliche Schifffahrt u.a. den Ausschuß zum Frühschoppen mit Brotzeit ein.
Am 27.05. ist das Burschenjubiläum, wir rücken mit der Fahne aus.
Sigi Thalmaier - Kassier der Gauuntergruppe feiert am 30.4. seinen 60. Geburtstag. An den Kosten für den Zinnteller mit allen Wappen der verschiedenenVereine beteiligen wir uns mit ca. DM 50,-.
Waldfest - Losbude: Winkler Lisl und Wiedenmann Traudl wollen aufhören. Die Limobude wird versetzt. Für die Bierwaschanlage bauen wir ein Dachl, falls es einmal regnet. Dafür hat die Leonhardstoanagesellschaft eine Plane gekauft.
Am 11. Mai beginnt die Kinderplattlerprobe und am 12. Mai die der Aktiven.
Die neuen Räder aus Ungarn für den Truhenwagen sind fertig und sehr schön geworden. Preis DM 3800,-. Jetzt müssen sie nur mehr gestrichen werden und Kiening Hansi wird noch neue Bremsklötze anbringen.
Beim Weisen wird nur mit einem Zopf ausgerückt, ohne Geschenk.
Karl Edelmann möchte Musikaufnahmen im Hof machen, dafür verlangen wir DM 400,-.

 

18.04.2000 Kartenvorverkauf fürs Theater mit guter Beteiligung

 

28., 29., 30.4., 5., 6., 7.5.2000 Unsere Schauspieler haben wieder hervorragend Theater gespielt.

Die Aufführungen waren ausverkauft. Gespielt wurde der "Rauber Pfaff".

Unsere erfolgreichen Schauspieler waren: Kandlinger Hans und Monika, Meßner Angelika, Aigner Trudl, Stillner Christl [Zahler], Sollacher Seppi, Schnitzenbaumer Martin, Bartl Seppi, Hörth Ludwig und Sanktjohanser Hartl.

 

11.05.2000 Die Plattlerproben der Kinder beginnen heute.

 

12.05.2000 Die Plattlerproben der Aktiven beginnen heute

 

21.05.2000 Heute sollte eigentlich unser allgemeiner Vereinsausflug stattfinden.

Geplant war er zum Zirbenweg nach Telfs/Tirol. Wegen zu geringer Beteiligung mußten wir leider absagen.

 

29.05.2000 Ausschußsitzung

Mit dem Verlegen des Pflasters ist bereit begonnen worden.
Eine Veranstaltung der Allianz Vorstände am 19. März 2001 ist wegen der aufgebauten Theaterbühne abgesagt worden.
Anläßlich des Todes vom Zehenmaier Werner spenden wir je DM 100,- für die Lebenshilfe und die MS-Gruppe, anstelle eines Kranzes.
Gauvorstand Gregor Bichler organisierte für 19.10.2000 eine Besichtigung bei Gieseke & Devrient. Von uns können 3 Ausschußmitglieder teilnehmen. Wegen der Personenüberprüfung aus Sicherheitsgründen müssen diese sich vorher anmelden.
Beim diesjährigen Waldfest am 23.7. feiern die Goaßler ihr 30ig-jähriges Jubiläum. Von den Leonhardstoana werden für die ca. 90 Goaßler je ein Bier- und Brotzeitzeichen spendiert. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr, der Eintritt geht bis 13 Uhr an die Goaßler. Zum Frühschoppen gibt es Weißwürst, Planizerl (Wiener) und Brotzeit. Hendl und Grillfleisch sowie Bratwürst erst ab 12 Uhr.
Kletterwand und Eisenbahn werden auch in diesem Jahr wider aufgebaut.
Der RVO-Bus fährt auch wieder zwischen Kreuth und Rottach-Egern. Diese Angaben sollen auch auf dem offiziellen Waldfestplakat vorhanden sein.
Die Parkplätze müssen heuer etwas besser von den Helfern der Feuerwehr eingeteilt werden. Außerdem brauchen wir noch zusätzliche Parkmöglichkeiten.
Am 26.6. wollen wir um 20 Uhr eine Zusammenkunft aller Budenchefs mit dem Ausschuß um eine bessere Einteilung zu erlangen und die Bestellungen besser abgestimmt werden können.
Während des Waldfestes findet die Geburtstagsfeier des Herrn Haase statt. Dazu werden Tische für ca. 250 Personen reserviert. Die Feier beginnt mit dem Frühschoppen der Goaßler. Die Geburtstagsteilnehmer zahlen deshalb auch den erhöhten Eintritt der Goaßler. Für die Losbude wird als Hauptgewinn wieder ein Radl beim Eiblwieser besorgt und die Beleuchtung soll etwas höher gehängt werden.
Der Fußweg zum Leonhardstoa muß wieder ausgeschnitten werden. Winkler Gottfried sagt ein.
Falls wir noch eine zweite Ziach bräuchten, könnte uns Sanktjohanser Seppi eventl. für DM 1500,- besorgen. Hörth Ludwig schaut sie sich an.

 

02.06.2000 Bei einer Veranstaltung der Rotarier im Leonhardstoanahof sind unsere Kinder mit 5 Paaren aufgezogen.

 

10.06.2000 Zur Hochzeit von Regina Sanktjohanser waren die Aktiven mit 6 Paaren

 

17.06.2000 Auf einem Geburtstagsplatteln waren die Aktiven mit 5 Paaren

 

21.06.2000 Heimatabend

mit den Riederner Musik, Rieselsberg Musi, Geschwister Ertl, Greilinger Sänger, Jugend und Aktive Plattler der Leonhardstoana.

Ansage Bauer Gustl, wieder mit kostenlosem Bustransfer aus den Talgemeinden.

 

24.06.2000 Der Fußweg zum Leonhardstoa wurde wieder ausgeschnitten.

Die Aktiven haben das Johannifeuer aufgerichtet.

 

25.06.2000 Die Aktiven haben das Johannifeuer angezündet.

 

26.06.2000 Ausschußsitzung

mit den Budenchefs wegen der Goaßler müssen die Limobude, die Grillbude und die Brotzeitbude ab 10 Uhr besetzt werden.
Es wurden die ganzen Bestellungen mit den einzelnen Budenchefs durchgesprochen. Hendl für Mitarbeiter gibts nur an der Hintertür. Wegen der Zeitungsannonce muß ich noch mit Frau Schuster von der Brauerei sprechen. Es soll auch eine Anzeige der Goaßler dabei sein. Wegen der Plakate muß ich noch mit Stindl Walter sprechen.

 

02.07.2000 Hirschbegler Waldfest

Die Aktiven sind wieder ausgerückt

 

22.07.2000 Gaujugendtag bei den Wallbergern

Wieder ein schöner Jugendtag, aber leider zu wenig Zuschauer. Beim Festzug vom Kalkofen bis zur Wallbergerhütte ist der Jennerwein Christoph mit der Fahne ausgerückt.

 

23.07.2000 Waldfest

Wegen des einsetztenden Regens am Nachmittag nicht das Superfest, aber wir waren trotzdem zufrieden.
Es blieben ca. DM 22000,- übrig. Der Umsatz von Herrn Haase wegen des Geburtstags betrug ca. DM 6300,-. Für die Goaßler gabs 60 Freizeichen für Hendl. Der Glückshafen wurde leer und wir haben 750 Hendl verkauft.

 

11.08.2000 Auf dem FC-Waldfest waren die Aktiven mit 6 Paaren

 

12.08.2000 Die Kinder- und Jugendgruppe ist auf dem FC-Waldfest aufgezogen.

 

13.08.2000 Die Aktiven waren auf dem Wallbergerfest.

 

16.08.2000 Heimatabend

mit der Rottacher Blasmusik, Zwoagsang Trellinger-März, Fasanaria Raffele- und Hackbrettmusik, Isarwinkler Sängerinnen, Leonhardstoana-Jugend und Aktive Plattlergruppe. Ansage Gustl Bauer.

 

19.08.2000 Unsere Kinder- und Jugendgruppe ist auf dem Skiclubwaldfest aufgezogen.

 

20.08.2000 Die Aktiven rückten auf dem SC-Waldfest mit 6 Paaren aus.

 

04.09.2000 Ausschußsitzung

Waldfestrückblick - für das nächste Jahr soll auch im Bierausschank ein Stundenplan aufgestellte werden.
Kletterwand und Kindereisenbahn waren auch dieses Jahr wieder ein Erfolg. Die Bergwacht bekommt für die Kletterwand eine Spende über DM 1000,-, die sich der Verein und die Gesellschaft teilen.
Auch die Parkplatzeinteilung der Feuerwehr funktionierte besser. Sie bekamen eine Spende über DM 500,-.
Für die Kriagl wäre eine Spülmaschine mit Heißwasser besser und die Bar wünscht sich eine Eismaschine.
Wir waren mit dem Waldfest zufrieden.
Das Mitarbeiteressen findet am 22. Sept. 19.30 Uhr statt, die Schönleitnmusi spielt zum Tanz auf.
Burschenball ist am 23.9., wir rücken mit der Fahne aus.
Zum Patrozinium in der Glashütte am 07.09. wird auch mit der Fahne ausgreückt.
Für die 6er Musi am 07.10. können Mitarbeiter bevorzugt Karten beim Hörth Thomas für DM 15,- haben. Die Musi kostet insgedamt DM 2400,-.
Wir brauchen wieder neue Plakate. In Zukunft soll es nicht mehr Heimatabend heißen, sondern "A Musi, a Gsangl und a Tanz" im Leonhardstoanahof.
Am 15.10. ist Kirta und Jahrtag, Aufstellung 9 Uhr zum Kirchenzug.
Am 16.+17.12. ist das Kinder-Weihnachtstheater
Am 03.10.Kinderausflug, die Maibaumschienen gehören gestrichen, die Radl für den Leonhardiwagen müssen gestrichen werden und Kiening Hansi muß Bremsklötze bauen.
Am 5. Mai 2001 möchten wir eventl eine Tanzlmusi. Wir dachten an die Rotofen-Klarinettenmusi.
Die Fahne wurde auf dem Weg zum Wallbergerfest am unteren Stil abgebrochen, Gottfried reparierts.
Zur Leonhardifahrt nach Fischhauen wird die Fahne in Zukunft nicht mehr mitgenommen.

 

13.09.2000 Heimatabend

mit der Kreuther Klarinettenmusi, Kreuther Saitenmusi, Waldramersängerinnen, Kinder und Aktive Plattler der Leonhardstoana, Ansage Bauer Gustl

 

15.09.2000 letzte Plattlerprobe der Aktiven mit Abschlußgrillen.

 

17.09.2000 Bei schlechtem Wetter zum Patrozinium in Glashütte mit der Fahne ausgerückt.

Festgottesdienst war im Zelt

 

22.09.2000 Mitarbeiteressen mit Musik und Tanz.

Es spielte die Jagermusi.

Aufgekocht hat uns die Schwaigeralm. Sanktjohanser Seppi bedankt sich in Vertretung von Thomas Hörth bei allen Mitarbeitern des Waldfestes.

Es wurde wieder ein schöner Abend mit gutem Essen und schöner Musik zum Tanzen.

 

23.09.2000 Die Fahnenabordnung ist beim 25-jährigen Gründungsfest vom Burschenverein ausgerückt.

 

29.09.2000 Gemeinsame Plattlerprobe bei den Wallbergern.

 

03.10.2000 Ausflug unserer Leonhardstoanakinder bei leider schlechtem Wetter.

Dies tat aber der Freude keinen Abbruch. Nachdem die Brotzeit aufgeteilt war fuhren wir mit dem Bus ins Inntal zum Schloß Tratzberg. Dort fuhren wir mit der netten Zubringerbahn zum Schloß rauf, wo wir eine interessante Führung hatten.

Mit der Bahn zurück ins Tal hat uns der normale Linienbus umsonst mit nach Jenbach genommen. Dort bestiegen wir die Zillertalbahn und fuhren nach Seespitz. Von dort gings zu Fuß über Pertisau und am Achensee entlang bis zur Goaßalm.

Nach einer ausgiebigen Brotzeit fuhren wir dann mit dem Schiff nach Achenkirch. Dort holte uns gegen 17 Uhr der Bus wieder ab und brachte uns nach Hause. Trotz des Regens hat es uns allen gefallen.

Begleitet wurden die Kinder von Ludwig und Marianne Hörth, Ulrike und Ilse Rohnbogner, Christl Schiller und Martin Schnitzenbaumer.

Für heuer sind die Plattlerproben beendet.

 

06.10.2000 Plattln im Hotel Scholastika in München (5 Paare)

 

07.10.2000 Die 6er Musi spielte wieder im ausverkauften Hof.

Der Eintritt kostete DM 15,-.

 

15.10.2000 Kirchweihsonntag - Jahrtag

Ein schöner Tag und gute Beteiligung zur Freude der Vorstandschaft, besonders freute uns die Teilnahme einiger neu hinzugekommener Schalkfrauen. Es hat wieder gut geschmeckt, womit auch einmal unsere Küchenbrigade gelobt werden sollte.

 

19.10.2000 Auf Einladung von Gregor Bichler konnten drei Ausschußmitglieder die Fa. Gieseke & Devrient besichtigen.

Dabei waren Gottfried Winkler, Ludwig Hörth und Hans Kandlinger.

 

05.11.2000 An der Leonhardifahrt in Fischhausen nahmen die Aktiven mit 6 Paaren teil.

 

06.11.2000 Die Leonhardifahrt in Kreuth war heuer eine recht windige Angelegenheit, aber es hat alles gut geklappt.

Die Aktiven waren mit 7 Paaren dabei. Besonders erfolgreich war wieder Abends der Leonhardiball mit den Oberlausern.

 

11.-12.11.2000 Ausflug der Aktiven zum Törggelene am Ritten.

 

17.11.2000 Trachtenball im Leonhardstoanahof, bei sehr geringer Beteiligung unserer Aktiven.

 

25.11.2000 Zur Hochzeit von Barbara Pichler waren die Aktiven mit 6 Paaren.

 

09.12.2000 Die Aktiven waren recht zahlreich im Hirschbergler Theater

 

16.+17.12.2000 11. Weihnachtstheater der Leonhardstoanakinder.

Ludwig Hörth, Ulrike Rohnbogner und Martin Schnitzenbaumer haben wieder mit viel Mühe und Ausdauer mit den Kindern ein Weihnachtstheater eingeübt.

Es bestand aus zwei Einaktern und einem Hirtenspiel. Die beiden Aufführungen fanden vor ausverkauften Haus statt und es gab begeisterten Beifall.

 

18.12.2000 Ausschußsitzung

10.01.2001 ist in Kreuth gegen Achenkirch ein Eistockturnier, wir können mit einer Mannschaft teilnehmen.
An Herr Schulz soll ein Dankschreiben wegen seiner Spende geschickt werden.
Ludwig Hörth braucht gescheite Scheinwerfer für die Bühnenbeleuchtung.
Über Walter Hübsch wenden zwei Krügelspülmaschinen angeboten. Eine für DM 7000,- (Jahrgang 1986) und eine für DM 14000,- (Jahrgang 1993). Wir habens abgelehnt.
In der Küche brauchen wir einen Kühlschrank.
Die Mauer zum Sportplatz als Abschluß soll im nächsten Jahr errichtet werden. Die Gemeinde zahlt das Material und die Vereine sollen die Arbeit erledigen. Noch ist nicht klar, wie die Mauer ausschauen soll.
Vom Pflaster sind 2 Platten kaputt, Fa. Reich muß sie auswechseln.
Die Theaterkarten sollen in Zukunft auch Platznummern aufweisen, wir probierens aus.
Die Geburtstagsfeier von Peter May im Hof haben wir abgelehnt.
Die Theaterspieler bekommen in Zukunft 2 Freikarten.
Daten für 2001: 5.+6.Mai Ausflug, eventl auch 29.+30. September oder 6.+7. Oktober.
Das Theater ist am 20., 21., 22., 27., 28., 29.04.2001. Vorverkauf am 10.04.2001.
Am Lumpenball spielt der Steiwandexpress, Kinderfaschingszug machen wir keinen mehr, als Alternative ginge eventl. Rodeln oder Schneeroafrennats.

 

Die Toten des Jahres waren:

Stillner Gretl, Vögele Veit, Fröhlich Hans und Zehendmaier Werner.

 

Kreuth, den 13.01.2001 I. Rohnbogner 1 Schriftführerin

Vereinsjahr 2001

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2001

13.01.2001 Hauptversammlung

TOP 1) 74 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung. Der 1. Vorsitzende, Thomas Hörth, begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bgm. Jos. Bierschneider, Ehrenmitglieder Leo Rettermeier und Anderl Strillinger, sowie die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser und Schorsch Gloggner.

TOP 2) Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben (Gretl Stillner, Veit Vögele und Alois Fröhlich).
Thomas Hört verlas nun die einzelnen TOP, wie sie bereits in den Einladungen aufgeführt waren.

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht aus dem Protokollbuch
5. Kassenberciht und Entlastung des Kassiers
6. Kassenbericht der Gesellschaft
7. Ehrung langjähriger Mitglieder
8. Verschiedenes - Wünsche + Anträge.

TOP 3) Thomas Hörth berichtete über die Ereignisse im vergangenen Jahr.
Auf Wunsch von Schorsch Gloggner wurde ein neues Pflaster um den Hof gelegt.
Für die Bar wurde ein neuer CD-Player mit Wechsler gekauft
Die Schneeräumung um den Hof übernimmt Bertl Baudrexl
Am Truhenwagen wurden die Räder erneuert.
Beim Kinderfasching in Rottach-Egern mit den Hirschberglern, Wallberglern und Rottacher Fußballern war die Teilnahme der Leonhardstoanakinder sehr gering.
Jugendfaschig bei den Hirschberglern, organisiert von Christl Wieser, fand großen Anklang.
Beim Lumpenball machten wir das erste Mal eine Ausweiskontrolle
Theater gespielt wurde am 28., 29., 30.4. und am 5., 6.+7.5.2000. Das Stück hieß "Rauber Pfaff" das bei vollem Saal großen Anklang fand. Ein herzliches "Vergelts Gott" an Hans Kandlinger und an alle, die beim Theater mitgewirkt haben.
Die Heimatabende waren sehr schlecht besucht. Ab 2001 bekommt der Heimatabend einen neuen Namen "a Musi, a Gsangl und a Tanz".
Bei Gaujugendtag ist auch unsere Jugend mit der Fahne mitmarschiert.
Der Ausflug wurde abgesagt, da sich nur 8 Mitglieder angemeldet haben.
Das Waldfest war nicht so super, da es zu regnen anfing, trotzdem wurden 750 Hendl verkauft. Der RVO-Bus wurde nicht so angenommen, es wurden nur ca. 1401 Personen transportiert
Am Leonhardatoanahof wurden neue Dachrinnen aus Holz angebracht, die mit Kupfer ausgeschlagen wurden. Beim Mitarbeiteressen hat die Jagermusi zum Tanz aufgespielt.
Der Trachtenball der Gauuntergruppe fand im Leonhardstoanahof statt. Von den Aktiven nind nur 3 Dirndl und 5 Burschen ausgerückt. Bei so geringer Teilnahme der Leonhardstoana sind die Kosten zu hoch.
Ein besonderer Dank galt auch Ludwig Hörth und Ulrike Rohnbogner, die mit viel Mühe mit den kindern ein Weihnachtsspiel einstudiert haben.
Zum Schluß bedankte er sich noch bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs Ausrücken beim Jahrtag und bei Jubiläumsfesten, den Theaterspielern und besonders den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.

TOP 4) Ilse Rohnbogner liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.
Ulrike Rohnbogner berichtete über die Aktivitäten der Kinder (13 Dirndl und 15 Buam) und Gottfried Winkler jun. erzählte uns bei wie vielen Veranstaltungen und Auftritten die Aktiven außer den Waldfesten teilgenommen haben.

TOP 5+6) Es folgt der Kassenbericht von Stefanie Strohschneider. Der 1. Vorsitzende dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Dieser erfolgte nach dem Bericht des Kassenprüfers Toni Spiegler (Thomas Hagn war nicht anwesend) einstimmig per Akklamation.
Thomas Hörth deutet kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, dieser ist für jeden einsehbar.

TOP 7) Ehrung langjähriger Mitglieder
25 Jahre: Baumgartner Evi [Pletscherer], Sennhofer Ingrid, Bierschneider Marianne, Gruber Hans, Gruber Anni Stillner Christl [Zahler], Lindl Karl, Jäckl Annelies, Sollacher Christl, Strillinger Gertrud, Spiegler Toni, Stecher Martha (Mühlauer)
40 Jahre: Winkler Hubert
Im Jahr 2000 sind 9 Mitglieder dem Verein beigetreten: Frischhut Margit, Götschl Helga, Walsch Manfred, Stecher Florian, Oberwieser Regina, Ertl Martin, Evi, Marinus und Johannes.
Ausgetreten sind: Rettermeier Andi und Hagn Leonhard.

TOP 8) Unsere Partnergemeinde Achenkirch hat uns Prospekte zugeschickt für die Besichtigung der Krippenausstellung, die noch bis 4.02.01 geöffnet ist.
Bürgermeister Jos. Bierschneider bedankte sich im Namen der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit sowie für die KInder- und Jugendarbeit.
Thomas Hörth schlug vor, die Ehrungen zukünftig beim Jahrtag durchzuführen. Dies wurde einstimmig angenommen.

Da keine weiteren Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete der Vorstand Thomas Hörth den offiziellen Teil der Sitzung. Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth sehr nette Dias.

 

14.01.2001 Partnerschafts-Eisstockturnier Kreuth-Achenkirch, wir waren auch dabei

 

17.01.2001 Eisstockturnier KSPK:

1. Leonhardstoana I, 12. Leonhardstoana II

 

19.01.2001 Theaterprobe beginnt.

Geprobt wird das Stück "Hätts gred mitanand" von Elfriede Wipplinger.

 

31.01.2001 Zusammenkunft einiger Ausschuß- und Gesellschaftsmitglieder mit unserm Steuerberater Breitschafter.

Thema Steuern und Bezahlung der Helfer bei Veranstaltungen etc.

 

26.02.2001 Lumpenball

war wieder ein voller Erfolg. Zum Tanz spielte der "Steilwandexpress" auf. Ausweiskontrolle, Zutrittsalter erst ab 16 Jahre und daß die unter 18 jährigen um 24 Uhr die Veranstaltung verlassen mußten, hat sich wieder bewährt.

 

10.04.2001 Theatervorverkauf, leider nicht sehr gut.

 

17.4.2001 Ausschußsitzung

Einladung der Bayr. Schifffahrt zur Rundfahrt auf dem Tegernsee. Alle Ausschußmitglieder sind eingeladen.
Die Wallbergler singen und musizieren mit Kindern und Jugendlichen am 6. Mai ab 14 Uhr.
5. Mai Steckäplattln - Manschaftsturnier, Startgeld 40,- DM. Außerdem findet die Säuberungsaktion der Gemeinde statt. Beginn 8 Uhr, Brotzeit ab 13 Uhr.
Gauuntergruppe möchte im März 2002 für 5-6 Tage mit dem Bus nach Rom fahren. Preis pro Person ca. 750,- DM.
2002 wird wieder ein Maibaum aufgestellt.
21.5.2001 Hirschberglerhütte: Hygienevortrag vom Gesundheitsamt.
Die Heimatabende werden neu gestaltet. Die Gäste sollen zum Tanz aufgefordert werden und die Musik darf nicht gleich zum Ende des Programms aufhören.
Vorstand eines Männerchors möchte mit 100 Sängern am 5.1.02 nach Kreuth kommen. Ein Liederabend findet in der Hanns-Seidel-Stiftung statt und einer hier im Hof mit uns Trachtlern.
Am 2. Juni gehts zum Weisen zum Baudrexl Bertl.
21.7. Gaujugendnachmittag und für den 22.09. möchte Thomas eine Musi bestellen.

 

20., 21., 22., 27., 28., 29.04.2001 Theater "Hätts gredt mitanand" ein Lustspiel in drei Akten von Elfriede Wipplinger.

Regie Hans Kandlinger. Es spielten: Hans Kandlinger, Gabi Smolka, Angelika Meßner, Sepp Bartl, Sepp Sollacher, Marianne Schmeizl, Martin Schnitzenbaumer, Ulrike Rohnbogner und Thomas Jennerwein.

Es war wieder ein wunderbarer, großer Erfolg. Vielen Dank allen beteiligten auch hinter der Bühne.

 

28.4.2001 Aktive waren im Theater

 

29.04.2001 Einladung der Bayerischen Seenschifffahrt zu einer Rundfahrt auf dem Tegernsee

 

04.05.2001 Beginn der Plattlerproben

 

05.05.2001 Steckäplattln unter der Leitung von Hans Kandlinger bei den Fußballern.

Es war ein lustiger Nachmittag, Herren 5. Platz, Damen 1. Platz.

 

20.05.2001 Zum Jahrtag von Werner Zehendmaier sind wir mit der Fahne ausgerückt.

 

21.05.2001 Hygieneschulung

bei den Hirschberglern durch das Gesundheitsamt Herrn Söllersbeck und Herrn Sittner, Frau Ziriakus von gleichnamiger Firma.

Filmvortrag über Lebensmittelhygiene. Es gibt gute und schlechte Mikroorganismen, Salmonellen und Stecknadelpilze. 2 Bakterie vermehrt sich in 10 Std. auf 1 Mrd. Bakterien. Immer erst reinigen und dann desinfizieren. Auf eigene Hygiene und Sauberkeit achten. 80% aller Mikroorganismen sind nur durch Flüssigseife mit Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher zu bekämpfen.

Produktionshygiene d.h. in der gesamten Fertigung auf Hygiene achten, wie richtige Kühltemperatur, Lager und Kühlräume 1x wöchentlich reinigen. Bei Desinfektionen Einwirkzeit beachten.

Bakterien sind Lebewesen deren Ausscheidungen, die Toxine, gefährlich sind. Deshalb zwischen verschiedenen Arbeitsgängen reinigen. Schnelldesinfektion eines Standes: Hände waschen und desinfizieren, Arbeitsflächen mit Desinfektionsschaum einsprühen reich aus. Die Erstbelehrung kann nur am Gesundheitsamt erfolgen. Danach muß eine jährliche Belehrung z.B. durch Vereinsvorstände erfolgen. Nur durch die persönliche Anwesenheit und Unterschrift ist der Teilnehmer berechtigt, im darauffolgenden Jahr mit Lebensmitteln bei Veranstaltungen zu arbeiten.

 

02.06.2001 Ehemalige Aktive und Ausschußmitglieder waren zum Weisen beim Baudrexl Bertl.

 

06.06.2001 Heimatabend erstmals unter dem Motto "a Musi, a Gsangl und a Tanz".

Bei guter Beteiligung spielte die Kreuther Klarinettenmusi, Niklasreuther Dreigesang, Bayrischzeller Stubnmusi, Kinder und Aktive Plattler. Leitung Beni Eisenburg. Es herrschte gute Stimmung und der Tanz wurde gut angenommen.

 

22.06.2001 Die aktiven Burschen zündeten das Johannifeuer auf dem Leonhardstoa.

 

24.06.2001 Zum Waldfest der Hirschbergler sind die Aktiven ausgerückt.

 

30.6.2001 Waldfest aufbauen

 

05.07.2001 Ausschußsitzung

Nachdem bei der Weißachaugemeinschaft eine Beschwerde wegen Lärmbelästigung einging, zeigte uns Thomas Hörth ein Schreiben nach dem die Musik bis 23 Uhr spielen darf.
Zum 70. Geburtstag von Lisi Winkler überreichen wir einen Geschenkkorb.
Für den Ausflug nach Rom hat Thomas 4 Plätze reserviert.
Ludwig Hörth hat den Sicherungskasten mit Klappsicherungen erneuert. Die Rechnung wird zum größten Teil auf die drei Waldfestvereine aufgeteilt.
Ausflug ist am 29. und 30. September.
Antrag vom Baudrexl Bertl auch die Nordseite zu pflastern. Nach unserm Waldfest werden Rasensteine rund um den Bierausschank gesetzt.
Jeder Budenchef bekommt Brotzeit und Bierzeichen die er selbst verteilt.
Bier: Jennerwein Christoph Hendl: Sollacher Sepp Limo: Echtler Monika Grillbude: Stanglmayer Günther Bar: Baudrexl Bertl Kaffee: Mehringer Maria Losbude: Gloggner Susi Brotzeit: Gloggner Brigitte Schießbude: Winkler Hubert Eisenbahn und Kletterwand: Familie Fuchs. Trachtler und Mitarbeiter informieren, daß sie nicht gerade zur Stoßzeit Hendl essen sollen.
Der RVO-Bus fährt auch heuer wieder von 19-24 Uhr alle 1/2 Stunde von Kreuth nach Rottach.
Die Mitarbeiter in der Bar und am Bierausschank, sowie Bedienungen brauchen kein Gesundheitszeugnis.
Beanstandung eines Urlaubers, daß nach Johanni auf dem Leonhardstoa nicht sauber aufgeräumt war. Martin Schnitzenbaumer konnte keine größere Unordnung feststellen.
Andrea Sanktjohanser beklagte sich über die "Unlust" einiger Aktiver. Thomas Hörth soll mit ihnen ein ernstes Wort reden. Entweder sie sind gern dabnei oder sie sollen es bleiben lassen.

 

06.+07.07.2001 Aktive und Kinder waren zum Plattln am Skiclubwaldfest, 7.7. wurde auf 8.7. verlegt.

 

17.07.2001 Besprechung mit den einzelnen Budenchefs.

Dr. Haase hat für den Glückshafen 20 Bücher gespendet. Die einzelnen Bestellungen werden besprochen.

 

21.07.2001 Gaujugendnachmittag in Waakirchen.

Wir sind mit der Fahne ausgerückt. Die Talvereine sind mit dem Bus gefahren. Hirschbergler und Leonhardstoana zusammen.

 

22.07.2001 Ausschußsitzung

Der Pendelbus wurde sehr gut angenommen. 3700 Eintrittskarten.
Fürs Waldfest 2002 wird eine neue Hendlbude mit Giebeldach gebaut. Es kommt ein weiterer Grill dazu und eine Extraausgabe nur für Mitarbeiter und Trachtler.
Für die Kaffeebude brauchen wir eine neue Stromleitung.
Am 21.10.01 ist unser Jahrtag mit Ehrungen,
am Leonharditanz spielen wieder die Obrlauser,
am Lumpenball 2002 wieder der Steilwandexpress.
Der Beitrag ab 2002: Männer und Frauen 6 €, Kinder 1 €.
Am 4. Mai Maimusik.
Ds Mitarbeiteressen für 136 Mitarbeiter ist am 4.10. um 1/2 8 Uhr.
Kinderausflug findet am 15 und 16. September statt. Abfahrt 13 Uhr Stachus. Es geht nach Regensburg. Übernachtet wird im ****Hotel "Best Western".

 

3.+4.08.2001 Aktive Plattler und Kinder am Fußballerwaldfest

 

12.08.2001 Aktive Plattler am Wallbergler Waldfest

 

22.08.2001 Heimatabend

mit Rottacher Musikanten, Isarwinkler Sänger, Goaßerer Zithermusi, unsere Jugend und Aktiven Plattler, Ansage Gustl Bauer

 

02.09.2001 Wir waren bei Lisi Winkler zum 70. Geb.

Dabei waren Sepp Sanktjohanser sen., Thomas Hörth, Gottfried Winkler, Stefanie Strohschneider und Ilse Rohnbogner. Wir überreichten einen Geschenkkorb und ein Sperrmüllradl das der Gloggner Schorsch zusammengebastelt hat. Bei guter Brotzeit und Wein feierten wir recht fröhlich.

 

05.09.2001 Heimatabend

mit den Altbairischen Musikanten, Kreuther Saitenquintett, Kirchtalanger Sängerinnen, unsere Jugend und die aktiven Plattler, Ansage Hans Schönauer.

 

07.09.2001 Gemeinsame Plattlerprobe der Hirschbergler, Wallbergler und Leos.

 

15.+16.09.2001 Vereinsausflug nach Regensburg

13 Uhr Abfahrt in Kreuth, Kaffeetrinken in Rohr mit Besichtigung der Asamkirche, in Regensburg nach dem Einchecken im Hotel "Best Western" Stadtbesichtigung mit Führung, anschließend Abendessen im "Münchner Hof" in der Altstadt.
Sehr gut und lustig, für manche hörte die Nacht überhaupt nicht auf. Es gab aber auch super Kneipen und Bars. Am Sonntag für so manche(n) ein etwas mühsames Frühstück.

Abfahrt am Hotel 9.30 Uhr zur Abteikirche Kloster Weltenburg mit Besichtigung und anschl. Frühschoppen in der Klosterschänke.

Danach Schifffahrt auf der Donau von Weltenburg nach Kehlheim, Fahrt zur Befreiungshalle und Besichtigung danach Weiterfahrt zur Tropfsteinhöhle Schulerloch in Essing im Altmühltal mit Besichtigung, danach waren wir zu einem gemütlichen Kaffee in Rohr, Weiterfahrt nach Riedenburg und nach der Besichtigung des Kristallmuseums kehrten wir in die "Fasslwirtschaft" zu einem netten Ausklang ein. In der Fasslwirtschaft gibt es 42 Sorten Bier! Anschließend Heimfahrt.

Gegen 22.30 Uhr in Kreuth. Ein rundum gelungener, schöner und lustiger Ausflug, bei leider nicht sehr gutem Wetter, der von Ulrike bestens organisiert war.

 

22.09.2001 Kinderausflug auch bei nassem Wetter in die Wolfschlucht,

auf die Alm vom Reich Hans [Plescherer], mit Übernachtung auf Matratzenlager im Stall und viel Spaß für die Kinder und Streß für Ludwig und Marianne Hörth, Martin Schnitzenbaumer und Ulrike Rohnbogner. Verpflegung und Rucksäcke der Kinder hat Stefan Schmid [Retzl] unentgeltlich mit dem Traktor transportiert. Die Kinder fuhren mit den Rädern.

 

02.10.2001 Ehemalige Aktive waren zum Weisen bei Regina Walsch und Stefanie Schelle.

 

03.10.2001 Ausflug der Vereinsausschüsse der Trachtenvereine Tegernseer Tal.

Organisiert von den Hirschberglern. Es ging nach Benediktbeuern. Besichtigung der Klosterkirche und des Trachtenmuseums mit einer sehr interessanten Führung vom Herrn Wandinger, nach dem Mittagessen im Klosterstüberl Weiterfahrt zur Glentleiten, Rundgang und Kaffee, zurück und zum Abendessen zum Gasthof Hagn in Enterbach. Es war sehr schönes Wetter und ein rundum gelungener Ausflug.

 

04.10.2001 Mitarbeiteressen

Thomas Hörth lud 136 Waldfestmitarbeiter zum Essen in den Hof, als kleines Dankschön für den großen Einsatz beim Waldfest. Recht gut aufgekocht haben uns ein paar Bäuerinnen und aufgespielt haben uns die 4 Hinterberger aus Oberndorf.

 

13.10.2001. Aktive zur Hochzeit Thomas + Brigitte Gloggner ausgerückt.

 

21.10.2001 Kirchweihsonntag -Leonhardstoanajahrtag.

Kirchenzug leider bei Regen aber sonst war wieder ein schöner Jahrtag, mit gutem Essen, Tanz und Plattlern der anwesenden Kinder und Aktiven.

Außerdem wurden langjährige Mitglieder geehrt.
Für 40 Jahre: Trudl Aigner und Josefa Frisch
für 25 Jahre: Rosi Walch und Marianne Schmeizl.

 

04.11.2001 Aktive mit der Fahne zur Leonhardifahrt Fischhausen.

 

06.11.2001 Ein wunderschöner Leonharditag, die Messe wurde im Freien von Kardinal Wetter gehalten.

Im Leonhardstoanahof klappte wieder alles Bestens. Der Leonharditanz am Abend mit den Oberlausner Musikanten war gut besucht.

 

10.11.2001 Aktive zum Weisen bei Monika Kandlinger

 

17.11.2001 Trachtenball in der Hirschbergler Hütte

 

29.11.2001 Unser Bgm. Jos. Bierschneider hat im Rahmen einer Feierstunde verdiente Mitbürger ausgezeichnet.

Von den Leonhardstoana waren dies Sepp Sanktjohanser, Ehrenmedaille in Silber, Gottfried Winkler, Schorsch Gloggner und Ludwig Hörth jeweils die Bürgermedaille, für die ehrenamtliche Vereinsarbeit.

 

30.11.2001 Aktive waren im Hirschbergler Theater

 

18.12.2001 Ausschußsitzung

Heuer waren die Heimatabende nach langer Zeit wieder gut besucht.
Am 12.01.02 ist Hauptversammlung, die Neuaufnahmen sollen eingeladen werden. Edbauer Toni hält wahrscheinlich einen Diavortrag. Die Beiträge von 5 € für Erwachsene, 1 € für Kinder und eine Aufnahmegebühr von 5 € sollen in Zukunft per Einzugsermächtigung kassiert werden. Wir wollen für die finanzielle Abwicklung auf Online Banking umstellen.
Für den Lumpenball am 11.02. brauchen wir wieder Türsteher, ab 16 Jahre mit Ausweis, muß der GEMA gemeldet werden.
Herr Hörmann vom Ringbergschloß bräuchte für eine Geburtstagsfeier für ca. 100 Personen unseren Hof, wir werden zusagen.
Theater wird am 5., 6., 7. und 12.12. und 14.04.02 gespielt, der Vorverkauf ist am 26.03.02 um 19 Uhr, am 30.04.
Maimusi mit der Rotofen Danzlmusi,
13. Januar Partnerschafts-Eisstockschießen, Beginn 13 Uhr, Startgeld 5 €, fürs Waldfest wird ein Behindertenklo gefordert, Hygieneschulung muß durchgeführt werden, eventl. wollen wir für die Orgel 2500,- € spenden.
Die Speiskarte muß auf € umgestellt werden.
Beim Heimatabend-Kartenvorverkauf bei den Kurämtern gibt es Probleme mit dem Zahlungsrückfluß. Da muß ein bißchen Druck gemacht werden.

 

29.12.2001 Heimatabend

mit der Jagamusi, Strohhausmusi, Waldheimer Sänger, Geschwister Köstler, Ansage Gustl Bauer. Ein schlecht besuchter Heimatabend.

 

Die Toten des Jahres:

Heike Servatius (Richter) und Conny Sollacher.

 

Kreuth, den 13.01.2002 I. Rohnbogner

Vereinsjahr 2002

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2002

12.01.2002 Hauptversammlung

1. 56 Mitglieder folgten der schriflichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.

Der 1. Vorsitzende Thomas Hörth begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bürgermeister Jos. Bierschneider, sowie die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser und Georg Gloggner.

2. Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, Conny Sollacher und Heike Servatius [Richter], zu erheben.

Thomas Hörth verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht aus dem Protokollbuch
5. Kassenbericht und Entlastung des Kassiers
6. Kassenbericht der Gesellschaft
7. Verschiedenes - Wünsche und Anträge

3. Thomas Hörth berichtete über die Ereignisse im vergangenen Jahr
- es fanden 4 Heimatabende (umbenannt: a Musi, a Gsangl und a Tanz) statt, die sehr gut angekommen sind.
- 20x wurde geprobt, bis alles perfekt für die 6 Theateraufführungen war.
- Der Lumpenball mit dem "Steiwandexpress" ist sehr gut angekommen.
- Das Waldfest war wieder ein voller Erfolg. Trotz des Pendelbusses wurde ganz Kreuth zugeparkt
- der allgemeine Ausflug am 15./16. September nach Regensburg wurde von Ulrike Rohnbogner bestens organisiert
- Beim Mitarbeiteressen spielten die "vier Hinterberger" zum Tanz auf
- Beim Leonhardstoana-Jahrtag sind überraschend viele Mitglieder ausgerückt
- Leonhardi - die Messe wurde von Kardinal Wetter gehalten, der uns ein großes Lob über den Zusammenhalt aussprach. Am Abend spielten uns die Oberlauser zum Tanz auf.
- Die Gemeinde Kreuth hat die Bürgermedaillen an Winkler Gottfried, Hörth Ludwig und Gloggner Schorsch überreicht. Sanktjohanser Sepp sen. bekam die Ehrenmedaille in Silber
- Zum Schluß bedankte er sich noch bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs Ausrücken beim Jahrtag und Jubiläumsfesten, den Theaterspielern und besonders den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.

4. Ilse Rohnbogner liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurden.

Ulrike Rohnbogner berichtet über die Aktivitäten der Kinder (14 Paare) die 18 mal zur Plattlerprobe kamen, beim Gaujugendtag in Waakirchen ausrückten, bei den Heimatabenden und Waldfesten plattelten und zum Schluß der Saison einen Ausflug mit dem Radl auf eine Hütte in der Nähe der Wolfschlucht machten.

Winkler Gottfrie jun. erzählte uns, bei wievielen Veranstaltungen und Auftritten die Aktiven außer den Waldfesten noch teilgenommen haben. So waren sie bei den Aufräumarbeiten der Gemeinde beteiligt, sind zum Preisplattln der Hirschbergler ausgerückt, waren viermal beim Weisen (Baudrexl Bertl, Schelle Stefanie und Walsch Regina [Sanktjohanser] und Kandlinger Monika) außerdem haben sie das Johannifeuer am Leonhardstein angezündet, sind noch beim Jahrtag, Leonhardi in Fischhausen und Kreuth, sowie beim Trachtenball bei den Hirschberglern ausgerückt.

5+6 Es folgt der Kassenbericht von Stefanie Strohschneider. Der 1. Vorsitzende dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte nach dem Bericht der Kassenprüfer Thomas Hagn und Spiegler Toni -war nicht anwesend- einstimmig per Akklamation.

Thomas Hörth deutete kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, diese ist für jeden einsehbar.

7. Ein herzliches Vergelts Gott an die Fa. Nachmann, die uns kostenlos die Blumen spendieren.
Es wird auch im Jahr 2002 eine Hygieneschulung stattfinden.
Marianne Kieweg regte an, ob nicht beim Jahrtag die Plattler-Kinder ein freies Mittagessen sowie ein Getränk erhalten sollen.
Die Gaugruppe Tegernseer Tal fährt vom 4.-9. März nach Rom. Es sind noch 2 Plätze frei. Pro Person € 390,-.
Ab 2003 werden die Mitgliederbeiträge per Einzugsermächtigung eingezogen.

Da keine Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete Thomas Hörth die offiziellen Teil der Sitzung. Im Anschluß zeigte uns Toni Edbauer sehr nette Dias.

 

13.01.2002 Eisstockschießen Achenkirch-Kreuth,

1 Mannschaft hat teilgenommen.

 

16.01.2002 Beim Eisstockturnier der Sparkasse mit 1 Mannschaft teilgenommen.

 

11.02.2002 Der Lumpenball war wieder gut besucht.

Der Steilwandexpress machte wieder viel Stimmung.

 

18.02.2002 Gaugruppenversammlung

 

19.03.2002 Ausschußsitzung

Theater-Vorverkauf am 26.03., 19 Uhr. Am Samstag vorher muß das Ganze in die Zeitung. Die Musikgruppen beim Theater sind: 05.04. Winkler Sepp, 14.04. Lindl (Mi+Do). Da die Musikanten nichts verlangen, bekommen sie pro Mann 2 Karten.
Plakate sind bestellt und werden zum Wochende verteilt, auch ans Rathaus Achenkirch. Anstelle eines Eintritts bei der Generalprobe lassen wir einen Korb für eine Spende rumgehen. Die Ansage übernimmt am 1. Wochenende Thomas Hörth, 2. Wochenende Seppi Sanktjohanser. Die Theaterspieler brauchen noch einen Kunstmaler, eventl. Steffi Wiesmayer.
30.04. Maimusi: auf das Plakat soll folgender Text "Maitanz mit der Rotofenmusi im Leonhardstoanahof, am 30.05.02. Beginn 20 Uhr, Einlaß ab 19 Uhr, Eintritt 7,- €",
am 08.05. findet die Hygieneschulung im Leonhardstoanahof statt. Thomas konnte dafür Dr. Kappe gewinnen. Die Fußballer und der Skiclub werden auch dazu eingeladen. Wir müssen ein Rundschreiben an alle Leos schicken, mit dem Hinweis - wer kein Gesundheitszeugnis, muß zur Erstbelehrung kommen. Außerdem müssen alle Waldfestmitarbeiter eine jährliche Hygieneschulung mitmachen. Alle die beim Waldfest mithelfen, müssen am 08.05. unterschreiben, daß sie an der Schulung teilgenommen haben.
Beim Waldfest beträgt der Eintritt 1,- €, -,30 € pro Los, das Behindertenklo ist nich machbar, Schreiben zurück an Kerkel.
Wichtig: am 04.05. ist Kampftrinken im Bräustüberl, ab 17 Uhr. Seppi Sanktjohanser bestellt den Tisch, mit dabei Aktive, Ausschuß, Bedienungen, Theaterspieler.
Ausflug zum Törggelen am 9.+10.11.02.
14.09. Goaßlermusi,
Der Verein soll für die Bedienungen auf Vorschlag der Gesellschaft einen einheitlichen Stoff für Dirndlgwander kaufen, Andrea + Stefanie sollen Vorschläge bringen, wir habens genehmigt.
Der Staubsauger braucht eine neue Saugpumpe. Ersatz ist eventl. im Internet zu finden, eventl. auch bei Fa. Stephan in Ottobrunn.
Hardl Hörth hat fürs Sprudelwasser einen Karbonator eingebaut.
2003 gibts zum 20jährigen vom Hof ein Fest.
7,/8./9.06.: Wiesseer feiern 75jähriges u.a. mit einer Trachtenausstellung.
23.06. Jugendnachmittag in Bad Wiessee.
5./6./7.07. Waldfest aufbauen.
12.+13.07. Skiclubwaldfest
28.07. Leonhardstoana-Waldfest,
09.+10.08 FC-Waldfest.
Heimatabende sind am 29.05., 19.06. und am 28.08.
Beim Jugendleiterseminar in der Hanns-Seidel-Stiftung waren Thomas Hörth und Martin Schgnitzenbaumer.
Die nächste Ausschußsitzung ist am 24.06.02.
Ende der Sitzugn gegen 22 Uhr

 

22.03.2002 Gemeindeschießen:

Damen I belegten den 2. Platz, Damen II den 10. Platz und die Herren den 28. Platz.

 

26.03.2002 Kartenvorverkauf fürs Theater

 

5./6./7./12./13.+14.04.2002: Theater war wieder ein voller Erfolg.

Gespielt wurde da Stück "Die Rache vom Peterl". Die Mitwirkenden waren: Sepp Bartl, Elisabeth Jennerwein, Trudl Aigner, Ulrike Rohnbogner, Hans Kandlinger, Angelika Meßner, Marinus Jennerwein, Martin Schnitzenbaumer, Anian Jennerwein, Thomas Jennerwein, Spp Sollacher jun., Thomas Harrer, Ludwig Hörth und Hannes Reich. Regie: Hans Kandlinger.

Allen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne galt der lange Applaus der begeisterten Zuschauer.

 

30.04.2002 Maimusi:

Maitanz mit der Rotofenmusi im Hof, Eintritt 7,- €

 

03.05.2002 Plattlerproben beginnen

 

04.05.2002 das Bräustüberl ruft zum Bierzeichen versaufen, leider etwas magere Teilnahme.

 

08.05.2002 Hygieneschulung für alle Waldfestmitarbeiter.

Die Schulung hielt Dr. Kappe.

 

29.05.2002 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg, mit der Kreuther Klarinettenmusi, Geschwister Köstler, Isarwinkler Sängerinnen, aktive und Kinder.

 

01.06.+02.06.2002 Ausflug der Aktiven nach Regensburg.

Dies war der Nachholausflug aus 2001.

 

05.06.2002 Angelika Hörth und Michi Rieke veranstalten auf eigene Regie zum ersten Mal ein Kindersingen,

das recht gut besucht war. Die Kinder waren mit großem Eifer dabei. Angelika und Michi wollen in Zukunft immer den 1.Mittwoch im Monat diese Singstunde abhalten

 

19.06.2002 Heimatabend

Ansager Flori Oberlechner, mit der Kreuther Klarinettenmusi, Reichersdorfer Sänger, Bayrischzeller Stubnmusi und den Aktiven.

 

22.06.2002 Die Aktiven errichten das Johannifeuer auf dem Leonhardstoa

 

23.06.2002 Gaujugendnachmittag in Bad Wiessee

Bei heißem Wetter mit 42 Knder und Fahne dabeigewesen. Mit dem Schiff sind wir von Rottach bis Bad Wiessee gefahren. Dort haben wir uns mit den anderen Vereinen zu einem langen Zug aufgestellt und sind zum Jodbad marschiert.

Trotz der Hitze ein gelungener Nachmittag.

 

24.06.2002 Ausschußsitzung

Das Waldfest steht vor der Tür. Die Krüaglspülmaschine wurde bei der Fa. Hackl für die 4 Kreuther Waldfestvereine bestellt. Für den Eintritt verlangen wir 1,- €. Beginn 13-23 Uhr, danach legten wir sämtliche Preise in Euro fest, siehe Sitzungsprotokoll.
Die Budenchefs müssen den Ablauf und Mitarbeiter selbst organisieren, auch die Teller aus der Küche selbst holen. Mit den einzelnen Budenchefs gibt es noch eine eigene Besprechung.
Wir brauchen dringend Geschirrsammler, der Pendelbus soll wieder fahren, die Weinlaube wurde abgelehnt.
Weiter ist eine gemeinsame Plattlerprobe für ehemalige Aktive geplant. Dazu ein Hinweis im Gemeindeboten und in der Zeitung.
Das geliehene Gewand der Kinder kommt nur sehr schleppend zurück. Wir müssen deshalb härtere Maßnahmen ergreifen. Es muß genau aufgeschrieben werden und wir verlangen Pfand. Außerdem muß die Kleidung gereinigt sein (Reinigungszettel).

 

30.06.2002 Die Aktiven sind beim Hirschbergler Waldfest ausgerückt.

 

05.+06.07.2002 Waldfest aufbauen

 

12.+14.07.2002 SC-Waldfest, Aktive und Kinder sind ausgerückt.

 

27.07.2002 Waldfest herrichten

 

28.07.2002 Waldfest

Ein nicht zu überlaufenes, schönes Waldfest. Der RVO-Bus wurde gut angenommen (ca. 450 Pers.).
Dank unserer vielen Helfer verlief alles reibungslos und ohne größere Beanstandungen.

 

09.+10.08.2002 Am FC-Waldfest waren auch wieder unsere Kinder + Aktiven zum Platteln.

 

07.09.2002 Plattlerprobe ehemaliger Aktiver

39 Teilnehmer und Sepp Winkler sorgten für einen schönen und unterhaltsamen Abend. Es hat allen gut gefallen.

 

28.08.2002 Heimatabend

Ansage Gustl Bauer mit der Hirschbergler Musi, Kreuther Saitenquintett, Geschwister Guidhard, kinder und Aktive.

 

12.09.2002 Ausschußsitzung

Rückblick aufs Waldfest. Es war sehr schön, da es auf Grund des SC-Waldfestes in Rottach-Egern nicht so überlaufen war.
Der RVO-Bus mit 450 Beförderungen wurde auch zufriedenstellend angenommen.
Familie Kiening bekommt für die Bereitstellung ihrer Wiese - Felserfleck - als Parkplatz ca. 100,- €.
Die Spenden für die Kletterwand der Bergwacht über 250,- €,
Eisschützen fürs WC 25,- €,
Burschen für den Strom 26,- € pro Tag, übernimmt der Verein.
Die Spende für die Feuerwehr (Parkplatzeintaeilung) über 300,- € bezahlt die Gesellschaft.
Das Mitarbeiteressen findet am Donnerstag den 31.10.02 um 19.30 Uhr statt. Gottfried Winkler spricht mit Helmut Heil, ob er nicht einen Hirsch machen möchte.
29.09. ist der Ausflug zum Wendelstein.
03.10. organisiert Gregor Pichler einen Frühschoppen in der Siebenhütten.
04.10. Männerchor Harmonie aus Dudweiler kommt mit ca. 150 Leuten in den Hof, Kinder und Aktive sollen platteln.
04.+05.09. Ausflug der Aktiven
09.+10.11. allgemeiner Ausflug zum Törggelen nach Partschins/Meran zum Gasthof Niedermaier. Abfahrt Samstag um 13 Uhr am Stachus, festes Schuhwerk und Taschenlampe mitnehmen. Letzter Termin zur Anmeldung beim Sanktjohanser ist am Kirchweihsonntag. Bei der Anmeldung werden 25,- € kassiert. Am Sonntag Besichtigung des Schloß Juval von Reinhold Meßner.
06.11. Leonharditag
16.11. Trachtenball
03.12. Ortsbäuerinnen - Weihnachtstagung im Hof
07.+08.12. Weihnachtsspiel der Kinder
20.12. ist der Lionsclub im Hof
23.12. Weihnachtslesung mit den Waakirchner Sängern von Martin Mayr/Weißach im Hof
28.12. Christbaumversteigerung
1. Febr. 2003 ist Hauptversammlung mit Neuwahlen. Aussteigen möchte Hörth Ludwig, Hörth Thomas, Sanktjohanser Regina, Winkler Gottfried, Jennerwein Christoph.
Am 25.11. ist eine Ausschußsitzung, auf der dieses Thema ernsthaft besprochen wird.
Eine Spende für die Hochwasseropfer (über Landkreis) von 1000,- € bezahlt der Verein.
Unsere Orgel braucht eine neue Orgel, diese kostet 150.000,- €. 1/3 der Kosten sind bereits vorhanden. Verein spendet 2000,- € und die Gesellschaft 4000,- €.
Eine hitzige Diskussion ergab der Vorschlag von Ludwig Hörth diverse Musikinstrumente anzuschaffen. Nach langer Diskussion wurde beschlossen, das Thema an der Hauptversammlung aufzugreifen, um den Bedarf abschätzen zu können. Feststeht, daß die Instrumente nur auf Mietbasis ausgeliehen werden können.
Hans Kandlinger berichtet, daß es sehr störend ist, wenn beim Heimatabend noch während der letzten Gesangsgruppen abkassiert wird, da sonst einige Gäste den bereitstehenden Bus nicht erwischen. Der Sprecher muß zu Beginn der Veranstaltung erwähnen, wann der Bus abfährt, und das genug Zeit bleibt, nach dem offiziellen Teil zu bezahlen.

 

29.09.2002 Kinderausflug

mit der Zahnradbahn auf den Wendelstein, mit der Gondelbahn wieder runter nach Bayrischzell. Mit dem Bus zurück über Schliersee. Der Bus war vom RVO. Deininger ist umsonst für den Verein gefahren.

 

04.10.2002 Die Gesangsgruppe Harmonie aus Dudweiler war mit 150 Mitgliedern im Hof zu einem geselligen Abend, der von uns gestaltet wurde.

Es spielten der Winkler Sepp, Hirschbergler Stubnmusi und Sulzberger Dreigesang. Aktive und Kinder plattelten. Ansage hatte Beni Eisenburg.

 

20.10.2002 Jahrtag mit Ehrungen

Bei gutem aber kalten Wetter versammelten sich vor dem Leonhardstoanahof 28 Schalkfrauen, 8 Miederdirndl, eine große Schar Kinder und viele Mannerleit zu einem langen und schönen Kirchenzug, der vom Ruepp angeführt wurde.
Nach der Kirche gabs im Leonhardstoanahof ein gutes Mittagessen, unserer Küchenmannschaft ein herzliches Vergelts Gott dafür.

Bis zu den Ehrungen spielte der Ruepp zum Tanz auf.
Geehrt wurden für 75 Jahre Leo Rettermeier und Ottilie Schubert,
für 40 Jahre Walter Stindl, Klaus Göttfried, Gerhard Knorn und Karl Vögele;
für 25 Jahre Helmut Buchner, Antonie Buchner, Peter Bartl, Markus Laule, Andrea Stampfl, Peter Kiening, Michael Kiening, Elisabeth Meyer, Evi Obermaier, Andreas Nagl, Anni Mehnert, Sepp Mühlehner, Monika Mels, Hannes Reich, herbert Richter, Lisl Sanktjohanser, Monika Wittmoser, Barbara Feichtner, Christl Schiller, Franz Willibald, Max Willibald und Anton Hagn.

Nach den Ehrungen, Kaffee und vom Sanktjohanser spendierten Kirtanudln, plattelten die Kinder und Aktiven noch herzerfrischend auf. Mit dem allgemeinen Tanz wurde ein schöner Jahrtag beendet.

 

31.10.2002 Mitarbeiteressen

Ein Dankeschön an alle Waldfestmitarbeiter.

Mit einem sehr guten Hirschbraten, den der Heil Helmut gekocht hat, und der Riedler Musi bedankte sich unser Vorstand Thomas Hörth bei allen Waldfestmitarbeitern für ihre tatkräftige Mithlife.

Ein gemütlicher und schöner Abend wars.

 

03.11. Aktive waren zur Leonhardifahrt in Fischhausen

 

06.11.2002 Die diesjährige Leonhardifahrt fand bei gutem Wetter statt.

Die Aktiven wurden vom Stefan Kiening gefahren. Am Abend gut besuchter Leonhardiball mit den Oberlausern.

 

9.+10.11.2002 Ausflug zum Törggelen, organisiert vom Baudrexl Bertl

Abfahrt um 13 Uhr im vollbesetzten Bus der Fa. Lechner.

Fahrt über den Brenner, kurze Kaffeepause bei Sterzing., Weiterfahrt über Bozen und Meran nach Partschins ins Vinschgau. Dort wurden wir auf zwei Häuser aufgeteilt, nämlich die Pension Ludwigshof im Ort und das Hotel Niedermair oberhalb. Das Hotel konnte leider nicht mit dem Bus erreicht werden, er hats probiert, mußt dann aber wieder ein ganzes Stück rückwärts fahren, also gingen wir zu Fuß, ca. 15 Minuten, unser Gepäck wurde vom Hotel geholt.

Es folgte ein netter und gemütlicher Törggeleabend im Törggelekeller in der Nachbarschaft des Hotels. Zum Essen gabs eine reichliche Schlachtplatte mit Gselchtem, Würsten, Saurerkraut und Speckknödel, anschließend Kastanien und später Speck und Kas.

Der Wein floß reichlich und unsere Musikanten Ludwig, Martin + Michi spielten flott auf und wurden von unserem Vorstand als Stockschläger begleitet. Für so manche wurde die Nacht recht kurz.

Aber zum Frühstück waren sie doch alle wieder da. Um 11 Uhr war Abfahrt in Partschins in Richtung Schloß Juval von Reinhard Meßner. Wir wurden im Tal vom Bus schon erwartet, der uns über eine steile Bergstraße zum Schloß brachte. Die geführte Besichtigung war recht interessant.

Anschließend waren wir zum Mittagessen in der Schloßwirtschaft, wo es nur Südtiroler Spezialitäten gab, die recht gut schmeckten. Dann gings weiter durch den Vinschgau Richtung Reschen.

Nachdem bisher ja eher schönes und warmes Wetter herrschte, wurde es jetzt eher frisch und nach einer Kaffepause in einer Raststätte kurz unterm Reschen, wollten wir eigentlich weiterfahren, kamen aber nicht weit, weil im Bus die Lichtmaschine kaputt ging. Zufällig hielt hinter uns ein Bus vom Lechner mit Gmundern und da konnten uns einige soweit helfen, daß wir wenigstens bis zur Grenze auf dem Reschen kamen, dort mußten wir in einer Pizzeria eine Zwangspause einlegen und auf einen Ersatzbus warten, der uns dann sicher nach Hause brachte.

Es hatte nämlich in der Zwischenzeit zu schneien begonnen und die Grenzer wollten uns gar nicht mehr runter fahren lassen. Daheim waren wir dann um ca. 0.30 Uhr am Montag. Aber sche wars trotzdem.

 

16.11.2002 Trachtenball der Gauuntergruppe Tegernseer Tal im Leonhardstoanahof

 

25.11.2002 Ausschußsitzung

Es waren alle Vorstands- und Ausschußmitglieder anwesend!
Beim Waldfest kann in Zukunft auch normales Helles ausgeschenkt werden.
Bachler Sepp hat 5 Ausschußmitglieder zu seinem 80. Geburtstag ins Schützenhaus in Rottach eingeladen.
Das Weihnachtsspiel der Kinder ist am 14.12. um 16 Uhr und 19.30 Uhr und am 15.12.02 um 16 Uhr. Eintritt 3,- €, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Gespielt werden 4 Stückeln. Der Ludwig hat wieder fleißig getextet. 4 Zwergerl verteilen Geschenke an die anwesenden Kinder, die Mitwirkenden bekommen Sackerl.
Am 23.12.02 hält Martin Mayr eine Weihnachtslesung, begleitet von den Waakirchner Sängern. Die Bergwacht hat ihr Jahresessen am 10.01.03.
Am 31. januar wollen die Rodler wegen des Juniorenweltcups in den Hof.
Der Lumpenball ist am 03.03.03, es spielt der Steilwandexpess. Bertl macht den Vorschlag am Faschingssonntag ein Schneeroafrennats zu veranstalten, was begeisterten Anklang fand.
Theater ist am 25., 26., 27.04. und am 02., 03.+04.05.03. Der Kartenvorverkauf wie immer am Dienstag in der Karwoche.
Am 1. Mai wird wieder ein neuer Maibaum aufgestellt. Dazu gibts Musik und eine kleine Bewirtung, eventl. mit den Burschen.
Am 10. Mai planen wir einen Maitanz mit der 6er Musi oder Zillerbrücklern oder den Altmatreiern.
Am 29.06. ist die Primiz vom Lackermeier Andreas, Heimatabend ist am 02.07., 27.08., 10.09. und 27.12.2003
Waldfest Hirschbergler am 22.06.,
unseres am 27.07.
und die Wallbergler am 03.08.2003.
15000,- € sind zum Anlegen. Nachdem die Sparkasse nicht den besten Zinssatz stellt (3,25% auf 3 Jahr) gehen wir zur DEBEKA (4,5% auf 3 Jahr).
Bei der HV am 01.02.03 gibts Neuwahlen. Unser Vorstand Thomas Hörth hört auf. Auch verschiedene andere Positionen mußten neu besetzt werden. Vorgeschlagen wurden: 1. Vorstand Sepp Sanktjohanser, 2. Vorstand Bertl Baudrexl, 2. Kassier Martin Brunner, 1. Fahnenjunker Rainer Bierschneider, 2. Gottfried Winkler jun., 1. Jugendwart Martin Schnitzenbaumer, 1. Vorplattler Georg Mehringer, 2. Flori Mehringer, Dirndlvertreterin Gitti Sollacher, 1. Hüttenwart Thomas Harrer, 2. Stefan Aigner.
Für die Buspanne beim Ausflug hat uns die Fa. Lechner 250,- € Nachlaß gewährt.
Die nächste Ausschußsitzunt ist am 13.01.03. Ende gegen 22.30 Uhr.

 

14.+15.12.2002 Weihnachtstheater unserer Kinder- und Jugendgruppe.

Mit den Stücken - Omas Weihnachtsfest - das geheimnisvolle Packerl - Der Computerengel - Hirtenspiel - den Weihnachtszwergen, dem Kinderchor von Angelika Hörth und Michael Rieke, hatten Ludwig Hörth, Ulrike Rohnbogner, Martin Schnitzenbaumer und Silvia Hausotter sich wieder viel Arbeit gemacht und 3 Vorstellungen vor ausverkauftem Haus zu einem weihnachtlichen Erlebnis werden lassen. Viel Applaus belohnte alle Mitwirkenden.

Ein herzliches Vergelts Gott an alle die geholfen haben.

 

18.12.2002 Das Weihnachtstheater der Kinder war bei den Rotariern in der Parkresidenz in Weißach.

 

Die Toten des Jahres:

Gloggner Georg sen. und Frau Kubisch (Pfarrhaushälterin von Pfarrer Ben Eilers)

 

Kreuth, den 1. Februar 2003 I. Rohnbogner

Vereinsjahr 2003

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2003

13.01.2003 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Winkler Gottfried jun., Sanktjohanser Andrea.
Besprechung wegen der ausscheidenden Ausschußmitglieder bei der HV.
die Matreier Musik ist für den Maitanz mit 2200,- € zu teuer.
Die Plattlerprobe beginnt erst ab der 2. Klasse, bzw. ab 8 Jahren.
Caroline Strillinger möchte im Hof heiraten. Von 16-4 Uhr. Wegen der Sperrstunde um 1 Uhr abgelehnt.
Am 24. Juni ist die Primiz vom Lackermeier Andreas. Ab 12 Uhr kommen 200 geladene Gäste in den Hof. Ausgekocht wird von der Riedler Stubn. Der Gottesdienst findet bei schönem Wetter um 10 Uhr am Sportplatz statt, bei schlechtem Wetter in der Molkenhalle. Der Verein macht ein Primizgeschenk. Die Vorschläge hierfür liegen im Pfarramt Egern auf.
Zehenmaier Franz hat Ulrike angesprochen, ob wir nicht abwechselnd einen Jugendfasching für 12-16 jährige veranstalten möchten. Dies soll heuer am 15. Februar 03 im Leonhardstoanahof stattfinden. Von 16-22 Uhr. Musik Eigenherr/Oberlechner.
Faschingssonntag 02.03. Schneeroafrenna, wenn genügend Schnee. Zum Tanz sollen ebenfalls Eigenherr/Oberlechner aufspielen.
Am Kinderfasching keine Bedienungen, nur zwei Schankkellner. Einer für Getränke, einer zum Kassieren. Küche nur Würstel und Grillfleischsemmeln, Krapfen und Eis. Eintritt -,99 €.
Der Theatervorverkauf ist am 15.04.03, das Stück heißt "Ehestreik".
Um 21.30 Uhr beschließt Thomas Hörth seine letzte Ausschußsitzung.

 

15.01.2003 Eisstockschießen

Leonhardstoana I belegen den 1. Platz, Leos II den 16. Platz

 

20.01.2003 Sitzung Gesellschaft und versch. Ausschußmitglieder, dabei wurde festgelegt:

die EKST wird von der Gesellschaft übernommen, Spenden sind für den Verein teiw. schwierig zu handhaben, Gewinn und Verlust werden aufgerechnet, 80% des Stroms laufen auf den Verein. Das Hauptproblem des Vereins ist, trotz der vielen Veranstaltungen, die ja über die Gesellschaft laufen, die Gemeinnützigkeit zu behalten.

 

22.01.2003 Beginn der Theaterproben

 

01.02.2003 Hauptversammlung / Vereinsjahr 2002 + Neuwahlen

1) 71 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorsitzende Thomas Hörth begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bgm. Jos. Bierschneider, sowie den Ehrenvorstand Georg Gloggner.

2) Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben, Gloggner Georg sen. und Kubesch Maria.
Thomas Hörth verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunkte, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

3) Bericht des 1. Vorsitzenden
- teilanhme beim Eisstockschießen u.a. mit Willibald Friedl, Kandlinger Hans, Schnitzenbaumer Martin, Jennerwein Thomas.
- Lumpenball mit dem Steilwandexpress war großer Erfolg
- Bei den Hirschberglern fand ein Jugendfasching statt. (12-16 Jahre). Wir haben die Musik mitfinanziert.
- Bei den Sitzungen der Gauuntergruppe, bisherige Leitung Bichler Gregor, war auch unser Vorstand mitbeteiligt. Außerdem fand ein Jugendseminar in der Hanns-Seidel-Stiftung statt. Weiter durften vier Vorstandsmitglieder beim Ausfluf nach Rom mitfahren, Vorstand mit Frau dabei.
- Viel mußte geprobt werden für die sechs Theaterabende
- der Maitanz mit der Rotofenmusi fand guten Anklang.
- Hygieneschlung und Erstbelehrung durch Dr. Kappe für alle Waldfestmitarbeiter.
- Danke an Angelika Hörth und Michi Rieke für die Singproben mit den Kindern
- schlecht besuchte Heimatabende
- Waldfest war voller Erfolg. Dank an Fam. Kiening/Schmid wegen Parkplatzbereitstellung
- Bergwacht-Kletterwand fürs Waldfest kostenlos
- FFW bekommt Spende für Parkplatzdienst
- 2002 ehemaligen Plattlerprobe mit Winkler Sepp
- Mitarbeiteressen: Heil Helmut hat den Hirsch selbst geschossen und gekocht.
- 150 Mitglieder der Gesangsgruppe Harmonie aus Duttweiler waren im Hof
- Ausflug nach Partschins zum Törggelen
- Trachtenball 2002 im Hof. neuer Vorstand der Gauuntergruppe 1. Schäffler Wolfgang, 2. März Georg
- Hörth Ludwig organisierte ein Weihnachtsspiel der Kinder und Jugend, geholfen haben Ulrike R. und Martin S.
- Kandlinger Sepp hat sich als Leiter der Rottacher Musikkapelle verabschiedet und sich für die gute Zusammenarbeit bedankt
- Dank an alle Mitarbeiter, Aktive, Theaterspieler etc. für die gute Zusammenarbeit

4) Ilse Rohnbogner liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.
Ulrike berichtet von den Aktivitäten mit den ca 40 Kindern.
Gottfried Winkler jun. berichtet von den Aktivitäten der Aktiven.

5+6) Es folgt der Kassenbericht von Stefanie Strohschneider. Die Kassenprüfer Thomas Hagn und Toni Spiegler waren nicht wesend, haben aber Thomas Hörth gebeten, den Bericht kurz vorzutragen. Der 1. Vorsitzende dankte Stefanie und bittet die Versammlung um Entlastung, diese erfolgte einstimmig per Akklamation. ebenso wurde der Ausschuß vor den Neuwahlen per Akklamation einstimmig entlastet.

7) Neuwahlen
Der Wahlausschuß besteht aus Bierschneider Josef, Kieweg Sepp, Gloggner Schorsch.
Wahlberechtigt sind 69 Mitglieder.
Ab der Wahl des Schriftführers waren 70 wahlberechtigt, da Sanktjohanser Sepp sen. noch dazu kam. Der 1. und 2. Vorstand, 1. Kasier und 1. Schriftführer wurden geheim gewählt, alle anderen per Akklamation.
1. Vorstand: Sanktjohanser Sepp jun.
2. Vorstand: Baudrexl Bertl
1. Kassier: Strohschneider Stefanie
2. Kassier: Sanktjohanser Andrea
1. Schriftführerin: Rohnbogner Ilse
2. Schriftführer: Schmid Christine (Wimmer)
1. Fahnenjunker: Bierschneider Rainer (Handl)
2. Fahnenjunker: Winkler Gottfried jun.
1. Hüttenwart: Harrer Thomas
2. Hüttenwart: Aigner Stefan
1. Vorplattler: Mehringer Flori
2. Vorplattler: Sollacher Gitti
Jugendbetreuer: Schnitzenbaumer Martin
Jugendbetreuerin: Rohnbogner Ulrike
Theaterwart: Kandlinger Hans (Thoma)
Beisitzer: Rohnbogner Bernd
Beisitzer: Gloggner Thomas
Kassenprüfer: Melzer Petra und Rieke Barbara
Gesellschaft: Brunner Martina und Baudrexl Bertl
Die ausscheidenden Ausschußmitglieder erhielten Blumen und jeweils einen Gutschein.
Jennerwein Christoph und Sanktjohanser Regina Gutschein Hornsteiner, Hörth Thomas Gutschein Stecher, Hörth Ludwig und Winkler Gottfried je einen Lodenhut

8) Gloggner Schorsch berichtet, daß geredet wird, weil der Verein soviel Geld hat, dies ist auch richtig, doch es stehen in nächster Zeit größere Anschaffungen und Reparaturen an. So muß die Heizung erneuert werden, das Lager sowie der Hof gepflastert und neue Gefriertruhen gekauft werden.
Da keine weiteren Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete der neue Vorstand Sepp Sanktjohanser den offiziellen Teil der Situng. Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth sehr nette Dias.

 

10.02.2003 Ausschußsitzung

nicht da: Bierschneider Rainer.
Seppi Sanktjohanser begrüßte die anwesenden Ausschußmitglieder zu seiner ersten Ausschußsitzung und erinnert gleich daran, daß diese Sitzungen nicht öffentlich sind und daher der Inhalt nicht hinausgetragen wird.
Die Hochzeit von Caroline Strillinger findet von 17-2.30 Uhr statt. Sie bringt ihr eigenes Bier mit, da sie beim Spaten arbeitet, dies ist eine Ausnahmegenehmigung, da wir generell nicht möchten, daß eigene Getränke mitgebracht werden. Die Saalmiete beträgt 300,- €.
Jugendfasching für 12-17 jährige von 18-23 Uhr am Samstag 15.02.03 unter dem Motto "Super Star". Zur Unterhaltung spielt "Quitscherl und die lustigen Blütenstecher". Ulrike wird bei den Hirschberglern anfragen ob sie sich bei den Kosten für die Musik, ca. 400,- € beteiligen.
Faschingssonntag "Schneeroafrennats". Start um 12.61 Uhr an der Winterstubn, durch den Kurpark, übern Riedlerberg, beim Thyssen wieder runter, durch den Eisplatz und zurück zum Leonhardstoanahof, ob noch durch einen Fuchsbau gerobbt werden muß. Für die Siegerehrung muß jeder ein Geschenk im Wert von 5,- € mitbringen, dieses ist beim Start gegen Quittung abzugeben. Die Siegerehrung übernimmt Flori Oberlechner. Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung der Eltern. Es muß unbedingt eine Tageshaftpflicht abgeschlossen werden.
03.03.03 ist der Lumpenball mit dem Steilwandexpress, Eintritt 8,- €. Die Türsteher brauchen unbedingt einen Vorhang (wegen Erfrierung), Jugendliche ab 16 Jahren dürfen bis 24 Uhr bleiben - Ausweiskontrolle.
22. März - Bierzeichen versaufen im Bräustüberl am 17 Uhr.
15. April - Kartenvorverkauf um 19 Uhr
Am 1. Mai wird ein Maibaum aufgestellt. Für die Verpflegung sorgt der Burschenverein, Tische und Bänke müssen aufgestellt werden. Außerdem muß sich frühzeitig um die Scheren bei der Brauerei Tegernsee, Frau Schuster, gekümmert werden. zur Unterhaltung spielt eventl. die Jagermusi ab 10 Uhr.
10. Mai Maitanz mit dem Ferchenseeklang, 200,- € pro Stunde, Eintritt 7,- €, von 20-1 Uhr, Einlaß ab 19 Uhr. Annelies Hagn nimmt auch ein Plakat mit nach Mittenwald.
31. Mai Gaujugendtag in Gmund mit Fahnenabordnung und Taferlbua.
21. Juni Johannifeuer
22. Juni Hirschbergler-Waldfest
29. Juni Primiz mit 200 geladenen Gästen im Hof. Es muß noch abgeklärt werden, ob eventl. die Bühne als Altar benötigt wird, fest steht auch noch nicht, ob die Feierlichkeit am Sportplatz oder im Kurpark stattfindet.
2. Juli Heimatabend, eventl. soll auch die Kindersinggruppe von Angelika Hörth und Michi Rieke auftreten.
4.-5. Juli Waldfestaufbau
11.-12. Juli SC-Waldfest
27. Juli Leo-Waldfest
03. August Wallberger Waldfest
8.-9. August FC-Waldfest
27. August Heimatabend
28. September Jugendkulturtage Miesbach Oberlandhalle mit Fahnenordnung und Taferlbua
10. September Heimatabend
13.+14. September allgemeiner Ausflug
19. Oktober Jahrtag 95 Jahre Leonhardstoana und 20 Jahre Leonhardstoanahof.
Winkler Gottfried und Hörth Ludwig werden zu Ehrenmitgliedern. Die Ehrenurkunden soll Steffi Wiesmayer schreiben.
06. November Leonhardi - heuer mit der Rottacher Blasmusik. Wir wollen im 2 Jahres-Rythmus mit den Oberlausern oder anderen wechseln.
27. Dezember Heimatabend ohne Plattler
Für 2004 haben wir eine Floßfahrt geplant. Anmeldung hierfür ist immer an einem Tag im November. Ilse Rohnbogner wird sich kümmern.
Wenn im Mai die Kinderplattlerproben anfangen, werden wir nachfragen, wie groß das Interesse der Kinder am Ziachmusiunterricht ist. Dann wird entschieden, ob noch eine Vereinsmusik angeschafft wird.
Bertl Baudrexl hat wegen der Trachtenkleidung mit Elisabeth Jennerwein telefoniert und diese teilte mit, daß keines der ausgegebenen Kleidungsstücke am Jahresende zurückgekommen ist. Ilse Rohnbogner verfaßt ein Schreiben mit der Bitte an alle Eltern, die ausgeliehene Trachtenkleidung unverzüglich zurück zugeben.
30000,- € werden als Zuwachssparen bei der Bouba angelegt. Weitere 10000,- € werden für die Aluregale im Keller benötigt.
Folgende Schlüssel werden ausgegeben:
Tresor Lager: Sanktjohanser Seppi, Baudrexl Bertl
Tresor Keller: Sanktjohanser Seppi, Baudrexl Bertl
Hofschlüssel: Sanktjohanser Seppi, Baudrexl Bertl, Aigner Stefan, Kandlinger Hans, Schnitzenbaumer Martin, Mehringer Flori, Harrer Thomas, Stanglmayer Günther, Brunner Martin bekommt ihn noch.
KSPK-Schließfach: Strohschneider Stefanie, Sanktjohanser Seppi

 

15.02.2003 Jugendfasching im Leonhardstoanahof, Motto "Superstar" für 12-17 Jahre.

Die Moderation hatte "Diedäää Bohlen", eine VIP-Bar mit alkoholfreien Drinks und die Leo-Jury sorgten für viel Stimmung beim gut besuchten Faschingsball.

 

28.02.+01.03. Etliche Mitglieder richten wunderbare Hindernisse fürs Schneeroafrennats her.

 

02.02.2003 Schneeroafrennats

leider nur 29 Teilnehmer, aber viele Zuschauer, fanden sich am Faschingssonntag beim Scheeroafrennen in Kreuth ein.

Das Rennen ging durch ganz Kreuth, beginnend beim Kurpark, durch denselben hindurch, rauf zum Hörth Thomas sein Misthaufen, runter zum Eisplatz und über den Dammweg zum Leonhardstoanahof. Ein herrlicher Gaudiparcour mit vielen Hindernissen. Ob auf der Wippe, beim Spickern, beim Lattlschießen oder im Labyrinth des Fuchsbaues, den Teilnbehmern wurde so einiges abverlangt.

Nachdem es am Vormittag noch in Strömen regnete, hatte der Wettergott mit den Leonhardstoana ein Einsehen und schickte die Sonne und ein laues Lüfterl nach Kreuth. so daß die anschließende Faschingsgaudi an der Schneebar auf dem Waldfestplatz im Freien stattfinden konnte.

Oberlechner Flori fungierte als DJ und übernahm die Siegerehrung. Gewinner aller Klassen wurde Beni Oberwieser, der sich riesig freute.

Was sich die Teilnehmer als Schneeroaf unter die Füße banden war sehenswert. Von ausgeschnittenen Putzkübeln über abgechnittene Tennisschläger, zusammengehängt als Seilschaften, als 10-Füßler auf umgebauten Sitzbänken einer Brauereigarnitur, oder auf Schi mit mehreren Schlaufen, das ganze war herrlich anzuschauen und die Schwierigkeiten bei den einzelnen Disziplinen waren vorprogrammiert. Aber alle hatten Spaß und der Applaus beim Zieleinlauf war groß. Ein herzliches Vergelts Gott allen, die mitgeholfen haben, diesen Nachmittag zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

 

20.02.2003 Lumpenball

wieder ausverkauftes Haus mit dem super aufspielenden Steilwandexpress.

 

22.03.2003 Bierzeichenversaufen im Bräustüberl war diesmal wieder besser besucht.

Es waren der Ausschuß, Aktive, Bedienungen, Schankkellner und sonstige gute Geiset des Vereins.

 

14.04.2003 Ausschußsitzung

nicht da: Winkler Gottfried, Gloggner Thomas, Sollacher Brigitte.
Beim Theaterspielen die Jagermusi, Riedler Musikanten, Winkler, Hirschbergler, Bogner.
Preisänderung für den "Salat mit Putenstreifen" bisher 8,- €, muß billiger werden.
Den Maibaum kaufen wir vom Herzog. Wir müssen uns an Förster Maier wenden und den Baum aussuchen. Beim Maibaumaufstellen spielt die Agatharieder Blechmusi ab 9.30 Uhr, 90,-/Std. Klaus Oberwieser besorgt Daxn für die Girlanden, die die Aktiven Mädel binden müssen. Die Bewirtung erfolgt durch den Burschenverein. Es gibt Grillfleisch und Wiener. Die Maibaumaufsteller bekommen Brotzeit- und Bierzeichen. Maitanz mit dem Ferchenseeklang am 10. Mai von 20-1 Uhr. 1000,- €, Eintritt 7,- €.
Leiner Wastl hat mitgeteilt, daß die Burschenhütte mit Gas beheizt wird und sie gern auf Erdgas umstellen möchten. Lt. Bernd Rohbogner wird die Erdgasleitung in den nächsten 1 1/2 Jahren bis Glashütte weitergeführt. Es soll also unbedingt gewartet werden bis sie sowieso vorbeigeht. Kostenbeteiligung nein, da wir kein Ferngs benötigen.
Die Überprüfung der Kanal-Hausabschlüsse wird mit den Schützen abgesprochen, Angebot einholen.
Hochzeit Spiegel am 24. Mai, für den mitgebrachten Wein muß ein Stopselgeld über 8,- € bezahlt werden.
Für die Hochzeit Strillinger wird der Wein beim Gerg gekauft.
Für den Waldfestgrill brauchen wir eine Wanne, da diese leichter zu reinigen ist (Gesellschaft).
Beginn aller Plattlerproben am 15. Mai.
Hygienebelehrung durch Dr. Kappe am 28. Mai.
Für die Primiz spenden wir 200,- €, für Kelchwäsche und die Albe. Die Buden müssen aufgestellt werden, ebenso Bühne für die Musik, da die Originalbühne als Alltar dient.
Fürs Johannifeuer muß noch Pulver und das bengalische Feuer gekauft werden. Bertl geht am 17.06. zur Gruber Anni ihrem 70. Geburtstag.
20. September Tanzmusik mit der Donisl Danzlmusi
02.10. Mitarbeiteressen
03.10. Ausschußmitgliederausflug mit den Wallbergern, Hirschberglern und den Vorständen von Wiessee und Gmund, wir müssen organisieren.

 

15.04.2003 Mäßiger Kartenvorverkauf fürs Theater

 

25., 26., 27.04.+02., 03., 04.05.2003 Theater der "Ehestreik"

ein heiteres Dorfbegebnis in 3 Akten. Das Stück spielt in den 30iger Jahren.

Es spielten mit: Martin Schnitzenbaumer, Elisabeth Jennerwein, Han sKandlinger, Susanne Lettner, Gabi Smolka, Angelika Meßner, Marianne Schmeizl, Annelies Hagn, Martin Brunner, Sepp Sollacher, Thomas Harrer, Thomas Jennerwein, Seppi Sanktjohanser, Richard Worm, Soeffleuse: Martha Kandlinger, Maske: Annemie Winkler, Alexandra Dietl, Bühnenbild Hans Kandlinger und Helfer, Licht und Ton: Ludwig Hörth, Vorhang: Schorsch Aigner, Spielleitung: Hans Kandlinger.

Es waren wieder sechs unvergeßliche Theaterabende, allen ein herzliches Vergelts Gott.

 

01.05.2003 Ein neuer Maibaum wurde aufgestellt.

Wir haben ihn vom Gloggner Hubert gekauft Mayr Hubert zum Gloggner unter der Leiten). Die Zunfttafeln neu getrichen haben Wiesmayer Steffi, Bermanseder Sigi und Hörth Ludwig. Es war ein wunderschöner erster Maitag. Viele Helfer und Aktive haben den Baum aufgercihtet, dazu spielte die Agatharieder Blasmusik. Die Bewirtung übernahmen die Burschen und es wurde ein kleines Dorffest daraus.

 

09.05.2003 Die Plattlerproben der Aktiven haben begonnen

 

10.05.2003 Maitanz mit dem Ferchenseeklang, viel Platz zum Tanzen

 

15.05.2003 Plattlerproben der Kinder beginnen. Heuer sinds 24 Mädchen und 26 Buben.

 

16.05.2003 Kleidertauschmarkt im Hof

 

28.05.2003 Hygieneschulung der Waldfestvereine im Leonhardstoanahof durch Dr. Kappe.

 

31.05.2003 Gaujugendnachmittag in Gmund

 

02.06.2003 Auschußsitzung

nicht anwesend: Mehringer Georg und Flori, Harrer Thomas, Schnitzenbaumer Martin, Bierschneider Rainer, Winkler Gottfried.
Beschluß: der Wein für den Hof wird in Zukunft beim Gerg in Enterbach gekauft. Bei Veranstaltungen werden die Getränke vom Hof gestellt. Bei unvermeidlichen Ausnahmen wird ein Stopselgeld von 8,- € verlangt, davon bekommen die Bedienungen 2,- €. Auch fremdes Bier wird nicht mehr ausgeschenkt.
Primiz am 29.06. Verpflegung: Halsgrat wird am Stück beim Sanktjohanser vom Winkler Hubert gebraten. Die ca 30 Kübel Kartoffelsalat werden noch vom Winkler Hubert verfeinert. Außerdem wird in der Limobude Käse verkauft. Hendlbude, Grillbude und Limobude müssen aufgebaut werden. Wir brauchen mindestens 5 Ausgabeplätze. Kaffee und Kuchen in der Skiclubhütte. Zehendmaier Franz bingt 20 Kuchen mit. Andreas Lackermaier spendiert für die Fahnenabordnungen 1 Brotzeitzeichen (5,50) und eine Maß Bier (4,50). Kölbl Karli verteilt für die Wallberger Gutscheine. Der Aufbau findet am 20./21.06. statt. Um die Musik für die Bühne für die Musik kümmert sich Stindl Walter. Die Arbeit am Waldfestplatz teilen sich die Vereine, da wir schon im Hof beschäftigt sind (200 Personen).
Ab sofort muß bei der Reservierung für private Veranstaltungen eine Bestimmung zur Nutzung des Hofes unterschrieben werden. Strohschneider Stefanie fragt beim Steuerberater Breitschafter wegen Formulierung des Textes nach.
17.09. Ausflug der Gauuntergruppe,
20.09.: Lichtmeßmusik,
Heimatabende: 2. Juli, 27. Aug., 10. Sept. und 27. Dez. (1. Teil weihnachtlich, 2. Teil flott),
Mayer Martin möchte am 21. Dez.03 wieder "die hl. Nacht" vorlesen. Der Erlös kommt dieses Jahr der Kreuther Orgel zugute.
Es war eine Ausschußsitzung mit ergiebiger Weinprobe.

 

06.06.2003 Aktive bei der gemeinsamen Plattlerprobe der Gauuntergruppe

 

20.+21.06.2003 für die Primiz wird aufgebaut

 

21.06.2003 Die Aktiven waren auf dem Leonhardstoa und haben das Johannifeuer angezündet.

 

22.06.2003 Die Aktiven sind zum Hirschberglerwaldfest ausgerückt.

 

28.06.2003 1 Plattler und ein Musikant der Aktiven auf der Buchsteinhütte.

 

29.06.2003 Primiz von Andras Lackermaier

Bei sehr heißem Wetter fand sich die Gemeinde und viele Gäste zu einem wunderschönen Festtag ein, der mit einer Aufstellung zu einem langen Kirchenzug begann.

Auch unsere Vereinsmitglieder sind sehr zahlreich im Festtagsgewand dabei gewesen. Nach einem seh schönen Gottesdienst auf dem Sportplatz zogen alle zum Waldfestplatz. Die Bewirtung klappte recht gut und wir erlebten einen sehr schönen Festtag.

 

02.07.2003 Heimatabend

Ansage Gustl Bauer, mit der Kreuther Klarinettenmusi, Leonhardstoana Kinderchor, Harfenduo Hofer/Büchl [Schlemm von Oberach], Geschwister Sthulmüller, Plattler Aktive (5 Paare) und Kinder.

Der Heimatabend war mit 80 Gästen gut besucht.

 

07.07.2003 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Bierschneider Rainer, Schnitzenbaumer Martin, Sanktjohanser Andrea.
Bei den Plattlerproben klappts nicht. Die Burschen kommen entweder zu spät oder gar nicht, außerdem machen sie unsere Dirndl bei anderen Vereinen schlecht. Die Vorplasttler müssen auf bessere Zusammenarbeit achten.
Die Kindergruppe soll bei allen Heimatabenden singen.
Am 20.09. soll jetzt die Rupertiblech spielen.
Beim Maibaum hat der Blitz eingeschlagen und 3 Tafelnheruntergerissen. Der Riß ist 6 cm tief und 2,5 m lang. Wir schreiben an die Alianz wegen des weiteren Vorgehens.
Für Wurstsalat wurden 30 Suppenteller geliefert.
Waldfest: die Aktiven versorgen alle 1-2 Stunde die Musik mit Getränken.
Bestellungen und Preise werden festgelegt (s. Protokoll), ebenso werden die Budenchefs ernannt.

 

11.+12.07.2003 SC-Waldfest: Kinder und Aktive sind ausgerückt

 

17.07.2003 Sitzung der Budenchefs

Ganz allgemein haben viele bisherigen Mitarbeiter abgesagt.
Die einzelnen Bestellungen wurden durchgesprochen.
Wegen der Parkplätze wüssen noch Bierschneider, Walch und Kiening gefragt werden.
In der Bar muß in Zukunft 1,- € Glaspfand bezahlt werden. Dazu brauchen wir 5-6 große Zettel.
Stefanie muß viel Kleingeld besorgen.

 

26.07.2003 Waldfest herrichten

 

27.07.2003 Es ist Leonhardstoanawaldfest.

Den ganzen Tag hat das Wetter gut gehalten, aber am Abend gings dann mit dem Regen los. Trotzdem waren wir zufrieden. Allen Mitarbeitern und Helfern ein herzliches Vergelts Gott für die vielen Helfer.

 

28.07.2003 Unser Waldfest wird aufgeräumt.

Es hat alles geklappt.

 

03.08.2003 Die Aktiven sind zum Wallberger Waldfest ausgerückt.

Leider gabs Ärger.

 

08.+09.08.2003 Aktive und Kinder sind am FC-Waldfest ausgerückt.

 

18.08.2003 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Winkler Gottfried, Sollacher Gitti, Aigner Stefan, Bierschneider Rainer, Strohschneider Stefanie, Mehringer Geor (nicht entsch.).
Sepp berichtete über die Umsätze des vergangenen Waldfestes, das trotz des Regens am Abend gar nicht so schlecht war.
Das Kindertheater findet nur alle 2 Jahre statt. Zum Ausflug heben sich 28 Mitglieder angemeldet.
Am 20. Sept. spielt nun endgültig die Frasdorfer Danzlmusi, Eintritt 7,- €. Die Musik kostet 800,- €.
Am 28. Sept. sind in Miesbach die Jugendkulturtage, es wird mit der Fahne und Taferl ausgerückt.
02.10. Mitarbeiteressen im Batznhäusl.
Ausschußausflug am 03.10., Abfahrt um 8 Uhr in Kreuth, es geht Richtung Innsbruck.
Am Kirchweihsonntag ist heuer unser 95jähriges Vereinsjubiläum und 20 Jahre Leonhardstoanahof. Es werden alle Ortsvereine mit ihren Abordnungen und Fahnenabordnungen eingeladen, außerdem die Fahnenabordnungen aller Trachtenvereine Tegernseer Tal.
Ein großes Fest gibt es erst zum 100 und 125jährigen Jubiläum.
Den Ehrenmitgliedern Hörth Ludwig und Winkler Gottfried wird am Jahrtag ein Geschenk mit der Ehrenurkunde überreicht.
19.12. hält der Lions-Club Tegernsee seine Weihnachtsfeier,
am 31.01.2004 ist unsere Jahreshauptversammlung.
Bertl Baudrexl schlug vor, hinter dem Haus auch ein Kopfsteinpflaster zu verlegen. Eine Tonne Steine würde 80,- bis 85,- € kosten, wir brauchen ca. 60 Tonnen. Verlegen: 16,- €/qm. Gesamt wären dies ca. 15.000,- € incl. Unterbau. Bertl möchte noch verschiedene Angebote einholen, auch beim Reich.
Rauchverbot für die Aktiven Dirndl im Mieder.
Das Verhalten der Burschen am Wallberger Waldfest wurde beanstandet. Es kann nicht sein, daß diese während des Festes zum Baden in die Rottach gehen und dem Vorplattler dabei auch noch die Lederhose verzogen wird. Sollte dies nocheinmal passieren, wird eben nicht mehr ausgerückt.
Wegen einer neuen Kaffeemaschine für die Schänke kümmert sich Bertl.

 

10.09.2003 Heimatabend

Ansage Flori Oberlechner, mit Hirschbergler Musi, Feierabend Gsang, Rauhecker Zithermusi, Kreuther Kinderchor, Kinder und Aktive Plattler.

Leider nur mäßiger Besuch.

 

27.08.2003 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg, Rottacher Blasmusik, Geschwister Pfab, Vallayer Viergesang, Sonnwendmusi, Kinder und Aktive Plattler.

 

29.+30.08.2003 Kinderausflug

geplant war ein Zeltlager in der Glashütte, aufgrund des durchweg schlechten Wetters wurde ein Zelt- und Matratzenlager im Leonhardstoanahof gehalten. Viele lustige Spiele und gute Brotzeiten haben diesen Ausflug zu einem unvergeßlichen Erlebnis werden lassen.

Ulrike, Martin und einigen Helfern herzlichen Dank.

 

13.+14.09.2003 Vereinsausflug

Omnibus Baumgartner holte uns mit einem etwas älteren Bus in Kreuth ab. Wir waren nur 29 Leute, aber trotz des schlechten Wetters bester Laune, die sich hob, je weiter es nach Norden ging und das Wetter immer besser und wärmer wurde. Es ging über die Autobahn München-Nürnberg, Richtung Fränkische Schweiz. Kurz vor der Ausfahrt Pegnitz hat uns der Busfahrer erklärt, daß der Sprit zu Ende geht, was natürlich zur Erheiterung beitrug, da kilometerweit keine Tankstelle zu finden war.

In Pottenstein waren wir im Gasthof "Hufeisen" zum Mittagessen angemeldet, nur war es etwas schwierig eine Bus geeignete Ortseinfahrt zu finden, also fuhren wir ein bißchen hin und her und das alles mit einem leeren Tank. Nach dem wir endlich da waren, machten wir so die ersten Bekanntschaften mit der üppigen fränkischen Küche, vor allem die großen Knödel ließen unsere Augen übergehen. Nach diesem sehr guten und oppulenten Mittagsmahl fuhren wir weiter zur Teufelshöhle und dort gabs endlich eine Tankstelle.

Die Besichtigung der Tropfsteinhöhle war sehr interessant und meistens auch recht lustig und nach ca. 1 1/2 Stunden Aufenthalt fuhren wir, endlich mit vollem Tank, weiter nach Gößweinstein zum Kaffeetrinken und um die beeindruckende Kirche zu besichtigen.

Weiter gings über die wunderschöne Fränkische Schweiz, über Beringersmühle, nach Ebermannstadt und unserem Hotel zur Post, mitten im Zentrum. Das war natürlich mit dem Bus nicht zu erreichen, wegen zu enger Straßen, Fußgängerzone und der dort stattfindenden Kerwa. Nachdem unser Busfahrer seine Fähigkeiten im Rückwärtsfahren in engen Straßen unter Beweis gestellt hat, durften wir schließlich zu Fuß zum Hotel gehen. Nach einem wiederum üppigen Mahl mit Schweinsbraten und Riesenknödel, davor natürlich Suppe und hinterher Nachtischt, wurde es recht gemütlich.

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück nach Bamberg. Dort hatten wir eine Schifffahrt auf dem Regnitz-Main-Kanal gebucht, die sehr ineressant war. Zum Mittagessen waren wir im Gasthof "Brudermühle", einem sehr gemütlichen und direkt am Bamberger Rathaus gelegenen Wirtshaus, angemeldet. Und was gabs zu Essen: natürlich Schaufelabraten mit Kloß.

Pappsatt begann dann um 14 Uhr die Stadtführung, die sich aus Zeitgründen auf den Domberg beschränkte. Unsere sehr nette Führerin zeigte uns die bekanntesten und schönsten Ecken Bambergs, wie das berühmte "Schlenkerla", den Dom mit dem bekannten Domreiter, die Alte Hofhaltung, die Redidenz mit dem Rosengarten und von dort den wunderbaren Ausblick über Bamberg. Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und nach einer kurzen Kaffeepause gings nun leider wieder Richtung Heimat, direkt über die Autobahn.

Zum Abendessn kehrten wir noch im Knabl in Hauserdörfl ein und freuten uns nochmal in geselliger Runde über den schönen Ausflug. Übrigens im Knabl hat niemand mehr einen Schweinsbraten gegessen.

 

19.09.2003 Gemeinsame Plattlerprobe mit den Wallbergern.

 

20.09.2003 Die Fraßdorfer Danzlmusi spielte zum Tanz auf, leider nur mäßig besucht.

 

27.09.2003 2 Paare der Aktiven waren in der Schwaigeralm

 

28.09.2003 Jugendkulturtag in Miesbach.

Ulrike und Martin sind mit den Kindern beim Jugendkulturtag in Miesbach ausgerückt, mit Fahne und Taferl.

 

29.09.2003 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Mehringer Flori, Gloggner Thomas, Sanktjohanser Andrea.
Am 10. Okt. wird im Kurpark eine Kiem Pauli Büste aufgestellt.
Im kleienn Zelt gibt es ab 15 Uhr Kaffe, Stritzl und Krapfen. Ulrike soll mit ein paar ihrer Kinder anwesend sein.
Am Kirchweihsonntag, den 19.10. feiern wir unser 95jähriges Vereinsjubiläum und 20 Jahre Leonhardstoanahof. Zum Jubiläum sind alle Kreuther Ortsdvereine (Fahnenabordnungen) eingeladen. Für alle Abordnungen (3 Pers.) sind Essen und Getränke im Hof frei. Die Vereinsmitglieder bezahlen selbst, bekommen aber einen Gutschein von 5,- €, dieser wird nicht persönlich ausgehändigt, sondern bei Bezahlung wird er gleich von der Bedienung abgezogen.
Die Urkunden für die Ehrungen werden von der Wiedenmann Traudl geschrieben, die Ehrenurkunden schreibt Wiesmayer Steffi. Unsere neuen Ehrenmitglieder Winkler Gottfried und Hörth Ludwig bekommen folgende Geschenke überreicht: einen Hosenträger ca. 150,- und eine Uhrkette für Gottfried, eine Ballonfahrt für 2 Personen für Ludwig, Wert 340,- €. Für die Ehefrauen gibt es einen Blumenstrauß.
Bertl Baudrexl möchte einen Generalputz veranstalten und zwar am 15. Nov.03. Für die Aktiven ist es Pflicht zu erscheinen.
An Leonhardi kann die Familie Hörth nicht auskochen. Dies übernimmt der Koch von der Schwaigeralm, die zu der Zeit Betriebsurlaub haben. Er bringt eine Küchenhilfe und 2 Spüler mit. Die Bedienungen müssen wir selbst stellen. Am Abend spielt der Weber Hans mit 5 Mann zum Leonhardiball auf. Eintritt 7,- €.
Im Frühjahr 2004 möchten wir eventl. einen Frühschoppen veranstalten, bei dem 2 Musikgruppen ganz zwanglos aufspielen.
Es braucht zwei neue Gefrierschränke, ebenfalls für die Küche eine Mikrowelle.
1/4 Magdalener kosten 3,50 €, Granvernatsch 3,20 und Luganer 3,- €.
Wieder gab es Ärger mit den Aktiven. Sie sind beim letzten Heimatabend zu spät erschienen, weil sie die Burschen nicht zusammengebracht haben mußten zwei aus der Jugendgruppe aushelfen.

 

02.10.2003 Mitarbeiteressen im Batznhäusl

Als kleines Dankeschön für die Mitarbeit beim Waldfest und auch übers ganze Jahr hat der Vorstand alle Waldfesthelfer ins Batznhäusl eingeladen.

Es gab eine Pfannkuchensuppe, gemischter Braten oder Sahnegeschnetzeltes, Salat und Eis, dazu eine Runde Schnaps.
Seppi Sanktjohanser begrüßte alle auf das herzlichste und bedankte sich für die vielen fleißigen Helfer, ohne die so ein Waldfest gar nicht zu bewerkstelligen wäre. Es war ein sehr netter und geselliger Abend und geschmeckt hats einmal "auswärts" auch allen.

 

03.10.2003 Ausflug der Ausschüsse -Trachtenvereine Tegernseer Tal

Diesen Ausflug mußten heuer wir gestalten, natürlich unter größter Geheimhaltungsstufe, da es wie immer eine Fahrt ins Blaue war.

Die Abfahrt war also um 8 Uhr in Kreuth - richtung Innsbruck. Dort besuchten wir das Heimat- und Volkskundemuseum. Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Panoramabild, das die Schlacht am Bergisel mit Andreas Hofer sehr beeindruckend zeigt.

In dieser Zeit fing es leider stark zu regnen an. Trotzdem zogen wir unser Programm durch und fuhren zur Innsbrucker Sprungschanze und bestaunten die neue Anlage. Im Panoramarestaurant konnten wir Kaffeetrinken und auch ein paar Skispringern beim Training zuschauen.

Weiter gings dann über den Zirlerberg und Scharnitz zum Abendessen nach Mittenwald ins Gasthaus "Krone". Der dortige Wirt hatte uns eine zünftige Musik besorgt und so mußten wir schweren Herzens nach einem guten Abendessen und ein paar Tänzchen viel zufrüh nach Hause fahren.

Es hat allen sehr gut gefallen.

 

10.10.2003 Einweihung der Kiem Pauli Büste im Kurpark.

Die Kinder sind mit 4 Paaren ausgerückt und die Aktiven mit 4 Paaren.

 

19.10.2003 Jahrtag

95 Jahre Trachtenverein d'Leonhardstoana und 20 Jahre Leonhardstoanahof

An diesem besonderen Kirchweihsonntag, unserem Jahrtag versammelten sich viele unserer Vereinsmitglieder, 38 Schalkfrauen, Miedersirndl, Mannerleit und die große Schar unserer Kinder mit den Abordnungen und den Fahnenabordnungen der Hirschbergler, Wallberger, Wiesseer, Neureuther, dem FC-Real Kreuth, Vinzenziverein, Skiclub, Arbeiter-Kranken-Unterstützungsverein, den Burschen, Krieger, Schützen, Verkehrs- und Verschönerungsverein, Freiwillige Feuerwehr, Weißachaugenossenschaft und dem Rodelclub zu einem langen Kirchenzug und leider nur zu einem Wortgottesdienst, der aber von Herrn Faller sehr schön gestaltet war.

Danach gings wieder zurück zum Hof und unser Vorstand Seppi Sanktjohanser begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und berichtete aus den letzten 95 Jahren des Vereins und der großartigen Leistung der jeweiligen Vorstände und Ausschüsse, vorallem auch beim Bau unseres beliebten Leonhardstoanahofes.

Anschließend eröffnete er den Tanz und damit gings ersteinmal zum geselligen Teil über.

Nach dem Mittagessen erfolgten nun die Ehrungen für die treue Mitgliedschaft etlicher Mitglieder.

Dies waren für 25 Jahre: Eckstein Marlies, Baudrexl Bertl, Rottensteiner Lisi, Harrer Manfred, Harrer Thomas, Schober Markus, Hechenberger Isabella, Kieweg Sepp sen., Marianne und Sepp jun., Jennerwein Thomas und Christoph, Rieke Barbara, Reifenstuhl Gabi, Oberwieser Klaus, Stich Ulla, Smolka Gabi, Gloggner Christine, Siegler Bernd, Schöpfer Korbinian, Schwarz Wolfgang.

Für 40 Jahre: Winkler Konrad, Frank Friedl, Frank Hannes, Willibald Friedl, Erlacher Hans
und für 50 Jahre: Winkler Sepp und Buchner Lisl.
Anschließend erfolgte eine besondere Ehrung und zwar wurden Ludwig Hörth und Gottfried Winkler zu Ehrenmitgliedern ernannt.
In einer launigen Laudatio hob Sepp die vielen geleisteten Arbeitsstunden und den besonderen Einsatz für den Verein, ob als Jugendvertreter, Elektriker, Ziachspieler, Hüttenwart und unermüdlich bei allen anfallenden Arbeiten im Einsatz, hervor. Beide wurden mit einem besonderen Geschenk geehrt. Auch die Ehefrauen erhielten für die vielen Stunden ohne ihre Männer ein kleines Dankeschön in Form von Blumen.
Mit ein paar Plattlern der Kinder und Aktiven und den vom Bäck gespendeten Krapfen klang dieser schöne Jahrtag aus.

 

06.11.2003 Leonhardi

Bei schönem Wetter fand heuer die Leonhardifahrt statt. Es hat alles prima geklappt, auch die Bewirtung im Hof war in Ordnung, da ja die Riedler Stubn nicht auskochen konnte, mußten wir improvisieren.

Der Koch von der Schwaigeralm, die zur Zeit Betriebsurlaub hatte, hat uns geholfen und gemeinsam hats dann schon geklappt.

Der Leonhardiball am Abend war gut besucht und der Weber Hans hat mit seinen Leuten wunderbar und zur allgemeinen Zufriedenheit aufgespielt.

 

09.11.2003 Die Aktiven nahmen an der Leonhardifahrt in Fischhausen teil.

 

11.11.2003 Besprechung der Vorstandschaft mit der Allianz.

Es ging hauptsächlich um die Haftpflicht und die Inhaltsversicherung, außerdem um die vor ein paar Jahren restaurierte Fahne, dem Maibaum (der ja heuer durch Blitschlag Schaden erlitt) und das Waldfest.
Wir machen jetzt keine Tagesversicherung mehr, sondern wollen alles pauschal versichern, mit einem Jahresbeitrag. Beim Maibaum ist der Baum selbst nicht versichert, aber Schäden die vom Schlagen übers aufstellen bis zu eventl. Sturmschäden entstehen. Des weiteren muß auch unser Truhenwagen in der Versicherung enthalten sein. Der Hof wurde besichtigt und die Allianz arbeitet uns einen entsprechenden Vertrag aus.

 

15.11.2003 Die Aktiven waren am Trachtenball bei den Hirschberglern.

 

15.11.2003 Ramadama und Putztag im Hof

Ausschußmitglieder, Aktive und Putzerinnen haben den Hof gründlich entrümpelt und anschließend noch geputzt. Es war ein arbeitsreicher Tag, aber es hat sich gelohnt. Dank allen die mitgeholfen haben.

 

22.11.2003 Aktive - 1 Plattler auf der Buchsteinhütte

 

07.12.2003 Ausschuß, Ehrenmitglieder und Ehrenvorstände waren zur Wiedereröffnung des Bräustüberl eingeladen.

 

15.12.2003 Ausschußsitzung

nicht da: Winkler Gottfried, Sollacher Gitti.
Wegen der Gefriertruhe brauchts noch Angebote, mit 500 l Inhalt kostet eine beim Bierbichler ca. 400,- €.
Am 21.12. liest Martin Mayer wieder die hl. Nacht. Nach der Lesung gibts Leberkas, Würst und belegte Brote.
Da am 19.12.03 der Lions-Club im Hof ist, bleibt die Dekoration stehen.
Nach dem Faschingszug kann im Schützenhaus und im Leo-Hof eingekehrt werden. Im Hof spielt der Weber Hans für 500,- €.
Wir wueden vom Trachtenverein Schaftlach-Piesenkam zum 100jährigen Jubiläum am 23. Mai 04 eigeladen. Bei der Hauptversammlung wird eine Liste ausgelegt, wo sich jeder eintragen kann, der zum Jubiläum mitfahren möchte.
Da in 5 Jahren auch die Hirschbergler ihr 100jähriges Vereinsjubiläum feiern, wurde Seppi vom Zehendmaier Franz angesprochen und gefragt ob wir das nicht zusammen feiern möchten. Nach kurzer Diskussion wurde beschlossen, daß wir unser Jubiläum allein feiern möchten.
Der Kartenvorverkauf fürs Theater ist am 6. April 04. Gespielt waird am 16., 17., 18. und 23., 24., 25.04.04.
Die Hauptversammlung ist auf Sonntag 01.02.04 verlegt, da am Samstag ein Partnerschaftsturnier im Eisstockschießen stattfindet.
Die Parkresidenz möchte am 27.04. im Hof im Anschluß an einen internationalen Kongreß einen geselligen Abend veranstalten. Die Theaterbühne muß am 26.04. abgebaut werden. Die Parkresidenz schickt zur Unterstützung einige Mitarbeiter zum Putzen, die unter Aufsicht von Martina Brunner mithelfen werden. Die Bewitung erfolgt durch die Parkresidenz, die Getränke laufen über den Verein.
An der Beerdigung vom Bartl Hans (Feichtn Hansi) am 17.12. nimmt die Fahnenabordnung teil. Den Kranz bestellt Seppi.
Beim Lumpenball spielt zum letzten Mal der Steilwandexpress.
Beim Trachtenball gabs wieder Probleme mit den Burschen, weil diese zu keinem einzigen Freitanz aufgestanden sind. Geplattelt wurde aber gut.
Die Stundenlöhne der Gesellschaft werden von 9,20 € auf 10,- € angehoben.
Kinderfasching ist 2004 bei den Hirschberglern.
Die Aktiven waren beim Schifahren. Die Rechnung für den Bus der Fa. Wedam 250,- € plus Busfahrer 150,- € werden vom Verein übernommen. Es ist zu überlegen, ob der Aktivenausflug gestrichen wird und diese beim allgemeinen Ausflug mitfahren.
Andrea Sanktjohanser möchte, daß ein Stoffdruckkurs im Hof stattfindet. OK.
In der Faschingszeitung kostet eine ganzseitige Annonce 195,- €.

 

Die Toten des Jahres:

Sollacher Sepp, Edbauer Toni und Bartl Hansi

 

Kreuth, den 1. Februar 2004 I. Rohnbogner

Vereinsjahr 2004

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2004

21.1.2004 Sparkassenpokal Eisstockschießen

 

31.01.2004 Partnerschafts-Schießen mit Achenkirch

 

01.02.2004 Hauptversammlung Vereinsjahr 2003

1.) 35 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladunf zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorsitzende, Sepp Sanktjohanser jun. begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bgm. Josef Bierschneider, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner sowie die Ehrenmitglieder Gottfried Winkler und Ludwig Hörth.

2.) der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben. (Sepp Sollacher, Toni Edbauer und Hans Bartl)
Sepp Sanktjohanser jun. verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

3.) Bericht de 1. Vorsitzenden
Schneeschuhrennen am Faschingssonntag mit mäßider Teilnahme
Lumpenball mit dem Steilwand Express
Der Ehestreik hieß das Theaterstück das 6x aufgeführt wurde.
Der Maibaum wurde in Begleitung der Agatharieder Blasmusik aufgestellt. helmut Mayr aus Scharling hat uns den Maibaum verkauft.
Die drei Heimatabende wurden gut besucht
Das Waldfest 2003 war bis 20 Uhr gut besucht, dnn fing es zu regnen an
allgemeiner Ausflug nach Bamberg. Wir schauten in Pottenstein die Tropfsteinhöhle an, machten eine Stadtführung durch Bamberg. Der Ausklang des schönen Wochenendes fand beim Knabl in Hauserdörfl statt. Leider war an diesem Wochende auch das Pfarrfest, somit haben nur 30 Mitglieder teilgenommen.
die zwei Tanzabende waren sehr schlecht besucht. Mit nur ca. 50 Tänzern ist eine solche Veranstaltung nicht rentabel.
Im September fanden die Jugendkulturtage in der Oberlandhalle in Miesbach statt. Unsere Kinder haben zahlreich teilgenommen.
Ausflug der Ausschußmitglieder (Hirschbergler, Wallberger und Leonhardstoana) nach Innsbruck ins Völkermuseum, Besichtigung des Rundgemälde von Andreas Hofer und die neue Bergisel Schanze.
Jahrtag am Kirchweihsonntag. Wir feierten diesmal unser 95ig-jähriges Vereinsjubiläum und 20 Jahre Leonhardstoanahof. Die Dorfvereine nahmen mit ihren Fahnenabordnungen teil
Zum Schluß bedankte sich unser Vorstand noch bei den Mitgliedern, Aktiven und Theaterspielern für die gute Zusammenarbeit.
Dem Verein beigetreten sind: Ingo Eifler, Kathrin Eitner, Kathi Öttl und Christoph Oberwieder

4.) Ilse Rohnbogner liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.
Ulrike Rohnbogner berichtete über die Aktualitäten mit den ca. 50 Kindern, Gottfried Winkler jun. berichtete über die Unternehmungen der Aktiven.

5./6.) Es folgt der Kassenbericht, der von Stefaie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kasseprüfer Petra Melzer und Barbara Rieke waren anwesend und mit der Kassenführung sehr zufrieden. Der 1. Vorstand dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.
Sepp Sanktjohanser deutete kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, dieser ist für jeden einsehbar.

7.) Der 1. Bgm. Josef Bierschneider begrüßte die Versammlung und sagte ein "Vergelts Gott" für die viele Arbeit mit der Jugend, freute sich, daß die Tradition aufrecht erhalten wird. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den Heimatabenden und überbrachte schöne Grüße von Pfarrer Andreas Lackermaier.
23. Mai 2004 - 100jähriges Vereinsjubiläum des Trachtenvereins Schaftlach/Piesenkam, alle Mitglieder sind eingeladen
Georg Gloggner fragte, warum die Kaffeemaschine vom Verein gekauft wurde und nicht von der Gesellschaft? Weil sie von der Steuer abgesetzt werden kann.
Hans Kandlinger berichtete über das neue Theaterstück
Mirzl Schnitzenbaumer fragte nach, ob der Maibaum, der vom Blitz getroffen wurde, stehenbleiben kann. Er wurde von mehreren Gutachtern besichtigt und kann stehen bleiben. Für eventl. auftretenden Unfälle haben wir eine Versicherung abgeschlossen.
Rudi Rehle möchte, daß die Tanzabende weiterhin stattfinden. er meint, daß durch Mundpropaganda mehr Teilnehmer zum Tanzen aufgefordert werden. Unser Vorstand erklärte, daß 100 Plakate aufgehängt werden und in der Zeitung und Gemeindeboten inseriert wird, das müßte doch genügen.
im Anschluß zeigte uns Ludwig Hörth wieder sehr nette Dias.

 

Vorstandschaft mit Ausschuss 2004


08.03.2004 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Ulrike Rohnbogner, Stefan Aigner, Flori Mehringer, Georg Mehringer. Unser Vorstand wurde mehrmals darauf angesprochen, warum Flori Hafner beim Lumpenball nicht in den Hof rein kam, der wegen Überfüllung am 21.30 Uhr geschlossen werden mußte. Da weiter 30 Personen vor der Tür standen, diese auch rein wollten, kann es nicht angehen, daß alle draußen warten müssen und Flori Hafner bevorzugt behandelt wird. Theatervorverkauf ist am 6.4. um 19 Uhr. Es wird ein Gefrierschrank (344 l) für 724,- € sowie eine Gefriertruhe (299 l) für 385,- € gekauft. Bierzeichen vertrinken am 3. April um 17 Uhr im Bräustüberl mit den Aktiven, Theaterspielern, Bedienungen, Ausschußmitgliedern und Gesellschafter. Allgemeiner Ausflu 9./10. Oktober. Für Leonhardi wird zur Probe ein Heizstrahler aufgestellt, damit das Essen nicht kalt wird. Die Bedienungen fragten nach, ob wir für den Hof eine eigene weiße Tischwäsche anschaffen sollen. Dies wurde einstimmig abgelehnt. Unser Vorstand wurde angesprochen wegen eines Bittgangs nach Röhrlmoos. Dies haben wir vertagt. Martina Brunner braucht einen neuen Staubsauger. Bertl Baudrexl möchte das defekte Rohr zuerst noch überprüfen. Frühschoppen im Hof am 20.06. um 10 Uhr. Die Weberei Merkl geht wieder nach Würzburg, Stefanie Strohschneider hat noch 40 Meter Pollnkittlestoff gekauft. Stoffdruckkurs im Hof am 21.8.

 

03.04.2004 Bierzeichen vertrinken im Bräustüberl

mit den Aktiven, Theaterspielern, Bedienungen, Ausschußmitglieder und Gesellschafter.

 

06.04.2004 Kartenvorverkauf fürs Theater (16., 17., 18. und 23., 24.,25.4.)

 

27.04.2004 Auftritt der Aktiven im Hof, 5 Paare.

 

06.05.2004 Beginn der Kinder- und Jugendplattlerprobe

jeweils am Donnerstag von 18-20 Uhr bis 9.9.04

 

07.05.2004 Kleidertauschmarkt Vereinstracht

 

22.05.2004 Hochzeit von Bertl Baudrexl sowie Gaujugendnachmittag in Schaftlach

 

23.05.2004 100jähriges Gründungsfest Schaftlach/Piesenkam

 

10.06.2004 Fronleichnam

 

13.06.2004 Asphalt-Stecköplattl

Turnier Leonhardstoana 1 - 5. Platz, Leonhardstoana 2 - 13. Platz

 

14.06.2004 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Gitti Sollacher, Gottfried Winkler, Ilse Rohnbogner 16.6. Hygieneschulung mit Dr. Bernd Kappe 17.6. Ortstermin wegen der Erdgasleitung 18.6. gemeinsame Plattlerprobe bei den Hirschberglern 19.6. Fahrgenehmigung für Johannifeuer wurde erteilt 20.6. Frühschoppen um 10 Uhr, zur musikalischen Unterhaltung spielt die Feierabendmusi aus Mittenwald. Es wurden neue Speis- und Getränkekarten sowie 30 Weinkühler gekauft Stanglmayr Günther bekommt für die Küche eine Mikrowelle Das neue Pflaster wird am 3./4. und 10./11. September verlegt Lumpenball 2005 mit neuer Band "Bergland light" aus Bad Feilnbach Die Kosten für das Material der neuen Außenbar wird durch drei geteilt (Leonharsdtoana, Skiclub, Fußballer). Außerdem muß sicher gestellt sein, daß an der Ausßenbar keine Boxen aufgestellt werden. 7.7. Heimatabend 6.9. 90. Geburtstag vom Rettermeier Leo, unser Vorstand, Strohschneider Stefanie und Schmid Christine sollen zum Gratulieren gehen. 25.9. ehemalige Plattlerprobe 2.10. Mitarbeiteressen beim Nocker 6.11. Leonhardotanz für die Kronen und Lauben werden Plastikdaxn gekauft

 

16.06.2004 Hygieneschulung mit Dr. Bernd Kappe

 

18.06.2004 gemeinsame Plattlerprobe der Gauuntergruppe in der Hirschberglerhütte

 

20.06.2004 Frühschoppen um 10 Uhr im Leonhasrdstoanahof

zur Unterhalten spielt die Feierabendmusi , Mittenwald

 

26.06.2004 Johannifeuer auf dem Leonhardstein

 

27.06.2004 Die Aktiven rücken zum Hirschbergler Waldfest aus.

 

07.07.2004 Heimatabend

Ansage - Beni Eisenburg, Mitwirkende - Kreuther Klarinettenmusi, Isarwinklerinnen, Bucher-Almmusik, Kinderchor, Plattler- und Jugendgruppe

 

09.07.2004 Die Aktiven rücken zum Skiclubwaldfest aus.

 

10.07.2004 Die Kinder rücken zum Skiclubwaldfest aus.

 

12.07.2004 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Thomas Gloggner, Flori Mehringer, Martin Schnitzenbaumer, Ilse Rohnbogner.
Zu Beginn wurden sämtliche Bestellungen für die einzelnen Buden, sowie die Preise fürs Waldfest durchgegangen. Keine Alkopops an Jugendliche unter 18 Jahren, Gläserpfand 1,- €.
Mitarbeiteressen am 2.10. um 19 Uhr beim Nocker.
Der RCO Pendelbus verkehrt zwischen Rottach und Kreuth alle 30 Minuten von 18 Uhr bis 24 Uhr.
Allgemeiner Ausflug Würzburg - Volkach - Helmstedt. Abfahrt Samstag um 8 Uhr am Stachus. In Würzburg ist eine Stadt- und Residenzführung mit eigenem Stadtführer geplant. Am Abend Weinprobe. Am Sonntag fahren wir nach Volkach, Besuch der Wallfahrtskirche "Maria im Weingarten ", Stadtbummel in Volkach. Der gemütliche Ausklang fand beim Schmuck in Arget statt.
21.8. Stoffdruckurs.
Andrea Sanktjohanser bemängelte, daß der Frühschoppen sehr schlecht besucht war, im nächsten Jahr soll er etwas früher stattfinden.
Die Waldfestgebühr für Skiclub und Fußballer für Strom und Wasser beträgt wie bisher pro Tag 150,- €

 

17.04.2004 Aktivenausflug - Ritterturnier in Kaltenberg

 

24.07.2004 neuer Wassertrog vor dem Hof aufgestellt.

Die neue große Außenbar wurde aufgebaut.

 

25.07.2004 Leonhardstoana Waldfest

Das Wetter war prima, deshalb war das Waldfest 2004 ein großer Erfolg. Allen Mitarbeitern und Helfer ein herziches Vergelts Gott.

 

6./7.08.2004 Die Aktiven und Kinder rückten zum Fußballer Waldfest aus.

 

08.08.2004 Die Aktiven rücken zum Wallbergler Waldfest aus.

 

11.08.2004 Heimatabend

Ansage Gustl Bauer, Mitwirkende Leitzachtaler Stubnmusi, Rottacher Musikanten, Rottacher Sänger, Geschwister Stuhlmütter, Kinder- und Aktive Plattler.

 

21.08.2004 Stoffdruckkurs im Hof, recht gut besucht.

 

27./28.08.2004 Kinderausflug - Zelten am Leonhardstoanahof.

 

08.09.2004 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Thomas Gloggner, Andrea Sanktjohanser, Gitti Sollacher, Georg Mehringer, Bertl Baudrexl und Ilse Rohnbogner.
Als erstes berichtete Seppi Sanktjohanser über das "super Waldfest 2004". Leider war auch ein falscher 500,- € Schein dabei. Ab sofort werden nur noch Scheine bis 100,- € angenommen, bei 200,- € und 500,- € Scheinen wird der Name, Adresse und Auswei Nr. notiert.
Wir brauchen ein neues Transparent mit der Aufschrift "Trachtenwaldfest".
Das neue Pflaster kostet ca. 1000,- € mehr. Aigner Stefan war sehr enttäuscht und ärgerlich, da er nur von 3-5 Helfern unterstützt wurde. Ebenso ist beim Waldfest abbauen die Beteiligung der Aktiven sehr gering. Die Figurentänze der Aktiven werden so lieblos und ohne Ausstrahlung aufgeführt, daß es keinen Spaß macht zuzuschauen. Es wird diesbezüglich eine Aussprache stattfinden.
Die alte Putzmaschine läuft wieder. Weiter wurde eine gebrauchte Kehrmaschine fürs Pflaster gekauft sowie eine gebrauchte Wurstmaschine für die Brotzeitbude.
Beim allgemeinen Ausflug übernimmt der Verein die Kosten für den Bus, die Weinprobe mit Brotzeit sowie die Stadtführung. Die Übernachtung zahlt jeder selbst.
Das Bayrische Fernsehen "Bei uns dahoam" filmt im Hof einen Volkstanz, es werden mindestens 80 Zuschauer benötigt.
25.9. Heimatabend
17.9. Leseabend im Hof, Erlös für die Renovierung des Stieler Haus.
25.9. Plattlerprobe der ehemaligen Aktiven
2.10. Mitarbeiteressen beim Nocker
23.10. Trachtenball
11./12.12. Kinder Weihnachtstheater

 

09.09.2004 Fernsehaufzeichnung im Hof

 

15.09.2004 Heimatabend

Ansage Flori Oberlechner, Mitwirkende Feierabend Gsang, Mittenkirchner Danzlmusik, Goaßerer Zithermusik, Kinderchor und Plattler.

 

25.09.2004 Plattlerprobe der ehemaligen Aktiven

 

02.10.2004 Mitarbeiteressen beim Nocker in Enterbach

 

07.10.2004 Beginn der Theaterproben für das Kinder-Weihnachtstheater.

 

08.10.2004 Gesellschaft im Leonhardstoana Hof (5 Paare)

 

7./10.10.2004 Allgemeiner Vereinsausflug nach Würzburg - Helmstedt - Volkach

Abfahrt Samstag um 8 Uhr am Stachus. In Würzburg ist eine Stadt- und Residenzführung mit eigenem Stadtführer geplant. Am Abend Weinprobe. Am Sonntag fahren wir nach Volkach, Besuch der Wallfahrtskirche "Maria im Weingarten ", Stadtbummel in Volkach. Der gemütliche Ausklang fand beim Schmuck in Sauerlach statt.

 

17.10.2004 Jahrtag mit Ehrungen

 

23.10.2004 Trachtenball

 

06.11.2004 Leonhardifahrt in Kreuth

bei Regen, sonst hat alle sgut geklappt auch die Bewirtung im Hof. Am Abend beim Leonharditanz spielte die Rottacher Blaskapelle unt der Leitung von Hans Weber.

 

07.11.2004 Die Aktiven nehmen an der Leonhardifahrt in Fischhausen teil.

 

15.11.2004 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Gitti Sollacher, Stefan Aigner, Georg Mehringer, Bernd und Ilse Rohnbogner. 29.1.05 Hauptversammlung, Ludwig Hörth zeigt Dias 7.2.05 Lumpenball mit der neuen Band "Bergland light" 22.3.05 Kartrenvorverkauf fürs Theater, Aufführungen am 1., 2., 3. und 8., 9. April 05 Es wurde darüber diskutiert, ob wir alle zwei Jahre, wenn auch der Christkindlmarkt ist, eine Krippenausstellung machen sollen, dieser Punkt wurde nochmals vertagt. Die Rück- und Ausgabe der ausgeliehenen Trachten findet am Freitag den 18.2.05 statt. Da am 7. Mai 05 Stefan Schmid (Retzl) heiratet und gleichzeitig der Gaujugendnachmittag ist, regte Ulrike Rohnbogner an, die Teilnahme wegen mangels an Betreuern abzusagen. Unser Vorstand meinte, daß wir erst einmal abwarten, wer zur Hochzeit überhaupt eingeladen ist, dann kann man immer noch eine Entscheidung treffen. Weiter möchte unser Vorstand von Ulrike Rohnbogner und Martin Schnitzenbaumer besser über die Aktivitäten mit den Kindern infomiert werden. Für den Fuhrmann der Aktiven bei der Leonhardifahrt in Kreuth übernimmt der Verein das Mittagessen, Getränke, Kaffee und Kuchen. Ab dem Leonharditanz am Abend bezahlt dieser seine Zeche selbst, inkl. Eintritt. Ab sofort wird Ulrike Leo (Hazi) unsere Krügl und Teller bemalen und in Bad Tözl brennen lassen, da es mit der Firma Ulbricht Unstimmigkeiten gegeben hat. Die Rottacher Blaskapelle hat einen Förderverein gegründet, die Leonhardstoana werden Mitglied, Jahresbeitrag 10,- €.

 

11./12.12.2004 Weihnachtsspiel der Kinder, 3 Aufführungen

 

15.12.2004 Seniorennachmittag im Pfarrsaal, Kinder haben gesungen und einen Sketch aufgeführt.

 

22.12.2004 Martin Mayr liest "Die heilige Nacht"

 

Ehrungen 2004

25 Jahre: Kandlinger Martha, Bauer Monika, Parusel Claudia, Parusel Norbert, Knorn Gerhard jun., Falke Monika, Buchner Karin, Schelle Stefanie, Schmid Christine, Oberlechner Flori
40 Jahre: Sanktjohanser Sepp, Winkler Gottfried, Wieser Vroni, Hagn Stefanie, Göttfried Marille, Floßmann Schorsch
50 Jahre: Gruber Elfriede, Rose Eike, Walch Richard, Bermanseder Sigi

 

Gespendet: 500,- € Leser helfen Leser, 500,- € Sternstunden, 1000,- € Gräfin Schlippenbach Kapelle

 

Die Toten des Jahres:

Heinz Jennerwein, Ottlilie Schubert, Sepp Hagn (Bachler)

 

Kreuth, den 25.5.2005 Christine Schmid

Vereinsjahr 2005

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2005

5.1.2005 Sparkassenpokal Eisstockschießen - 5. Platz

 

29.1.2005 Hauptversammlung Vereinsjahr 2004

1.) 36 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorstand, Sepp Sanktjohanser jun. begrüßte die anwesenden Mitglieder, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner sowie die Ehrenmitglieder Gottfried Winkler und Ludwig Hörth. Der 1. Bgm. Josef Sanktjohanser war verhindert und hat sich entschuldigt.

2.) Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben, Heinz Jennerwein. Ottilie Schubert, Sepp Bachler.
Er verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

3.) Bericht des 1. Vorsitzenden
Der Lumpenball mit dem Steiwand Express war wie jedes Jahr ein voller Erfolg
Im Juni machten wir das erste Mal einen Frühschoppen, der leider sehr schlecht besucht war
Das Waldfest war wieder super
Im Herbst wurde auch die hintere Seite vom Hof gepflastert
Im Dezember fand ein Kinderweihnachtstheater mit drei Vorstellungen statt. Vielen Dank an die beiden Jugendleiter Ulrike Rohnbogner und Martin Schnitzenbaumer sowie Ludwig Hörth, Michi Rieke, Angelika Hörth und Annelies Jäckl.
zum Schluß bedankte sich noch unser Vorstand bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs Ausrücken beim Jahrtag und Jubiläumsfesten, den Theaterspielern, der Küchenmannschaft und den Service-Kräften, den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.

4.) Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

5./6.) Es folgt der Kassenbericht, der von Stefaie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kasseprüfer Petra Melzer und Barbara Rieke waren anwesend und mit der Kassenführung sehr zufrieden. Der 1. Vorstand dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.
Sepp Sanktjohanser deutete kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, dieser ist für jeden einsehbar.

7.) Bernhard Gloggner schenkte dem Verein den Schreibtisch, der beim Theater benötigt wurde.
Georg Gloggner berichtete, daß die Gemeinde und der Verschönerungsverein den Weg zum Leonhardstein herrichten werden. Wenn es soweit ist, werden einige Mitglieder der Leonhardstoana bestimmt mithelfen.
Den neuen Brunnen vorm Hof hat der Oberwieser Klaus gemacht.
Hans Kandlinger benötigz fürs Theater noch rüstungen
Rudi Rehle möchte gern, dass die barische Tracht erhalten bleibt und auch weitergegeben wird und diese auch unterm Jahr getragen werden soll, wie z.B. zur Hauptversammlung. Weiter regte er an, das man am Sonntag in die Kirche gehen soll, sich danach am Kriegerdenkmal zum Ratschn trifft und anschließend ins Wirtshaus geht auf eine Maß Bier.
Lisi Oberwieser berichtete, dass beim Volkstrauertag so wenig Schalkfrauen ausgerückt sind und auch die "Jüngeren" teilnehmen sollten.
Weihnachten wird ein Christbaum am Balkon aufgestellt

Da keine weiteren Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete Sepp Sanktjohanser jun. den offiziellen Teil der Sitzung.
Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth einen Film über die Entstehung des Leonhardstoanahofs.

 

10.03.2005 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Sollacher Gitti, Aigner Stefan, Winkler Gottfried, Mehringer Flori und Rohnbogner Ilse.
Beim Lumpenball ging die Kasse kaputt, weil ein Weißbier darüber geschüttet wurde. die neue Kasse kostet 3500,- € und wird als Versicherungsschaden abgerechnet.
Der Dampfsauger für Boden, Küche und Toilette kostet 1400,- € inkl. Putzmittel und Saugerdüse, er hat eine Putzleistung von drei Stunden.
Wegen der Gemeinützigkeit hat sich Seppi Sanktjohanser bei einem anderen Steuerberater der Kanzlei Schauer erkundigt, diese kennt keine Vorschriften oder Gesetze, dass die Gemeinützigkeit verloren gehen kann.
Theatervorverkauf am 22.3.05, gespielt wird am 1., 2., 3. April und 8./9. April. Das Stück heißt "Das Jubiläumsstück" von Thomas Landmann, Regie Hans Kandlinger.
Am 17.3.05 kommt in die Hirschbergler Hütte der Grundbacher Sepp und berichtet, wie eine Bauernhochzeit ablaufen soll.
Ausflug der Gauuntergruppe am 6. April 05, allgemeiner Ausflug voraussichtlich am 8./9. Oktober 05. Der Salzburger Bauernherbst wurde vorgeschlagen. Unser Vorstand wird sich wieder mit dem Busunternehmen Baumgartner in Verbindung setzen.
Trachtenball am 22. Oktober 05 bei den Hirschberglern. Der Anteil für die Musik beträgt 120,- €
24. September 05 Hoagart im Leonhardstoanahof.
Wegen der Erdgasleitung hat unser Vorstand mit Herrn Frauenhofer telefoniert. Dieser erklärte ihm, dass wir über der Feuerstelle einen Abzug brauchen. Den Zuschuß von je 250,- € (TEG und EWT) dürfen wir behalten, obwohl erst an das Erdgas angeschlossen wird, wenn die bisherige Heizung kaputt ist.
Das Lager und der Keller bekommen einen neuen Boden. Ein Angebot über einen Industrieestrich wird noch eingeholt.
Neuwahlen 2006
Bei "Kreuth spendet" haben wir 5000,- € für die Flutopfer in Asien gespendet. Jemand aus Holzkirchen, der ein Waisenhaus betreut, wird sich um die Spenden kümmern, damit dieses wieder aufgebaut werden kann.
4. Juni 05 Stoffdruckkurs
Zwei neue Transparente fürs Waldfest müssen gekauft werden.
Thomas Gloggner fragte nach, warum seit Jahren keine Mannschaften mehr beim Wimmer-Gedächtnislauf mitfahren. Sobald die Einladungen hierzu gekommen ist, werden wir versuchen, wieder eine oder zwei Mannschaften aufzustellen. Unser Vorstand möchte eine Vereins-Eisstockschießen machen, aber nur für Mitglieder.

 

22.03.2005 Theatervorverkauf war sehr schlecht besucht.

 

30.04.2005 Hochzeit Kiening Hans und Büchl Marlies

 

05.05.2005 1. Plattlerprobe der Kinder

 

07.05.2005 Hochzeit Schmid Stefan und Mayr Christine

 

2005 Gaujugendnachmittag in Waakirchen

 

25.05.2005 gemeinsame Plattlerprobe Gauuntergruppe in Gmund

 

04.06.2005 Stoffdruckkurs im Hof

 

11.06.2005 Hochzeit Mehringer Martin und Auchracher Christine

 

26.06.2005 Hirschbergler Waldfest und Johannifeuerentzündung

 

27.06.2005 Ausschußsitzung

nicht anwesend: Aigner Stefan, Mehringer Georg, Bierschneider Rainer, Kandlinger Hans, Rohnbogner Ilse.
Hoagart am 24.9.05 wird abgesagt, da unser Bürgermeister Franzosen von der Partnergemeinde zu Besuch hat und diese den Hof benötigen.
Die Bedienungen fragten nochmals bei Bertl Baudrexl nach, ob wir nicht eine eigene Tischwäsche kaufen können. Dieses wurde einstimmig abgelehnt.
Herr Maier von der Allianz Versicherung hat uns für die kaputte Kasse einen Scheck über 1000,- € überreicht. Da die Putzmaschine schon wieder kaputt ist, haben wir beschlossen, das jetzt doch eine Neue gekauft werden soll. Seppi Sanktjohanser wird sich darum kommen.
24. Juli 05 Waldfest. Das neue Transparent mit der Aufschrift "Trachtenwaldfest in Kreuth" kostet ca. 298,- €. Der Pendelbus verkehrt wieder von 18 bis 24 Uhr.
Heimatabend am 13. Juli 05, weitere Heimatabende am 17. August 05 und 14. September 05.
Ausschußmitglieder-Ausflug am 3. Oktober 05, wird von den Wallbergern organisiert.
Die Budenchefs sowie Seppi Sanktjohanser, Stefanie Strohschneider und Christine Schmid treffen sich am 6. Juli 05 um 19 Uhr im Hof. Neuer Schießbudenchef ist Thomas Sollacher.

 

8./9.07.2005 Skiclub-Waldfest

 

13.07.2005 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg, Winkler Sepp, Hagrainer Musikanten, Feierabend Gsang, Kinderchor, Plattler

 

24.07.2005 Waldfest mit Frühschoppen (Geburtstag von Herrn Hase) war super besucht, bis es leider um 19.30 Uhr zu regnen begann.

 

5./6.08.2005 Fußballer Waldfest

 

17.08.2005 Heimatabend

Ansage Sepp Grundbacher, Fuizn Musi, De Gloavadrahdn, Rottacher Sänger, Geschwister Gindhard, Leonhardstoana Jugend- und Plattlergruppe.

 

20./21.08.2005 Ausflug Aktive Skiclubhütte am Hirschberg

 

10.09.2005 Ausflug der Kinder in die Freizeitanlage Aufenfeld/Zillertal

 

14.09.2005 Heimatabend

Ansagr Gustl Bauer, Rottacher Musikanten, Kreuther Saitenmusi, Mittenwalder Feierabend Gsang, Leonhardstoana Kinderchor, Jugend- und Plattlergruppe.

 

15.09.2005 Letzte Plattlerprobe der Kinder.

 

02.10.2005 Mitarbeiteressen um 19 Uhr in der Riedler Stubn.

Kürbiscremsuppe, Hirschbraten, gefüllte Kalbsbrust, Salat mit Pfifferlingen und Spinatknödel, Vanilleeis mit mit Holler-Zwetschgenkompott.

 

03.10.2005 Ausschussmitgliederausflug

organisiert von den Wallbergern zum Königssee - St. Bartolomä.

 

05.10.2005 Ausschusssitzung

nicht anwesend: Mehringer Georg, Mehringer Flori, Gloggner Thomas, Rohnbogner Ilse.
Einnahmen Waldfest: 53500,- €, Ausgaben 20890,- €. Verein Einnahmen 7224,- €, Ausgaben 7449,- €, zu den Einnahmen kommt noch die Pacht dazu.
Die Mithilfe beim Auf- und Abbau des Waldfestes ist immer sehr gering. Unser Vorstand wird dieses Thema beim Jahrtag und bei der Hauptversammlung nochmals ansprechen. Weiter waren in diesem Jahr die "tiefen Teller" zu wenig, da es außer Wurstsalat auch Apfelstrudel mit Vanilleeis gab.
Am Donnerstag kommen nocheinmal die Aktiven zum Putzen in den Hof, damit es am Jahrtag auch sauber ist.
Ulrike Rohnbogner muß darauf achten, dass "ihre Kinder" am Jahrtag bei den Ehrungen leise sind. Dies gilt auch für die Heimatabende, da es sehr störend für die Sänger ist, wenn die Kinder auf und ab laufen und die Türen zuknallen.
Hauptversammlung am Samstag den 28.1.06 mit Neuwahlen.v Stefan Aigner, 2. Hüttenwart, steht nicht mehr zur Verfügung, als Nachfolger wurde evtl. Florian Reich vorgeschlagen. Mehringer Flori, 1. Vorplattler, hört auch auf. Nachfolger evtl. Gottfried Winkler.
Faschin Ü30-Party am 18.2.06.
Am Lumpenball 27.2.06 werden wir statt einem Stempel auf die Hand, farbige Kabelbinder verwenden bis 16 Jahre, 16-18 Jahre, ab 18 Jahre. Damit kann in der Bar auf den ersten Blick festgestellt werden, wie alt die Jugendlichen sind und ob an sie Alkohol ausgeschenkt werden darf. Weiter wird leichter festgestellt, wer nach 24 Uhr noch da ist.
Am 18.11.05 von 18 Uhr bis 21 Uhr gemeinsame Plattlerprobe der Kinder- und Jugendgruppe mit den Hirschberglern und Wallbergern bei uns im Hof, Musik: Sepp Winkler, Essen und Trinken kostenlos.
Ulrike Rohnbogner berichtete über einen Tanzlehrer, der Tanzkurse für Trachtenvereine gibt. Ulrike soll zuerst Rücksprache mit den Wallbergern und Hirschberglern halten und dann können wir nochmals darüber diskutieren, ob dies überhaupt sinnvoll ist. 10 Abende kosten 10,- € pro Kind.
Theater 21./22. April und 28./.29./30. April 06.

 

08./09.10.2005 Allgemeiner Ausflug in die Steiermark

1 Tag - Abfahrt um 8 Uhr über Miesbach geht es auf die Autobahn Salzburg, vorbei zum Fuschlsee, Wolfgangsee, Bad Ischl, Mittagessen in Hallstatt, anschließend führt uns der Weg der Drau entlang nach Bad Goisern-Pötscherpass nach Bad Aussee-Grundelsee zum "Rostigen Anker", hier Kaffeepause. Über Bad Mitterndorf-Stainach nach Wörschach in unser Hotel Gasthof Poschenhof.

Die zwei Stunden bis zum Abendessen stehen zur freien Verfügung. Anschließend gemütliches "Zamm sitzn" bei Musi und an Danzä. 2. Tag - Nach dem Frühstück Abfahrt zum Stift Admont mit Besichtigung der weltberühmten Bibliothek. Die Rückfahrt über Gräbming-Schladming vorbei am Dachstein in Richtung Salzburg. Abendessen in Loiderding bei Irschenberg.

 

16.10.2005 Jahrtag

Bei strahlendem Herbstwetter marschierten wir mit der Rottacher Blasmusik zur Kirche.
Zurück im Leonhardstoanahof wurde der Nachmittag von den Mittenwalder Sängern, dem Kinderchor und den Kinderplattlern mitgestaltet.

Ehrungen:
25 Jahre: Röhrmoser Renate, Stanglmayr Günther, Hagn Peter, Vögele Angelika, Winkler Christoph, Willibald Mathias, Edbauer Vroni, Peschl Wolfgang, Strohmeyer Franz, Strohmeyer Tonerl, Brunner Martina, Huberte Fidelis, Jäckl Thomas, Sennhofer Andrea, Reifenstuhl Peter.
40 Jahre: Hörth Ludwig, Walch Leonhard, Strillinger Siegfried, Hagn Rosi
55 Jahre: Eisenburg Beni

 

22.10.2005 Trachtenball bei den Hirschberglern

 

06.11.02005 Leonhardifahrt in Kreuth

 

18.11.2005 Gemeinsame Plattlerprobe der Kinder- und Jugendpruppe mit den Hirschberglern und Wallbergern.

 

21.12.2005 Lesung "Stille Nacht, Heilige Nacht"

 

Die Toten des Jahres:

Strillinger Anderl, Wiedenmann Alfred, Fleischer Lisl, Kiening Michael

 

Kreuth, den 15.1.2006 Christine Schmid

Vereinsjahr 2006

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2006

28.01.2006 Hauptversammlung Vereinsjahr 2005

49 Mitglieder folgten der schriflichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorstand, Sepp Sanktjohanser jun. begrüßte die anwesenden Mitglieder, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner sowie die Ehrenmitglieder Gottfried Winkler und Ludwig Hörth. Der 1. Bgm. Josef Bierschneider war verhindert und hat sich entschuldigt.
Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben, Strillinger Anderl, Wiedenmann Alfred, Fleischer Lisl und Kiening Michael.
Sepp Sanktjohanser jun. verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.
Sepp Sanktjohanser jun. berichtete über die Ereignisse im vergangenen Jahr.

Der Lumpenball 2005 mit dem "Bergland light" war wie jedes Jahr ein voller Erfolg.
Die Theatervorstellungen am 1./2./3. April und am 8./9. April waren am ersten Wochende nur mäßig, am 2. Wochenende sehr gut besucht. Vielen Dank an die Regie Hans Kandlinger
Die Fahnenabordnung nahm an der Maiandacht am Dorfplatz teil.
Die Kinder- und Jugendgruppe rückte zum Gaujugendnachmittag nach Waakirchen aus.
Die drei Heimatabende waren gut besucht, auch viele Einheimische mischten sich unter die Gäste.
Das Waldfest war wieder super, das haben wir auch Herrn Hase zu verdanken, weil anläßlich seines Geburtstages ein Frühschoppen veranstaltet wurde. Leider fing es um 19.30 Uhr zum Regnen an.
Allgemeiner Ausflug am 8./9. Oktober in die Steiermark, war wieder sehr nett.
Zu unserm Jahrtag am Kirchweihsonntag rückten zur Freude unseres Vorstands sehr viele Kinder und Schalkfrauen aus.
Der Leonhardiball war auch wieder sehr gut besucht
Am 21. Dezember Lesung "Heilige Nacht" von Martin Mayr
Zum Schluß bedankte sich unser Vorstand noch bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs Ausrücken beim Jahrtag und Jubiläumsfesten, den Theaterspielern, der Küchenmannschaft und den Service-Kräften, den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.

Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

Ulrike Rohnbogner berichtete über die Aktivitäten der 64 Kinder, davon 13 Paare in der Jugendgruppe. Neben den Waldfesten nahmen sie am Gaujugendnachmittag in Waakirchen teil, machten einen Ausflug ins Zillertal und zum Abschluß der Saison gab es mit den Hirschberglern und Wallberglern noch eine gemeinsame Plattlerprobe.

Weiter berichtete Flori Mehringer, bei wie vielen Veranstaltungen und Auftritten die Aktiven neben den Waldfesten und Auftritten die Aktiven neben den Waldfesten, Heimatabenden und Hochzeiten teilgenommen haben. Sie entzündeten das Johannifeuer am Leonhardstein und fuhren bei der Leonhardifahrt in Kreuth mit. Zum Saisonabschluß machten sie einen Ausflug auf die Skiclubhütte am Hirschberg.

Es folgt der Kassenbericht, der von Stefanie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kasseprüfer Petra Göbl und Barbara Rieke waren anwesend und mit der Kassenführung sehr zufrieden. Der 1. Vorstand dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.
Sepp Sanktjohanser jun. deutet kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, dieser ist für jeden einsehbar.
Der Wahlausschuß besteht aus Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner.
Wahlberechtigt sind 46 Mitglieder. Vor der Wahl bat Sepp Sanktjohanser sen. die anwesenden Mitglieder der Vorstandschaft und den Ausschuss zu entlasten, dies erfolgte einstimmig per Akklamation.

Der 1. und 2. Vorstand, der 1. Kassier und der 1. Schriftführer wurden geheim, alle anderen per Akklamation.
1. Vorstand: Sanktjohanser Sepp jun.
2. Vorstand: Baudrexl Bertl
1. Kassier: Strohschneider Stefanie
2. Kassier: Sanktjohanser Andrea
1. Schriftführerin: Schmid Christine
2. Schriftführer: Bock Monika (Thoma)
1. Fahnenjunker: Bierschneider Rainer (Handl)
2. Fahnenjunker: Winkler Gottfried jun.
1. Hüttenwart: Harrer Thomas
2. Hüttenwart: Aigner Stefan
1. Vorplattler: Winkler Gottfried
2. Vorplattler: Mehringer Andrea
Dirndlvertretung: Hübner Sonja
Jugendbetreuer: Schnitzenbaumer Martin
Jugendbetreuerin: Rohnbogner Ulrike
Theaterwart: Kandlinger Hans (Thoma)
Beisitzer: Rohnbogner Bernd
Beisitzer: Gloggner Thomas
Kassenprüfer: Gröbl Petra und Rieke Barbara

Auf eigenen Wunsch schied unsere langjährige 1. Schriftführerin Ilse Rohnbogner aus. Sie bekam einen schönen Blumenstrauß und zwei Gutscheine.
Stefan Aigner berichtete der Versammlung, das er als 2. Hüttenwart stink sauer ist, da nach dem Waldfest die Hilfe der Mitglieder beim Aufräumen sehr gering ist und immer die Gleichen mithelfen und diese zwei bis drei Tage aufräumen müssen. Georg Gloggner regte zu diesem Thema an, daß man am Tag des Waldfestes doch einige Mitglieder und auch Rentner ansprechen soll und ihnen ein Bier- und Brotzeitzeichen gibt, damit sie am nächsten Tag zum Aufräumen kommen.
Zum Schluß gab unser Vorstand noch in eigener Sache bekannt, daß am 18.2.06 eine Ü30- Party im Hof stattfindet.

Da keine weiteren Wünsche und Anträge mehr anstanden, beendete Sepp Sanktjohanser jun. den offiziellen Teil der Sitzung. Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth sehr nette Dias von 1990.

 

18.02.2006 Ü30 Party mit den Los Banditos (Rottacher Blasmusik)

nur ca. 60 Gäste, Musik war nicht faschingsgerecht.

 

27.02.2006 Lumpenball ca. 400 Gäste - voller Erfolg

 

22.03.2006 Ausschußsitzung

Als 1. Punkt sprach unser Vorstand das bevorstehende Theater mit dem Titel "Ma ko ois übertreib'n" an. Der Kartenverkauf findet am Dienstag, den 11.05.06 um 19 Uhr im Lesesaal der Kurverwaltung statt. Die Vorstellungen sind am 21./22.4 sowie am 28./29./30.4. Beginn 20 Uhr. Die Generalprobe am Donnerstag vorher. Seppi Sanktjohanser bemerkte, dß er eine Anfrage für 30 Karten hat und ob diese an der letzten Vorstellung vergeben werden können. Den kompletten Betrag läßt er sich schon vorher überweisen.
Als nächstes Thema wurde der Maibaum angesprochen. Da unser Baum blitzgeschädigt ist und die umliegenden Wirte ein unterschiedliches Aufstellen wünschen, wird heuer am Dorfplatz aufgestellt.
Da am 30.4. die letzte Theatervorstellung stattfindet und die Bühne steht, regte Bernd Rohnbogner an, ob der Maitanz nicht um eine Woche verschoben werden kann. Dies ist aber nicht möglich, da der Saal schon für eine Hochzeit vergeben ist. So wurde beschlossen, dass die Bestuhlung noch nach dem Theater ausgeräumt wird und die Bühne stehen bleibt.
Weiter kam die Frage auf, wo man dieses Jahr wegen einem Baum fragen könnte. Bernd Rohnbogner meinte, beim neuen Forstamtsleiter, Herrn Pratsch, hätten wir vielleicht gute Chancen. Beim Aufstellen spielt ab 10 Uhr die Musik, die Bewirtung übernimmt wieder der Burschenverein, auch wird bei Irmis Cafe nachgefragt, ob diese einen Kaffee und Kuchenstand machen würden.
Als nächstes ging es um den Gaujugendnachmittag, der heuer bei uns am 8.7. stattfindet, an diesem Tag findet bei schönem Wetter das Skiclub-Waldfest statt. Die Musik, die auch beim Waldfest spielt muß um 13 Uhr beginnen und wird von uns bis 17 Uhr bezahlt und ab dann vom Skiclub. Die Verpflegung der Kinder wird vereinsmäßig abgeholt, aufgeschrieben und abgerechnet. Die Getränke werden von uns gestellt.
Weiter berichtete unser Vorstand, dass die Mitgliederhefte von Andrea und Stefanie neu geschrieben werden, wofür für Kinder unter 16 Jahren Ulrike ein extra Heft anlegt, da diese aus versicherungstechnischen Gründen 1,- € Mitgliederbeitrag zahlen müssen.
Der Vereinsausflug geht in die Wachau am 7./.8.10.
Zum Abschluß wurde noch eine Termin für das "Bierzeichenversaufen" im Bräustüberl gefunden. Am 1.4.06 ab 18 Uhr. Eingesagt hierfür wird dem Ausschuss, den Aktiven, den Theaterspielern, den Ehrenvorständen, der Küche, den Schankkellnern und den Bedienungen.

 

01.04.2006 Bierzeichenvertrinken im Bräustüberl

 

11.04.2006 Kartenvorverkauf fürs Theater,

gespielt wird am 21.22. April und am 28./29. und 30. April, das Stück heißt "Ma ko ois übertreib'n".

 

01.05.2006 Maibaum wird aufgestellt, gespendet vom Bayer. Forstamt Schliersee, 41,70 Meter hoch.

Am Abend Maitanz im Hof mit der Frasdorfer Tanzlmusik.

 

04.05.2006 1. Plattlerprobe Kinder

 

05.05.2006 Weisen bei Huber Susi (Gloggner)

 

11.05.2006 Tauschmarkt Trachtengwand

 

29.06.2006 Ausschusssitzung

Als erstea wurde der Vereinsausflug durchgesprochen. Wir fahren in die Wachau und zwar am 7./8.10.06. Als Anzahlung bei der Anmeldung wurden 50,- € vereinbart. Die Busfahrt, ein Mittagessen, Besichtigungen und evtl. eine Schifffahrt übernimmt der Verein.
Als nächstes wurde über das Waldfest gesprochen. Bertl Baudrerxl fragte Thomas Gloggner wie es mit dem Blechdach für die Außenbar aussehen würde. Dieser meinte jedoch, für heuer ist es fast schon zu spät, aber er kümmert sich darum.
Bei Wiefarn Werbung wurden zwei neue Trasparente für alle Kreuther Vereine bestellt. Diese werden dann erstmals am Skiclub-Waldfest am den Ortseingängen aufgehängt. Der Skiclub möchte heuer die Tanzbühne anders aufstellen und zwar zwischen Schützenhaus und Skiclubhütte. Seppi willigte ein, unter der Bedingung, falls es uns nicht gefällt, baut der Skiclub die Bühne fürs Leonhardstoana-Waldfest wieder an den alten Platz.
Für heuer ist auch wieder ein Kinderweihnachtsspiel geplant. Un d zwar am 9./10.12.06.
Unser Vorstand wurde schon des öfteren angesprochen, ob im Leonhardstoanahof in der Adventszeit keine Krippenausstellung stattfinden könnte. Heuer wäre es möglich, da auch kein Weihnachtsmarkt ist. Im Gemeindeboten wird eine Anfrage gedruckt, ob Interesse besteht.
Die jungen Aktiven kaufen ihre neuen Hüte immer mehr beim Wiesner Martin. Da dieser aber für den Hut 160,- € verlangt, 40,- € mehr als beim Schätz, wurde der Zuschuß von 30,- € auf 50,- € erhöht.
Über den Gaujugendnachmittag am 8.7.06 wurde auch noch einmal gesprochen. Beginn ist um 13 Uhr, ende 17 Uhr. Treffpunkt Batznhäusl, Musik ist die gleiche wie am Skiclubwaldfest. Es wird mit ca. 250-300 Kindern gerechnet. Bei Regen findet alles im Hof statt. Getränke werden von den Leonhardstoana gestellt, das Essen wird von den Skiclubbuden geholt und aufgeschrieben und am Schluß mit allen Vereinen abgerechnet.
Für den Leonharditanz wird der Edelmann Karli mit seiner Inntaler Besetzung angagiert. Seppi Sanktjohanser bemerkte, dass es nicht schlecht wäre, wenn drei Monate vorher eine Anzeige in der Sänger- und Musikantenzeitung geschaltet wird. Als Wirt für die Leonharditeilnehmer wird unser Vorstand Axel Winkelmann fragen. Ehrenmitglied Gottfried Winkler hat am 13.7.06 seinen 60. Geburtstag. Am 15.7.06 feiert er diesen beim Südtiroler. Der Ausschuss hat sich auch eingeladen. Als Geschenk bekommt er das übliche Kriagal sowie eine Stresemannhose vom Winkler Sepp.
Am Gaufest in Gmund am 30.7.06 wird nur mit einer Fahnenabordnung ausgerückt.
Monika Bock fragte, wie es mit einer einheitlichen Tischwäsche für Hochzeiten, Gebutrtstage etc. aussehen würde. Seppi Sanktjohanser sagte, dass dies schon zweimal besprochen wurde und immer wieder abgelehnt worden ist. Platz wäre zwar jetzt vorhanden in dem neuen Schrank im Keller, aber die Wirte müßten dann die Kosten für die Reinigung übernehmen. Unser Vorstand wird mit den betreffenden Wirten sprechen.
Rainer Schlichtner hat sich angeboten, am Waldfest Steckerlfisch zu machen, was aber abgelehnt wurde.
Das Mitarbeiteressen wird am 2.10.06 um 19 Uhr in der Schwaigeralm stattfinden.
Zum Schluß bemerkte Ulrike etwas sauer, das sie ganz überrascht gewesen ist, als sie am Hirschbergler Waldfest junge Burschen mit den Aktiven auftreten sah, da ja abgemacht war, dass diese nur in den Plattlerproben bei den Aktiven aushelfen, da dort meist Männermangel herrscht und daher die Figurentänze nicht geprobt werden können. Gottfried Winkler jun. hat den drei Burschen fürs Waldfest eingesagt, da sonst drei Miederdirndl allein ausrücken hätten müssen. Ulrike meinte aber, so war das nicht ausgemacht und sie findet das auch nicht in Ordnung, da sie befürchtet, dass es den Burschen bei den Aktiven besser gefällt und dann bei der Jugend nicht mehr ausrücken mögen. Sie hat soviele junge Mädel, die dann bestimmt aufhören, wenn die Burschen nur noch bei den Aktiven sind. Seppi Sanktjohanser sagte, es handlt sich nur um das Hirschbegler- und Wallbergler Waldfest und den Trachtenball, da rückt die Jugend sowieso nicht aus. Ulrike fragte aber, wie es ist, wenn das Fußballer-Waldfest verschoben wird und dann mit den Wallberglern zusammenfällt. Seppi sagte, dass dann die Aktiven "Ehemalige" fragen werden und die drei Burschen in der Jugendgruppe bei den Fußballern auftreten müssen.

 

05.07.2006 Heimatabend

Ansage Bauer Gustl - Feierabend Gsang, Bayr. Almmusik, Geschw. Stuhlmüller, Rottacher Musikanten, Kinderchor, Aktive- und Jugendplattler.

 

08.07.2006 Gaujugendnachmittag in Kreuth

Kanpp 260 Kinder und Jugendliche nahmen am traditionellen Jugendnachmittag der Gaugruppe Tegernseer Tal teil.
Außer den Leonhardstoana die mit 26 Burschen und 32 Dirndl vertreten waren nahmen noch die Hirschbergler, Wallbergler, Gmunder, Wiesseer, Waakirchner und Schaftlach/Piesenkam teil.

Treffpunkt war um 13 Uhr am Batznhäusl. Von dort aus marschierten die Kinder und Jugendlichen mit ihren 35 Betreuern und die Blasmusik zum Waldfestplatz.

Dort sorgten die Leonhardstoana für die Bewirtung und versorgten ihre Gäste mit Limonade und Grillfleischsemmeln. Im Anschluß durfte jede Gruppe zwei Plattler aufführen.

 

8./9.07.2006 Skiclub Waldfest

 

23.07.2006 Leonhardstoana Waldfest

war wieder ein voller Erfolg, das Wetter war etwas bedeckt aber sehr warm, am Abend hat es kurz getröpfelt. Ab ca. 21 Uhr waren alle Hendl aus und es gab in der Brotzeitbude nur noch Vollkornbrot mit Schnittlauch.

 

05.08.2006 Fußballer Waldfest

 

16.08.2006 Heimatabend

Ansage Bauer Gustl - Jagermusi, Kerschbaum Zithermusi, haushamer Bergwachtgsang, Mittenwlder Sänger, Aktive- und Kinderplattler.

 

08.09.2006 Kinderausflug Freizeitpark St. Jakob

 

13.09.2006 Heimatabend

Ansage Eisenburg Beni - Kreuther Klarinettenmusi, Harfentrio Fischer-Schauer, Feierabendgsang, Sagschneider Madl, Leonhardstoana Jugen- und Plattlergruppe

 

14.09.2006 Letzte Plattlerprobe Kinder

 

21.09.2006 Ausschußsitzung

45 Anmeldungen gab es für den Ausflug in die Wachau am 7./8.10.06
Für die Krippenausstellung haben sich folgenden angemeldet:
Oberwieser Klaus, Tischler, Mesner Alfons, Bone, Wiesmayer Rudi, Eigendorf Klaus, Aigner Georg, Huber Georg, Vogler und Schnitzenbaumer Mirzl. die Ausstellung findet am 2./3. Dezember statt. Am Samstag von 15 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag con 13 Uhr bis 19 Uhr. Es gibt Glühwein und Weihnachtsgebäck.
9./10.12.06 Kinder Theater. Samstag wird um 16 Uhr und um 19.30 Uhr gespielt, Generalprobe ist um 15 Uhr. Am Sonntag beginnt die aufführung um 16 Uhr. eintritt 3,- €.
Auf der Einladung zum Jahrtag soll unten vermerkt werden, dass das ausgeliehene Kinder- und Jugendtrachtengwand am 9.11.06 ab 18 Uhr in der Theaterprobe zurück gegeben werden muß. Unser Vorstand hat drei Gamsbärte für 300,- € gekauft und zwei geschenkt bekommen. Diese können dann beim Tauschmarkt im Januar/Februar 2007 für ca. 50,- bis 100,- € gekauft werden.
21.10.06 Trachtenball
28.10.06 Feuerwehrball
06.11.06 Leonharditanz mit Karl Edelmann
18.11.06 Hochzeit Mehringer Johannes
2008 ist unser 100jähriges Jubiläum. Voraussichtlich findet am Samstag ein Festabend statt, am Sonntag werden die Fahnenabordnungen der Ortsvereine und der Gauuntergruppe eingeladen.
Ulrike Rohnbogner fragte an, ob ein neuer naßsauger für die Küche angeschfft werden kann. Dieses wurde abgelehnt, da wir einen Dampfsauger haben.

 

7./8.10.2006 Vereinsausflug

Es ging in die Wachau. Abfahrt am Samstag um 8 Uhr am Stachus. Es ging über Irschenberg-Salzburg-Salzkammergut-Linz nach Melk. Nach dem Mittagessen gab es eine Burgführung der Burg Aggstein. Am Nachmittag ging es der Donau entlang nach Krems zu unserm 4****Hotel. Am Abend gings mit dem Bus zum hoteleigenen Heurigenlokal.
Am Sonntag nach dem Frühstück fuhren wir zum Kloster Melk, hier Besichtigung des Klosters mit Ausstellung.
Bevor wir nach Hause fuhren klang der Abend gemütlich in der Post in Rohrdorf aus.

 

15.10.2006 Jahrtag

Bei strahlendem Wetter marschierten wir mit der Rottacher Blasmusik zur Kirche. Nach dem Mittagessen folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder.
Für 25 Jahre: Reichard Hans, Heil Helmut, Walsch Regina, Winkler Hubert, Pienkny Gottfried, Sennhofer Petra, Göttfried Christine, Sanktjohanser Doris, Sanktjohanser Juliane, Buchner Helmut und Petra.
Für 40 Jahre: Gloggner Schorsch, Eggler Gabriele, Frank Christa, Tebbe Jochen und Hagn Alfred
Für 60 Jahre: Mannstein Rosa, Sanktjoahnser Lenz, Rettermeier Lilly, Rehle Rudi, Frank Johanna.

 

06.11.2006 Leonharditanzmit Karl Edelmann

 

2./3.12.2006 Krippenausstellung

 

9./10.12.2006 Kinderweihnachtstheater

 

Die Toten des Jahres 2006:

Sollacher Stefan, Schober Hans, Mehnert Anni, Stich Ulla

 

Kreuth, den 19.1.2007 Christine Schmid

Vereinsjahr 2007

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2007

11.01.2007 Ausschusssitzung

Als erstes wurde der Termin für die Jahreshauptversammlung festgelegt. Diese findet am 27.1.07 statt.
Der Lumpenball findet wieder am Rosenmontag, den 19.02.07 statt. Wieder mit der gleichen Musik, Bergland light. Eintritt 8,- €. Als Türsteher steht Rainer Bierschneider zur Verfügung.
Das Theater hat den Titel "Schaugt's doch moi vorbei". Kartenvorverkauf ist wieder am Dienstag nach dem Palmsonntag ab 19 Uhr im Lesesaal. Eintritt bleibt wie auch im Vorjahr bei 7,- €. Beginn um 20 Uhr, nur die üblichen Termine können evtl. nicht eingehalten werden, da der Hörth Ludwig an einem Spiel-Freitag seinen 60. Geburtstag im Hof feiern möchte.
Vom letztjährigen Kinderweihnachtsspiel gibt es eine DVD. An der Hauptversammlung werden diese für 10,- € zum Verkauf angeboten.
Am 24.2.07 ab 15 Uhr wird der Kinderkleidertausch stattfinden. Dies soll im Gemeindeboten und in der Zeitung gemeldet werden.
Den üblichen Waldfestterminablauf wie in den letzten Jahren gibt es heuer auch nicht, da die Fußballer nicht mehr die letzten sein wollen. Daher beginnen sie gleich am Wochenende nach den Hirschberglern. Sollte das nicht klappen, nehmen sie entweder den Sonntag als Verschiebetermin oder ihren ursprünglichen, Anfang August.
Allerdings bemerkte Bernd Rohnbogner, dass hier vorher mit der Brauerei gesprochen werden muß, dass wir dann an unserm Waldfest nicht die ganzen alten Garnituren bekommen, sondern nach dem Hirschberglerwaldfest die guten Garnituren zu uns reingebracht werden.
Unser Waldfest ist am 22.7.07.
Termine für die Heimatabende: 12.7., 30.8., 2.10. und 27.12.07.
Am 19.5.07 werden wir wieder eine Tanzmusik ausrichten, evtl. mit dem Edelmann Karl.
Vereinsausflug ist voraussichtlich am 13./14.10.07 zum Törggelen.
Jahrtag am 21.10.07
2008 haben die Hirschbergler die Ausrichtung des Gaufestes übernommen und das findet genau am Termin unseres Waldfestes statt. Da wir als Nachbar- und Patenverein wahrscheinlich nicht nur mit einer Fahnenabordnung eingeladen werden, müssen wir evtl. unser Waldfest verschieben.
Seppi Sanktjohanser meinte, es wäre ganz gut, wenn bei der Terminplanung sämtlicher Feste auch die einzelnen Vorstände der Vereine eingeladen werden. Bernd Rohnbogner wird diesen Antrag bei der Gemeinde stellen.
Stanglmayr Günther und Harrer Uschi stellten den Antrag, ob für die Küche nicht ein Konfektomat gekauft werden könnte, da bei größeren Veranstaltungen, wie z.B. Jahrtag, Leonhardi usw. einfach der Platz nicht genug ist, für so viele Leute einen Braten zu machen. Bisher haben sie immer einen Teil im Schützenhaus machen müssen. Unser Vorstand hat sich Angebote machen lassen. Ein normaler mit einfacher Ausführung würde neu 8000,- € kosten. Allerdings kann man den Wirten die Benutzung des Automaten bei Veranstaltungen für z.B. Enten nicht in Rechnung stellen und nur für die zweimal im Jahr, wo ihn der Verein selbst braucht, ist er zu teuer. Evtl. ist ja ein gebrauchtes Gerät zu bekommen.
Bernd Rohnbogner sprach noch an, dass ja in der letzten Ausschußsitzung gegen einen Kauf von Orgelpfeifen gestimmt wurde und nun doch welche gekauft wurden. Seppi Sanktjohanser sagte, er wäre mehr oder weniger überrumpelt worden und er sagte auch, er würde keine Steigern, so bekam er einen Festpreis für einen Satz Orgelpfeifen für 250,- €.

 

27.01.2007 Hauptversammlung für das Vereinsjahr 2006

44 Mitglieder folgten der schriflichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.

1.) Der 1. Vorstand, Seppi Sanktjohanser jun. begrüßte die anwesenden Mitglieder, den 1. Bgm. Josef Bierschneider, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner sowie die Ehrenmitglieder Gottfried Winkler und Ludwig Hörth.

2.) Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen zu erheben, Sollacher Stefan, Schober Hans, Mehnert Anni und Stich Ulla.
Seppi Sanktjohanser jun. verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

3.) Seppi Sanktjohanser jun. berichtete über die Ereignisse im vergangenen Jahr.
Der Lumpenball mit dem "Bergland light" war wie jedes Jahr ein voller Erfolg. Mit ca. 400 Maschkara war der Hof bis auf den letzten Platz voll.
Die Theatervorstellungen am 21./22.4. und am 28./29./30.4. waren gut besucht. Vielen Dank an die Regie Hans Kandlinger
Ein neuer Maibaum wurde aufgestellt, gespendet vom Bayr. Forstamt Schliersee mit einer Höhe von 41,70 Metern- Am Abend des 1. Mai fand ein Tanz im Leonhardstoanahof mit der Frasdorfer Tanzlmusi statt.
Das Waldfest war auch 2006 wieder ein voller Erfolg, trotz eines kleinen Regenschauers.
7./8. Oktober Vereinsausflug in die Wachau.
Zu unserm Jahrtag am Kirchweihsonntag rückten zur Freude unseres Vorstands sehr viele Kinder und Schalkfrauen aus.
Leonhardi sind die Leonhardstoana mit zwei Wagen gefahren.
Zum Schluß bedankte sich unser Vorstand noch bei den Mitgliedern für ihre Mitarbeit beim Waldfest und fürs Ausrücken beim Jahrtag und Jubiläumsfesten, den Theaterspielern, der Küchenmannschaft und den Service-Kräften, den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedenen Veranstaltungen.

4.) Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

5.) Sonja Hübner berichtete über die Aktivitäten der Aktiven Leonhardstoana. 11 Dirndl und 13 Burschen kamen von Mai bis September regeelmäßig zur Plattlerprobe.
Es wurden zwei Girlanden für den Maibaum und für die Einweihung der Orgel gebunden.
Weiter rückten sie bei Waldfesten, beim Gaufest, Heimatabenden, Jahrtag und Trachtenball aus
Zum Saisonabschluß machten die Aktiven einen Ausflug in die Westernstadt nach Passau.

6.) Nun kam der Bericht der Jugendvertreter, der von Ulrike Rohnbogner vorgetragen wurde.
61 Kinder und Jugendliche trafen sich einmal die Woche von Mai bis September zur Plattlerprobe.
Sie nahmen neben den Waldfesten an den drei Heimatabenden und am Gaujugendnachmittag teil. Der Ausflug ging nach Wörgl in den Freizeitpark "Familien Land"
Am 9./10. Dezember wurde ein Kinderweihnachtstheater aufgeführt, alle Vorstellungen waren bis auf den letzten Platz ausverkauft. Ulrike Rohnbogner bedankte sich noch bei Susi Rohnbogner und Georg Hörth für die Unterstützung bei den Plattlerproben. Weiter bedankte sie sich ganz besonders bei Ludwig Hörth, ohne ihn wäre ein Kindertheater nicht möglich.

7./8.) Es folgt der Kassenbericht, der von Stefanie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kassenprüfer Petra Göbl und Barbara Rieke waren anwesend und mit der Kassenführung sehr zufrieden. Der 1. Vorstand dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.
Sepp Sanktjohanser jun. deutet kurz auf den Kassenbericht der Gesellschaft hin, dieser ist für jeden einsehbar.

9.) Schorsch Gloggner berichtete, daß ein Steg über die Weißach von Riedlern nach Enterfels gebaut wird. Daraufhin meldete sich unser Bürgermeister zu Wort und fragte, ob sich die "Waldfestvereine" an dem Bau evtl. mit Material beteiligen können. Wenn es soweit ist werden sich die drei Vorstände und der Bürgermeister nochmals zusammensetzen.
Zum Schluß bedankte sich unser Bürgermeister, Josef Bierschneider, im Namen der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen, damit unser Dorf weiterhin so lebenswert bleibt.
Im Anschluß zeigte Ludwig Hörth sehr nette Dias. von 1983 bis 1988.10.05.2007 Ausschußsitzung
Unser Vorstand hat sich schon für unsern diesjährigen Vereinsausflug umgehört. Und wie alle Jahre ist zu diesem Termin, der bei uns passen würde das Spatzenfest und in ganz Südtirol keine Übernachtungsmöglichkeit. Da wir aber gern zum Törggelen fahren würden, haben wir nun einen neuen Termin gefunden, am 3./4.11.07. Das einzige Problem ist, dass an diesen Sonntag in Fischhausen Leonhardi ist. Aber lt. Rainer Bierschneider sind bereits letztes Jahr schon die Hirschbergler gefahren, da unsere Aktiven nicht konnten oder wollten.
Seppi läßt sich nun für dieses Wochenende Angebote machen.
Seppi Sanktjohanser hat sich auch bei den hiesigen Wirten erkundigt, was diese von einer einheitlichen Tischwäsche im Hof halten. Alle waren damit einverstanden und so wird nun für alle Tische passende Wäsche mit Leonhardstoana-Hof-Stickerei bestellt. Die Rechnung von der Wäscherei (ca. 2,50 € pro Kilo Schmutzwäsche) wird dem Brautpaar zu Saalmiete und Getränken in Rechnung gestellt.
Am 19.5.07 haben wir im Hof eine Maimusi. Es spielt "Ruperti Blech", Eintritt 7,- €.
An unserm Waldfesttermin 2008 findet da Gaufest bei den Herschberglern statt. Wenn wir als Ortsverein eingeladen werden, muß natürlich der gesamte Verein ausrücken
Für das Johannifeuer muß wieder Material gekauft werden.
Unser Vorstand hätte gern, dass eine Inventur vom Hofbesteck und Geschirr gemacht wird und alles wieder auf ca. 250 Stück aufgefüllt wird.
Angeschlagenes Geschirr soll gleich aussortiert werden. An Leonhardi kocht wieder der Axel Winkelmann.
Seppi hat 50 Uhren mit Leonhardstoanalogo bestellt. Ein Teil davon soll in den Glückshafen als Preis und der Rest könnte in den Buden verkauft werden.
Hans Kandlinger sprach nocheinmal die hohen Personalkosten in den letzten Jahren an. Unser Vorstand meinte, er kontrolliere nicht die aufgeschriebenen Stunden.

 

03.05.2007 erste Plattlerprobe Kinder

 

19.05.2007 Gaujugendnachmittag in Bad Wiessee

 

04.06. Ausschusssitzung

Vor der Ausschusssitzung fand ein Treffen mit den Budenchefs statt. Wir haben nur noch die Preise besprochen. Den Bierpreis erhöhen wir heuer auf 5,- €. Auch werden dann die Preise fürs Hendl und Grillfleisch ebenfalls auf 5,- € raufgesetzt.
Unser Vorstand meint es reicht, wenn die Kinder am Waldfest bis ca. 20 Uhr aufziehen und die Aktiven bis 22 Uhr. Lieber sollten diese dann mehr Freitänze machen. Auch wäre es besser wenn von den Aktiven keiner in der Bar arbeitet. Die Aktiven Mädl sollen zumindestens am Tag keine Bierkrüge zusammentragen.
Gottfried Winkler hat sich noch erkundigt, mit welcher Farbe das Kreuz am Leonhardstein gestrichen werden soll. Seppi Sanktjohanser meinte, Der Hörth Ludwig müßte noch Restfarbe haben und es soll wieder die Gleiche sein.
Mitarbeiteressen wuede auf den 13.10.07 gelegt, im "Hotel zur Post" Kreuth.

 

06./07.07.2007 Skiclub Waldfest

 

12.06.2007 Heimatabend

Ansage: Marianne Obermüller, Wieser Danzlmusi, Kreuther Saitenquintett, Geschwister Gerg, Kreuther Schulchor, Aktive- und Kinderplattler

 

22.07.2007 Leonhardstoana Waldfest

Als die Vorstandschaft um 9 Uhr bei strömenden Regen am Hof zusammenkam, konnte keiner glauben, daß es heute ein Waldfest geben soll. Doch die Risikobereitschaft unseres Vorstands zahlte sich aus und es wurde ein richtig schönes Waldfest.

 

03./04.08.2007 Fußballer Waldfest

 

30.08.2007 Heimatabend

Ansage: Beni Eisenburg, Rottacher Musikanten, Rottstraßler aus Mittenwald, Riederinger Sänger, Sulzberger Dreigsang, Aktive- und Kinderplattler

 

20.09.2007 letzte Platterprobe Kinder

 

27.09.2007 Ausschußsitzung

Als erstes berichtete Seppi über die Einnahmen vom Waldfest. Die Gesellschaft machte einen Gewinn von 11847,- EUR. Unser Vorstand hat für's Waldfest einen gebrauchten Gasgrill für EUR 1200,- gekauft.
Am 03. Oktober 07 findet wieder ein Ausschußmitgliederausflug statt. Dieser wird von den Hirschberglern organisiert. Abfahrt am Stachus um 08:30 Uhr.
Allgemeiner Ausflug zum Törggelen findet wie bereits bekannt am 03./04.11.07 statt. Die Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer kostet pro Person EUR 64,00. Im Einzelzimmer EUR 74,00. Bei Anmeldung wird eine Anzahlung von EUR 50,00 kassiert.
13.10.07 Mitarbeiteressen um 19:00 Uhr im Hotel Post in Kreuth.
Bei der ehemaligen Plattlerprobe am 29.09.07 spielt der Winkler Sepp mit 4 Mann.
Die Erhöhung der Pacht an die Weißachau wurde von uns als auch vom Kassier der Weißachaugemeinschaft die letzten 15 Jahre übersehen. Wir müssen EUR 3000,00 nachzahlen. Die Pacht beträgt jetzt EUR 1200,00 im Jahr. Stefanie wird die nächsten 10 Jahre den Dauerauftrag auf jährlich EUR 1500,- erhöhen. Somit werden EUR 300,- pro Jahr als Nachzahlung geleistet.
Ludwig Hörth möchte zum 100 jährigen Vereinsjubiläum eine Bilderausstellung vorbereiten. Wir waren alle sofort einverstanden und finden das als eine super Idee.
Hans Kandlinger fragte nach, warum der Preis beim Bier beim Waldfest wie in der Ausschußsitzung beschlossen, mit Bedienung EUR 5,20 nicht beibehalten wurde. Unser Vorstand erklärte, daß alle Mitarbeiter ohne Lohn in den Buden stehen und die Bedienungen sowieso ein Trinkgeld bekommen und es deshalb nicht sein soll, daß sie pro Maß zusätzlich EUR 0,20 verdienen.
Im Hof soll wieder ein Markenkaffee (Burghof) ausgeschenkt werden.
Wir brauchen dringend einen Nachfolger für Günther Stanglmayr.

 

28.09.2007 Gemeinsame Plattlerprobe der Kinder bei den Wallberglern

 

29.09.2007 ehemaligen Plattlerprobe mit Winkler Sepp

 

02.10.2007 Heimatabend

Ansage: Hans Kandliner, Kreuther Klarinettenmusi, Hirschbergler Zithermusi, Mittenwald Feierabendgsang, Kirchenchor Kreuth, Aktive- und Kinderplattler, Wagner Anderl.

 

13.10.2007 Mitarbeiteressen im Hotel Post in Kreuth

Es gab Festtagssuppe, Zwiebelrostbraten, Tafelspitz mit Meerettichsoße und als Nachspeiße Topfenstrudel mit Eis.

 

21.10.2007 Leonhardstoana Jahrtag

Bei ca. 20 cm Schnee waren doch zur Freude unseres Vorstandes viele Schalkfrauen und auch Kinder ausgerückt. Nach dem Mittagessen folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder.
Für 25 Jahre: Hagn Alois, Strohschneider Stefanie, Stanglmayr Monika, Schober Wolfgang.
Für 40 Jahre: Hörth Thomas, Sanktjohanser Annemarie, Winkler Judith, Schnitzenbaumer Mirzl, Lohr Rosi (Mehringer).
Für 50 Jahre: Sanktjohanser Regina, Stanglmair Sepp, Schnitzenbaumer Franz, Jennerwein Christl.

 

03./04.11.2007 allgemeiner Ausflug nach Goldrain im Vinschgau ins Hotel Tappeiner.

Abfahrt am Samstag um 08:00 Uhr am Stachus bei super schönem Herbstwetter ging es über Innsbruck-Landeck nach Nauders. Hier gab es Weißwürst und Wiener aus dem Buskessel mit frischen Brezeln und Semmeln. Dann fuhren wir weiter über den Reschenpaß. Eine kurze Pause machten wir noch am Reschensee. Weiter ging es bis Latsch, dort sind wir mit der Gondel auf St. Martin raufgefahren und machten eine ca. 40 minütige Wanderung zur Jausenstation. Wieder unten angelangt fuhren wir in unser Hotel. Am Abend gingen wir in den nahegelegen Obermoosburg Keller zum Törggelen. Es gab Gerstensuppe, Grill-und Schlachtplatte mit Sauerkraut, Knödel und natürlich Wein. Am Sonntag nach dem Frühstück fuhren wir nach Meran, wo wir einen wunderschönen Nachmittag verbrachten.
Auf dem Nachhauseweg kehrten wir beim Hagen im Wald in Achenwald ein und kamen um ca. 21:00 Uhr wieder in Kreuth an.

 

06.11.2007 Leonhardifahrt in Kreuth

 

27.12.2007 Heimatabend

Ansage: Hans Schönauer, Rottacher Musikanten, Mangfalltaler Stubnmusi, Kerschbaum Zithermusi, Duo Hornsteiner/Krinner, Rottacher Klöpfler, Waldramer Sängerinnen.

 

Die Toten des Jahres 2007:

Zehendmaier Walter

 

Kreuth, den 22.1.2008 Christine Schmid

Vereinsjahr 2008

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2008

10.01.2008 Ausschußsitzung

Termin Hauptversammlung 26.01.08.
Nachdem der Stanglmayr Günther und seine Monika letzten Herbst nach 24 Jahren mit der Bewirtung im Hof aufgehört haben, wurde entschieden, daß sie einen Wellness-Gutschein von der Alpenrose in Maurauch (2 Übernachtungen) als Dankeschön bekommen.
Der Lumpenball findet traditionell am Rosenmontag den 04.02.08 statt. Musik haben wir wieder "Bergland Light", Eintritt EUR 8,- . Die unter 18 jährigen müssen wieder ihre Ausweise an der Kasse abgeben und bekommen zum Eintrittsstempel noch ein schwarzes Kreuz auf den rechten Handrücken. Damit die Bedienungen und die Bardamen wissen, daß diese Jugendlichen noch minderjährig sind.
Nachdem wir ja nun das Rauchverbot in öffentlichen Räumen haben, müssen wir große Blecheimer für die Zigarettenkippen vor dem Hof aufstellen. Die Musik soll des öfteren durchsagen, daß das Rauchen im Hof verboten ist. Christine Schmid macht mehrere Rauchverbotsschilder, die überall aufgehängt werden.
Am 28./29.03. und 04./05./06.04.08 findet wieder unser Theater statt. Momentan hat das Stück noch den Titel "Zurück zur Natur", wobei der eventuell noch geändert wird. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Kartenvorverkauf wieder in der Karwoche am Dienstag, 18.03.08 um 19 Uhr im Lesesaal.
Seppi Sanktjohanser hatte noch kurz nachgefragt, da die Vögele Angelika am 08.02.08 ihren 60. Geburtstag im Hof feiern möchte. Ob das noch vor dem Bühenaufbau klappt. Hans Kandliner sagte, sie werden dann die Tage darauf die Bühne aufbauen.
Neue Termine für die Heimatabende: 12.06., 24.07., 21.08., 09.10. jeweils Donnerstags. Andrea Sanktjohanser hätte gerne Platzreservierungsschilder.
Als Nachfolger für Stanglmayr Günther kommt eventuell Thamm Jürgen in Frage, dieser möchte einmal mit Harrer Uschi sprechen.
Tanzmusik machen wir heuer erst zum 100 jährigen.
Unser allgemeiner Vereinsausflug findet im Frühjahr statt. Wahrscheinlich am 03./04. Mai Richtung Bodensee. Für das nächste Jahr wäre eine Floßfahrt geplant, hierfür hat man nur einen Tag im Jahr zum Anmelden.
Leonhardstoana Waldfest findet heuer wegen dem Gaufest bei den Hirschberglern am 03.08.08 statt.
Eine Spende für den Kindergarten war noch Thema, es geht hierbei um einen Holzcontainer mit Holzstecker, ca. 500 EUR. Unser Vorstand meinte, er hat nichts gegen den Kiga, aber ihn ärgert es, wenn immer "nur" bei den Leonhardstoana wegen Spenden gebettelt wird. Wir einigten uns darauf, dies auf die nächste Sitzung zu verschieben und Seppi möchte mit Doreen vom Kindergarten sprechen, ob auch andere Kreuther Vereine gefragt wurden.

 

26.02.2008 Hauptversammlung

Top 1 38 Mitglieder folgten der schriftlichen Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung.
Der 1. Vorstand, Sepp Sanktjohanser jun. begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie den ersten Bürgermeister Josef Bierschneider, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner und die Ehrenmitglieder Ludwig Hörth und Gottfried Winkler. Auch das jüngste Mitglied Pfarrer Seubert wurde namentlich begrüßt.

Top 2 Der 1. Vorstand bat alle sich zum Gedenken des im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Walter Zehendmaier zu erheben.
Sepp Sanktjohanser jun. verlas nun die einzelnen Tagesordnungspunke, wie sie bereits in der Einladung aufgeführt waren.

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des ersten Vorsitzenden
4. Bericht aus dem Protokollbuch
5. Berichte des Vorplatters
6. Bericht des Jugendvertreter
7. Kassenbericht und Entlastung des Kassier
8. Kassenbericht der Gesellschaft
9. Verschiedenes - Wünsche und Anträge

Top 3 Sepp Sanktjohanser Junior berichtet über die Ereignisse im vergangenen Jahr.
Der Lumpenball 2007 mit der Musik "Bergland Light" war wieder gut besucht, ein voller Erfolg.
Nach Ostern fand wieder mit 5 Vorstellungen das alljährliche Theater statt. Die Vorstellungen waren unterschiedlich besucht. Da vielerorts mittlerweile Theater gespielt wird, ist es schwierig, den Saal immer bis auf den letzten Platz voll zu bekommen. Ein herzlicher Dank galt der Regie Hans Kandlinger.
Auch ohne Maibaumaufstellen hatten wir wieder eine Maimusi mit "Rupertiblech". Obwohl der Verein viele Mitglieder zählt, ist es sehr schade, daß bei solchen Veranstaltungen immer sowenig ausrücken. Schwingt wieder mehr das Tanzbein.
Alle 4 veranstaltenen Heimatabende waren gut besucht.
Unser Waldfest fand trotz morgendlichem Regen statt und wurde ein richtig gemütliches Fest. Zwar ohne den gewohnten Umsatz, aber Hauptsache schön. Nochmals Dank an alle fleißigen Helfer.
03./04.11.2008 Vereinsausflug zum Törggelen ins Vinschgau
06.11.2008 Leonhardifahrt und am Abend Tanz der gut besucht war

Top 4 Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurden.

Top 5 Sonja Hübner berichtete als Dirndlvertreterin über die Aktivitäten der aktiven Leonhardstoana.
20 junge Buam und Dirndl kamen von Mai bis September regelmäßig zur Plattlerprobe.
Sie beteiligten sich beim Gemeindeschiessen, beim Dorfturnier, bei der Dorfolympiade und beim Steckäplatteln. Weiter rückten sie bei den Waldfesten, Heimatabenden, Leonhardifahrt, Jahrtag und dem Trachtenball bei den Hirschberglern aus, sowie bei einer gemeinsamen Plattlerprobe mit den Nachbarvereinen im Leonhardstoana Hof, bei der Untergruppen Plattlerprobe in Gmund, zum Weisen bei Hans und Marlies Kienig (Schlemm Oberach) und bei der Hochzeit von Sylvia Hagn (Hausotter).
Auch beim Tag der offenen Tür von der Leitzachmühle waren sie dabei.
Das Theater haben sie zusammen angeschaut und das Johannifeuer hergerichtet.
Die nächste gemeinsame Aktivität ist am Faschingssonntag der Faschingszug in Gmund.
Zum Schluß bedankte sich Sonja Hübner noch bei ihren treuen Musikanten für die Plattlerprobe, Gottfried Winkler sowie Ludwig Hörth.

Top 6 Der Bericht der Jugendvertreter wurde von Ulrike Rohnbogner vorgetragen.
Bei 18 Plattlerproben (3. Mai bis Ende September) trafen sich regelmäßig 47 Kinder im Hof. Heuer konnten sie drei Neuzugänge verzeichnen. 2 Mädel gingen zu den Aktiven. Leider hörten auch 3 Buam und 1 Mädl kurz vor dem Übertritt zu den Aktiven auf.
Anfang Mai rückten sie alle zum Gaujugendnachmittag nach Bad Wiessee aus. Von Rottach fuhren sie mit dem Schiff nach Wiessee.
Weiter waren sie bei den Kreuther Waldfesten, sowie den Heimatabenden aktiv.
Zum erstzen Mal wurde auch bei den Kindern eine gemeinsame Plattlerprobe mit den Hirsvchberglern und Wallberglern, bei diesen veranstaltet, was allen viel Spaß machte, nur leider waren zu wenig Buam dabei.
Am 5. Oktober fand der Jahresabschlußausflug statt. Es wurde zum Falkenhof nach Lenggries gefahren und anschließend nach Bad Tölz zum Bowling. Dort bekamen sie ein großes Lob, da sich alle Kinder so anständig benommen haben.
Von den Hirschberglern wurden sie zum Kindertheater eingeladen, wo sie mit 35 Kindern ausrückten. Da wirklich alles frei war (einschließlich Brotzeit) wurde an die Hirschbergler eine kleine Spende gegeben.
Sepp Sanktjohanser jun. dankte für die tolle Arbeit mit den Kindern Ulrike und Susi Rohnbogner, Martin Schnitzenbaumer, Ludwig und Schorschi Hörth.

Top 7 Es folgte der Kassenbericht, der von Stefanie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kassenprüfer Petra Göbl und Barbara Rieke waren anwesend und sprachen ihr für ihre übersichtliche Kassenführung ihr Lob aus. Der 1. Vorstand dankte ihr und bittet die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.
Sepp Sanktjohanser jun. las kurz den Kassenbericht der Gesellschaft vor.

Top 9 Da unter den Besuchern auch Beni Eisenburg war, wurde seine Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft noch nachgeholt.
Günther Stanglmayr wurde zum Abschied für 25 Jahre Koch bei msämtlichen Veranstaltungen im Hof gedankt, auch seine Frau Monika, die ihn immer tatkräftig unterstützte. Als Geschenk bekamen sie einen Gutschein für ein Wellnesswochenende in Maurach.
Daraufhin wurde von Judith Winkler gefragt, wer denn ab jetzt die Küche schmeißt. Für den Übergang haben sie jetzt jemanden, aber für fest wäre evtl. der Thamm Jürgen interessiert.
Der Eisenburg Beni gab noch den heurigen Termin für den Kindervolkstanz in Gmund bekannt: 6.9.08. Er bedauerte, daß im vergangenen Jahr die Leonhardstoana keine Zeit hatten, und hofft, sie heuer wieder anzutreffen.

Sepp Sanktjohanser hatte nun, da keine weiteren Wünsche und Anträge vorgetragen wurden noch einige Mitteilungen:
Ein herzliches Dankeschön ging von ihm an die Gärtnerei Nachmann, für die großzügige Spende.

Da heuer das Gaufest von den Hirschberglern ausgerichtet wird und wir dort als Partnerverein eingeladen sind, müssen wir unser Waldfest an unserem geplanten Verschiebetermin am 3.8.08 abhalten.
Der 1. Vorsitzende bat auch um zahlreiches Ausrücken am Gaufest.
Heuer hat auch der Verein sein 100jähriges Bestehen. Dies wird so gefeiert, daß am Kirchweihsamstag eine Art Heimatabend veranstaltet wird, mit ein paar Gruppen, Ansage und Tanz.
Am Kirchweihsonntag wie alljährlich Kirchenzug zur Kirche, Gottesdienst, anschließend Tanz im Hof. Natürlich werden hierfür auch die Fahnenabordnungen der Ortsvereine eingeladen. Pfarrer Seubert gab zu bedenken, daß ab Ende April bis voraussichtlich November unsere Kirche renoviert wird. Sepp Sanktjohanser jun. wird sich deswegen mit Pfarrer Kley in Verbindung setzen.
Ludwig Hörth wird anläßlich des Jubiläums eine Woche vorher eine Bilderausstellung "100 Jahre Leonhardstoana" zeigen.
Zum Schluß war noch die Frage von Klaus Oberwieser, ob denn heuer wieder eine Krippenausstellung im Hof gemacht wird. Da sich dies mit dem Kindertheater überschneidet, wird darüber in der nächsten Ausschußsitzung entschieden. Unser Bürgermeister meinte, es wäre doch schön, wenn die Krippenausstellung auch über die Weihnachtstage stattfinden könnte, da viele Gäste im Ort sind und diese bestimmt auch interessiert wären.
Dann wurde von Sepp Sanktjohanser jun. der offizielle Teil der Sitzung beendet. Nun zeigte Ludwig Hörth noch Dias von 1968,1978,1988 und 1998. Auch er aht ein Jubiläum: 40 Jahre Fotografie.

 

04.02.2008 Lumpenball mit dem "Bergland light"

 

23.02.2008 Bierzeichenvertrinken im Bräustüberl ab 20 Uhr.

 

18.03.2008 Theater Vorverkauf am 19 Uhr "Der verhinderte Kurort"

 

28.03.2008 29.3., 4./5./6.04. 2008 Theater mit Titel "Der verhinderte Kurort"

 

30.04.2008 Ausschußsitzung

Um 20.10 Uhr begrüßte unser Vorstand seine anwesenden Ausschußmitglieder.
Toni Engelhardt und Herr Reininger haben angefragt, ob der Hof am 9. Juli 2008 frei ist, da die Landtagsfarktion der CSU mit ca. 200-220 Personen einen gemütlichen Abend veranstalten möchten. Dies wurde einstimmig genehmigt, da es in die Waldfestzeit fällt und eigentlich keine Veranstaltungen abgehalten werden.
Nach kurzer Diskussion wurde beschlossen, daß das neue Kreuz für den Leonhardstein aus Edelstahl bestehen wird. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3700,- €. Es wird aber noch ein zweites Angebot bei Gloggner & Reichhart eingeholt. Aufgestellt wird das Kreuz am 8. Juni 08, Treffpunkt 6.30 Uhr am Leonhardstoanahof.
Am 31. Mai 08 feiert der Gloggner Schorsch seinen 60igsten Geburtstag, lt. Seppi ist der ganze Ausschuß eingeladen.
Martin Schnitzenbaumer berichtete, daß er es nicht in Ordnung fand, daß trotz Rauchverbot am Lumpenball in der Bar geraucht wurde. dies ist lt. Sonja Hübner auch etwas dumm gelaufen und fürs nächste Jahr gilt absolutes Rauchverbot.
8.5.08 erste Kinderplattlerprobe ab 8 Jahre um 18 Uhr im Hof. Diese wird dann wahrscheinlich auf Freitag verschoben.
Eine lange und hitzige Diskussion gab es zwischen unserm Vorstand und Martin Schnitzenbaumer ab welchem Alter die Jugendlichen zu den Aktiven dürfen, wann sie nur aushelfen dürfen und wie lange sie am Abend bleiben können usw.
Außerdem wurde noch angesprochen, daß es in der Kinderplattlerprobe sehr unruhig ist und die drei Betreuer oft überfordert sind und sich nicht durchsetzen können. Leider war Ulrike Rohnbogner wieder nicht anwesend und konnte sich dazu nicht äußern.
Wegen der Spende für den Kindergarten möchte Seppi Sanktjohanser noch abwarten, bis er von Doreen Bätz direkt angesprochen wird, daß auch die anderen Verein bereits gespendet haben.

 

08.05.2008 1. Kinderplattlerprobe ab 8 Jahre

 

17./18.05.2008 allgemeiner Ausflug

Abfahrt am Samstag um 8 Uhr in Kreuth Richtung München - Lindauer Autobahn. 9.40. Uhr Rast, Kaffee und Rauchpause in Leckwiesen. 10 Uhr Weiterfahrt nach Buxheim. 11 Uhr bis 12.45 Uhr Führung durch Reichskartause Buxheim, Mittagessen im Seegarten. 14.25 Uhr Abfahrt nach Meckenbeuern durchs Tettnacher Hopfengebiet. 16.30 Uhr zimmerbezug im s Sterne Hotel Löwe. Die Jugend bleibt beim Saunen im Hotel, der Rest fährt nach Weingarten auf einen guten Cappuccino.

Rückfahrt nach Mechenbeuern um 18.30 Uhr. Abendessen un 19.30 Uhr, Suppe, Hirschgulasch mit Nudeln, Blaukraut und Preiselbeer-Birne, Rote Grütze. Sonntag Abfahrt um 10 Uhr nach reichhaltigem Frühstück zum Bodensee Richtung Friedrichshafen - Meersburg. Besichtigung von Meersburg. 13.15 Uhr Weiterfahrt nach Birnbau, 13.45 Uhr Abfahrt nach Lindau zum Kaffee.

16 Uhr gehts Richtung Heimat. Um 19.30 Uhr Abendessen in der "Alten Post" in Holzkirchen. Ankunft in Kreuth um 21.30 Uhr bei Regen.

 

31.05.2008 60igster Geburtstag Gloggner Schorsch

 

12.06.2008 Heimatabend

Ansage Hans Kandlinger - Wieser Danzlmusi, Kreuther Saitenquintett, Feierabend Gsang, Kreuther Schulchor, Jugend und Aktive Plattler.

 

15.06.2008 Das neue Edelstahlkreuz wird auf dem Leonhardstein aufgestellt.

 


20./21.06.2008 Fußballer Waldfest

 

11./12.07.2008 Skiclub Waldfest

 

24.07.2008 Ausschußsitzung

Der Bierpreis wird um 0,50 € auf 5,50 € erhöht.
Hendl gibt es jetzt auch ohne Semmel für 5,- € (da sehr viele Semmeln weggeschmissen werden) mit Semmel 5,50 €.
Kosteloser Buspendelverkehr von 18 Uhr bis 24 Uhr.
Erstmals gibt es Wurstsemmeln in der Bar.
Der Hauptpreis bei den Losen ist ein Alpenrundflug für 2 Personen.
Mitarbeiteressen am 2.10. um 19.30 Uhr beim Tischler (Cafe Bayerwald).
Fürs Gaufest bei den Hirschberglern wurden 100 Festzeichen gekauft.
Der Jahrtag findet doch in der Kirche statt. Da die Renovierung bis dahin abgeschlossen ist.

 

27.07.2008 Gaufest bei unserem Patenverein d'Hirschbergler.

Aufstellung zum Kirchenzug ab 9 Uhr. Kleiderordnung Frauen im Schalk, Männer und Burschen die Kurze und Joppe, Aktive-Mädl im Tanzmieder.

 

03.08.2008 Leonhardstoana Waldfest

 

17.08.2008 offizielle Einweihung des Kreuzes auf dem Leonhardstein durch Herrn Pfarrer Kley und dem evangelischen Pfarrer Herrn Weber.

 


21.08.2008 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg - Rottacher Musikanten, Rottstraßler aus Mittenwald, Geschwister Stuhlmüller aus Riedering, Mittenwalder Sänger, Wagner Andreas, Jugend und Aktive Plattler.

 

11.09.2008 Heimatabend

Ansage Hans Kandlinger - Hagrainer Musikanten, Familienmusik Wackersberger, Haushamer Bergwachtgsang, Sogschneider Madl, Jugend und Aktive Plattler.

 

24.09.2008 Ausschußsitzung

Die Schürzen für die Kinder zum Geschirreinsammeln beim Waldfest kamen gut an, es werden noch ein paar Schürzen für die Aktiven und Erwachsenen angeschafft.
Stefanie Strohschneider muß neue Eintrittszeichen bestellen, wir haben beschlossen wieder aus Stoff, da diese mehr hermachen.
Andrea Sanktjohanser fragte nach, ob für den Glückshafen nicht mehr Geld zur Verfügung stehen könnte, da die Preise sehr schlecht sind. Ulrike Rohnbogner schlug vor, auch bei der Spielbank wegen Werbegeschenken nachzufragen, im nächsten Jahr gibt es noch 500,- € dazu.
Die geplante Bilderschau von Ludwig Hörth zum 100jährigen wurde vom 2. Oktoberwochenende auf das Wochenende vom 31.10./1.11./2.11. verschoben.
Das 100jährige Jubiläum wird am Samstasg den 18.10.08 mit einem Festabend gefeiert. Durch den Abend führen die Rottstraßler, Familiengesang Rehm, Schlierseer Sänger und die Rottacher Musik, Ansage Sepp Grundbacher. Beginn um 19.30 Uhr, Eintritt frei. Der Abend ist für Mitglieder, Ortsvereine und geladene Gäste, Fahnenabordnungen der Ortsvereine, 1. Bürgermeister, Weißachaugesellschaft.
Am Sonntag Aufstellung zum Kirchenzug am Hof um 8.30 Uhr, Gottesdienst, Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal. Zurück zum Hof, Ehrungen, Rede des 1. Vorstands Sepp Sanktjohanser jun., Essen und Tanz. Für ältere Mitglieder und die, die nicht gut zu Fuß sind werden Kutschen organisiert. Die Aktiven sollen einen 100. binden.
Martin Schnitzenbaumer fragt bei der Feuerwehr nach, ob die noch den Rohling haben. Auch die Girlande für die Kirche muß noch gebunden werden.
Außerdem wird ein Gruppenfoto gemacht. Am Samstagabend zahlt jeder selbst, am Sonntag gibt es Wertmarken zu 15,- €, Kinder sind frei.
Weiter berichtete unser Vorstand, daß die Rechnung für das neue Kreuz am Leonhardstein deutlich teurer ist als das Angebot (Angebot 3700,- €, Rechnung 6800,- €). Das Angebot war allerdings für ein Komplettkreuz, da geplant war, das Kreuz mit dem Hubschrauber raufzufliegen. Das jetzige Kreuz besteht aus 3 Teilen. Sepp Sanktjohanser hat einen Preis von 5554,- € vereinbart.
Das Kindertheater findet am 13./14.12. statt.
Leonhardi spielt am Abend Karl Edelmann mit der Altbairischen Blasmusik, Eintritt 7,- €, für die, die sitzen bleiben 3,50 €.
Hauptversammlung mit Neuwahlen am 31.1.09. Stefan Aigner, Thomas Harrer, Bernd Rohnbogner, Gottfried Winkler und Ulrike Rohnbogner wollen aufhören. Thomas Harrer soll sich ein paar Burschen als Nachfolger zum Hüttenwart heranziehen, evtl. Severin Reichhart und Tobias Wimmer. Für Ulrike machen Martina Brunner und Elisabeth Jennerwein als Kinderbetreuer weiter.

 

02.10.2008 Mitarbeiteressen beim Tischler in Bayerwald um 19.30 Uhr.

Ca. 60 Mitarbeiter genossen das gute Essen. Pfannenkuchensuppe, Rumpsteak mit Kräuterbutter, Röstkartoffeln und Salat oder Bayr. Entenbrust mit Kroketten und Salat oder Salatplatte mit Riesengarnelen. Als Nachspeise gab es Bayrisch Cremé mit Waldfrüchten und Sahne.

 

09.10.2008 Heimatabend

Ansage Hans Kandlinger - Rottacher Musikanten, Mangfalltaler Stubnmusi, Tölzer Sänger, Leonhardstoana Dirndl, Dreigesang Ossianda, Darchinger, Jugend und Aktive Plattler.

 

18./19.10.2008 100-jähriges Vereinsjubiläum

Am Samstag fand ein Festabend mit geladenen Gästen statt (Vereinsmitglieder, Ortsvereine, Gauuntergruppe). Beginn 19.30 Uhr. Durch den Abend führte Sepp Grundbacher. zur Unrerhaltung spielten die Rottstraßler, Familiengsang Rehm, Schlierseer Sänger und Rottacher Musik.

 

Bei wunderschönem Herbstwetter stellten wir uns am Sonntag um 8.30 Uhr zum Kirchenzug auf. Mit dabei waren auch zwei Kutschen (Walch Hartl und Bierschneider Rainer (Handl)) die unsere älteren Mitglieder zur Kirche brachten.

Der lange Zug mit ca. 200 Teilnehmern marschierte zur frisch renovierten Kirche. 14 Fahnenabordnungen der Ortsvereine nahmen teil. im Anschluß an den Gottesdienst legt unser Vorstand am Kriegerdenkmal zum Gedenken der Verstorbenen einen Kranz nieder.

 

Bevor es zum Mittagessen ging, machten wir noch ein schönes Foto mit allen Beteiligten.

Nach dem Essen hielt unser Vorstand Sepp Sanktjohanser jun. eine schöne Rede über die Geschehnisse der letzten 100 Jahre. Im Anschluß fanden noch Ehrungen statt, danach spielten die Rottacher Musikanten zum Tanz auf.

25 Jahre: Hörth Martin, Hörth Flori, Hörth Barbara, Büchl Marlies, Buchberger Anni, Pichler Friedl, Wiedenmann Traudl, Wiedenmann Elisabeth, Mayr Christine, Frank Kathrin, Sigler Manfred, Sigler Margareta, Sanktjohanser Annelies, Schmid Katharina
40 Jahre: Engewicht Klaus
50 Jahre: Maier Corona, Gruber Siegfried, Reich Hans, Kluy Sepp
60 Jahre: Fischhaber Mucki, Jennerwein Resi, Babl Hans

 


1./2.11.2008 Bilderausstellung von Ludwig Hörth

 

20.12.2008 Adventfeier um 19 Uhr beim Göttfried

 

Die Toten des Jahres 2008:

Jäckl Thomas, Meßner Alfons, Schmid Schorsch (Retzl), Buchberger Anni

 

Kreuth, den 26.1.2009 Christine Schmid

Vereinsjahr 2009

Tätigkeiten im Vereinsjahr 2009

14.01.2009 Ausschußsitzung

Der Kindergarten- und Grundschulverein möchte gern am 14.02.09 einen Kinderfasching im Hof ausrichten. Sie würden alles selbst dekorieren und anschließend putzen. Getränke und Essen wird auch selbst mitgebracht. Alle waren dafür.

Den diesjährige Lumpenball organisieren heuer die Aktiven. Sie haben einen Fleyer entworfen, den sie verteilen werden. Wir haben uns wieder auf zweierlei Armbänder beim Eintritt geeinigt. Die unter 18jährigen bekommen einen andersfarbigen alls die Volljährigen. Außerdem wird nach Bezahlen des Eintritts ein Stempel auf den Hand gegeben. Unser Vorstand sagte deutlich zum Jennerwein Anian, die Türsteher Wimmer Tobias und Hübner Sebastian dürfen, wenn es voll ist, keinen mehr reinlassen, auch nicht einen guten Freund. Unterschriebene Zettel von den Eltern für nicht Volljährige werden nicht angenommen. Rauchverbot bleibt weiterhin bestehen, auch in der Bar.
Die Hauptversammlung mit Neuwahlen findet am 31.1.09 statt.
Ulrike und Susi Rohnbogner hören auf, dafür machen Martina Brunner und Elisabeth Jennerwein (Point) weiter.
Die beiden Hüttenwarte Thomas Harrer und Stefan Aigner hören ebenfalls auf. Hierfür müssen Nachfolger gefunden werden. Seppi wird beim Buchberger Stefan, Bartl Sepp, Hübner Sebastian und Meyer Jackl nachfragen.
Die Vorplattler machen es wieder unter sich aus.
Am 24./25.10.09 findet voraussichtlich der Vereinsausflug zum Törggelen statt. Seppi erkundigte sich auch schon einmal beim Oberwieser Klaus wegen einer Telefonnummer zur Anmeldung für eine Floßfahrt. Diese soll 2010 stattfinden
Am 19.9.09 Tanzmusik.
Am 28.3.09 Bräustüberl
Da wir bald eine neue Speiskarte mit anderen Preisen bekommen, hatten wir vom Wein Gerg verschiedene Weine zur Probe da. Diese wurden auch nach der Sitzung fleißig probiert.

 

31.01.2009 Hauptversammlung

Top 1 Um 20.15 Uhr begrüßte der 1. Vorstand Sepp Sanktjohanser 81 anwesende Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung.
Namentlich nannte er den 1. Bgm. Josef Bierschneider, die Ehrenvorstände Sepp Sanktjohanser sen. und Georg Gloggner, die Ehrenmitglieder Ludwig Hörth und Gottfried Winkler sowie Herrn Pfarrer Seubert.

Top 2 Der 1. Vorsitzende bat alle, sich zum Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Anni Buchberger, Thomas Jäckl, Alfons Meßner und Georg Schmid zu erheben.

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht aus dem Protokollbuch
5. Berichte des Vorplatters
6. Bericht des Jugendvertreter
7. Kassenbericht und Entlastung des Kassier
8. Kassenbericht der Gesellschaft
9. Neuwahlen
10. Verschiedenes - Wünsche und Anträge

Top 3 Sepp Sanktjohanser berichtete über die Ereignisse des vergangenen Jahr:
Der Lumpenball 2008 mit der Musik "Bergland Light" war mit über 300 Personen wieder gut besucht. Nur das Rauchverbot war nicht überall durchzusertzen. Zu späterer Stunde wurde in der Bar geraucht
Nach Ostern fand wieder das alljährliche Theater statt. Die Vorstellungen waren unterschiedlich besucht. In diesem zusammenhang dankte Sepp Sanktjohanser Hans Kandlinger für seine Mühe beim Theater.
Am 15. Juni wurde von vielen Helfern am Leonhardstein das neue kreuz aufgestellt. Hierfür bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitwirkenden.
Viele Mitglieder sind am 27. Juli bei den Hirschberglern am Gautag ausgerückt
Wegen des Gaufestes wurde unser Waldfest auf 3. August verschoben. Es war ein sehr gemütliches Fest.
Am 17. August war mit Pfarrer Kley und Pfarrer Weber die feierliche Einweihnung des neuen Kreuzes am Leonhardstein.
Im vergangenen Jahr veranstaltenen wir vier Heimatabende,die, obwohl gut besucht, immer ein Draufzahlgeschäft sind, da bei vielen Mitwirkenden die Kosten für deren Getränke und Essen nicht reinzuholen sind. Aber es ist schön, immer einige einheimische Gesichter zu sehen.
Am 18./.19.10. feierten wir unser 100 jähriges Vereinsjubiläum. Am Samstag Abend wurde eine Art Heimat/Tanzabend veranstaltet, bei dem leider nicht all zu viele Besucher da waren. Hingegen am Sonntag wurde fleißig ausgeruckt. Hierfür bedankte sich Sepp Sanktjohanser bei allen Mitwirkenden.
Leonhardi spielte beim Ball Karl Edelmann mit seinen Altbayrischen Blasmusik.
Weihnachten führten ca. 35 Kinder ein Weihnachtstheater auf.

Top 4 Schriftführerin Christine Schmid liest aus dem Protokollbuch vor, wodurch so manche Begebenheit wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.

Top 5 Vorplattler Flori Reich berichtet kurz über die Aktivitäten der Aktiven Leonhardstoana im vergangenen Jahr.
Mitt Mai fand die erste Plattlerprobe mit vielen "neuen" Gesichtern statt.
Sie haben mitgewirkt bei vier Heimatabenden, fünf Waldfesten, Dorftunier und -olympiade, Johannifeuer, Vorbereitung und Aufstellung des neuen Kreuzes und Leonhardi.

Top 6 Den Bericht der Jugendvertreter las Ulrike Rohnbogner vor.
Es waren heuer "nur" 36 Kinder, da 11 Jugendliche zu den Aktiven gegangen sind. Von Mitte Mai bis Mitte September hatten sie 18 Plattlerproben.
Mitgewirkt wurde bei drei Heimatabenden und drei Waldfesten. Am 14.6. waren sie beim Gaujugendnachmittag in Gmund dabei. Im September hatten die Kinder und auch die Betreuer ein "Highlight", sie durften beim Musikantenstadel die goldenen Schallplatten überreichen.
Der Ausflug führte im September in die Wörgler Wasserwelten. Dann waren drei Wochen Pause und ab Mitte Oktober begannen die Theaterproben für das Weihnachtsspiel. An dieser Stelle bedankte sich Ulrike bei allen Helfern bei den Plattlerproben und für den Kulissenaufbau.

Top 7 Es folgte der Kassenbericht, der von Stefanie Strohschneider vorgelesen wurde. Die Kassenprüfer Barbara Rieke und Petra Göbl waren anwesend und sprachen ihr für ihre übersichtliche Kassenführung ihr Lob aus. Der 1. Vorstand dankte ihr und bat die Versammlung um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig per Akklamation.

Top 8 Sepp Sanktjohanser las den Kassenbericht der Gesellschaft vor.

Top 9 Der 1. Vorsitzende bat die Versammlung um drei Wahlhelfer für die Neuwahlen. Zur Verfügung stellten sich Bgm. Bierschneider, der die Wahl leitete, Georg Gloggner und Thomas Hörth.
Von den 81 Anwesenden waren acht noch nicht wahlberechtigt.
Geheim gewählt wurden 1. und 2. Vorstand, 1 Kassier und 1. Schriftführer.

1. Vorstand: Sanktjohanser Sepp jun.
2. Vorstand: Baudrexl Bertl
1. Kassier: Strohschneider Stefanie
1. Schriftführerin: Schmid Christine
per Akklamation:
2. Kassier: Sanktjohanser Andrea
2. Schriftführer: Bock Monika (Thoma)
1. Fahnenjunker: Bierschneider Rainer
2. Fahnenjunker: Winkler Gottfried jun.
1. Hüttenwart: Mehringer Georg
2. Hüttenwart: Mehringer Martin
1. Vorplattler: Reich Flori
2. Vorplattler: Jennerwein Anian
Dirndlvertretung: Hübner Sonja
Jugendbetreuerin: Jennerwein Elisabeth
Jugendbetreuerin: Brunner Martina
Jugendbetreuer: Schnitzenbaumer Martin
Theaterwart: Kandlinger Hans (Thoma)
Beisitzer: Rohnbogner Bernd
Beisitzer: Gloggner Thomas
Kassenprüfer: Gröbl Petra und Rieke Barbara

Der Bürgermeister gratulierte allen Gewählten und bedankte sich bei seinen Wahlhelfern. Auch im Namen der Gemeinde bedankte er sich bei der Vorstandschaft. Der neuen Vorstandschaft wünschte er eine glückliche Hand.
Der 1. Vorstand bedankte sich im Namen der alten und neuen gewählten Vorstandschaft. Die Ausscheidenden bekamen noch ein Geschenk:
1. Hüttenwart Thomas Harrer - Gutschein vom Schätz
2. Hüttenwart Stefan Aigner - Hemd
Jugendvertreterin Ulrike Rohnbogner - Gutschein Kosmetik
Küche: Uschi Harrer - Gutdschein Kirschner Stubn

Top 10 Barbara Bartl (Feicht) fragte, ob die Putzmädels einen zweiten Schlüssel bekommen könnten.
Sepp Sanktjohanser berichtete, daß im September eine Tanzmusi organisiert wird und bittet um viele Besucher. Günther Stanglmayr bemerkte, daß an dem Termin auch das Königsschießen stattfindet.
Am 2. Adventwochenende will der Verein wieder eine Krippenausstellung organisieren.
Reich Flori hätte gern mehr Mithelfer für Waldfest Auf- und Abbau.

Zum Schluß zeigte uns Ludwig Hörth noch einen Film vom Maibaumaufstellen 1998 und vom Schneeroarennats am 2.3.2003.

 

14.02.2009 Super netter Kinderfasching im Hof, organisiert vom Kindergarten- und Grundschulverein.

 

23.02.2009 Lumpenball "Bergland light" nur ca. 250 Eintrittskarten wurden verkauft,

so weinig wie schon lang nicht mehr. Es lag evtl. am starken Schneefall und am Tag zuvor war die Bettelhochzeit.

 

25.02.2009 Ausschußsitzung

Unser Vorstand hat zusammen mit dem Bgm. an das Landratsamt eine Beantragung für eine Voll-Konzession geschickt. Bisher hatten wir nur eine Teilkonzession, die erlaubt, Feste für Vereinsmitglieder und Heimatabende zu veranstalten, aber keine Hochzeiten von Nicht-Mitgliedern, da wir nicht bei der Berufsgenossenschaft gemeldet sind entsteht evtl. eine Nachzahlung ab 2005 von ca. 300,- bis 400,- € pro Jahr.
Fürs Theater ist soweit alles organisiert, nur ein paar Möbel fehlen noch fürs Bühnenbild, Günther Smolka wird bei der Vivo nachfragen.
Hörth Thomas möchte am 4.4.09 seinen 60igsten Geburtstag im Hof feiern, sie kümmern sich selbst um alles.
Bierzeichenvertrinken im Bräustüberl um 18.30 Uhr.
Für den Brückenbau über die Weißach wurden 1500,- € gespendet.
Es wird ein neuer Gurt zum Tragen der Fahne benötigt. Seppi war schon beim Stecher und hat sich erkundigt. Die Anfertigun dauert ca. 1 Jahr.
Weiter brauchen wir noch einen Ballen Stoff für die Waldfestschürzen, auch für die Schenke, darum kümmert sich Klaus Oberwieser.
Die Oberwieser Buam haben 10 neue Kraxn (500,- €) gemacht. Hierfür werden noch Gurte gebraucht. Die soll der Mayr Thomas aus Matratzengurte machen, auch für die 4 alten Kraxn.
Fürs Waldfest werden wir gemeinsam mit dem Skiclub Becher kaufen. Mit dem Logo vom Skiclub, sowie von uns.
Vom Pfarrer Kley haben wir zwei Urkunden zur Kreuzeinweihung bekommen. Seppi fragte, ob wir eine am Kreuz befestigen sollen. Eine wird im Hof aufgehängt, ans Kreuz keine.
Der Vereinsausflug findet am 24./25.10. statt.
Den diesjährigen Ausschußmitgliederausflug am 3.10. müssen wir organisieren. Verschiedene Vorschläge (Geigenbaumuseum, Gletscherschliff, Stadtrundfahrt in München, Oktoberfest, Führung in Weihenstephan, Flughafenbesichtigung).
Für den Lupenball solten wir uns für 2011 eine andere Musikband suchen.

 

28.03.2009 Bierzeichenvertrinken um 19 Uhr im Bräustüberl

 

04.06.2009 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg - Mittenkirchner Musikanten, Rottstraßler von Mittenwald, Duo Hornsteiner/Krinner, Geschwister Stulmüller, Jugend und Aktive Plattler.

 

07.07.2009 Ausschußsitzung

Zuerst ging es um die Bestellung neuer Vereinszeichen, Seppi kümmert sich darum. 50 Stück werden bestellt.
die geplante Krippenausstellung soll am 1. Adventwochenende stattfinden. Eintritt 1,- € oder wir stellen eine Kasse für Spenden auf.
Die Preise auf den Speiskarten werden im Schnitt um 0,50 € erhöht.
Der jährliche Mitgliedsbeitrag soll auf 5,- € erhöht werden. Abstimmung bei der Hauptversammlung.
Die Saalmiete beträgt 400,- €.
Leider hat das mit den gemeinsamen Bechern fürs Waldfest nicht geklappt, da der Skiclub wieder das Fertiggemisch nimmt und da schon Becher dabei sind.
Allgemein bleiben die Preise fürs Waldfest gleich, nur in der Limobude wird etwas erhöht. Im Glückshafen ist der Hauptpreis wieder ein Rundflug vom Warngauer Flughafen aus. Wir werden auch bei der Rottacher Eisdiele nachfragen wegen Gutscheine.
In der Zeitung soll mit vermerkt werden, daß auch die neue Brücke in Enterfels genutzt werden kann.
Die neuen Scherpen sollen nicht aus Samt sein.
Das Wegkreuz beim Rettermeier gehört wieder hergerichtet. Bernd Rohnbogner hat sich bereits erkundigt, Christus und Madonna herrichten kostet etwa 790,- € + Mwst. Vorher soll Steffi Wiesmayer-Dufter gefragt werden.
Thomas Gloggner hat den Fahnengurt von den Gmundern dabei. Es soll ein Neuer beim Stecher bestellt werde, schwarz, Vereinszeichen und G.T.E.V. d'Leonhardstoana.

 

Waldfest

gab es, im Protokollbuch erscheint aber keines.

 

06.08.2009 Heimatabend

Ansage Martin Köck - Kreuther Klarinettenmusi, Mangfalltaler Stubnmusi, Riederinger Sänger, Mühtaler Dreigsang, Leonhardstoana Dirndl, Aktive Plattler.

 

19.09.2009 Tanzmusik, Eintritt 7,- €, Ebrachtaler Tanzlmusik, ca. 50 Gäste.

 

28.09.2009 Ausschußsitzung

Das Mittagessen wird von Akal Hassan vorbereitet. Es gibt herbstliche Salate, Hirschbraten oder Saibling, Topfenknödl und Bayrisch Creme. Beim Jahrtag wird auch Akal auskochen, es gibt Rollbraten mit Knödel und Salat. Leonhardi werden wir von der Schwaigeralm bekocht, diese kümmern sich auch um Kaffee und Kuchen.
Am 11. Oktober findet unser Ausschußmitglieder Ausflug statt, den wir organisiert haben. Es geht an den Chiemsee zur Fraueninsel, anschließend werden wir noch eine Brauerei besichtigen.
Der Kinderausflug geht nach Schwaz ins Silberbergwerk und ins Planetarium am 4.11.09, Abfahrt 9 Uhr am Stachus. Für nächstes Jahr haben wir eine Floßfahrt gebucht, am 13. Juni 10. Rainer Bierschneider fragte an, ob es in Ordnung ist, wenn die Goaßler ihr 40-jähriges Jubiläum wieder beim Waldfest am 25. Juli 10 mit einem Frühschoppen feiern - ist natürlich ok.
Am 15. bis 17. Oktober wird die Wiese zwischen Hof und Schützenhaus begrünt bzw. der ganze Platz vor den Buden etwas geebnet. Die Fa. Klimt bringt ca. 6-7 Kubikmeter Humus, pro Kubik ca. 45,- €.
Seppi wird Schober Wolfi beauftragen, den Hof außen zu streichen sowie den Hausgang.
Die Krippenausstellung findet nicht wie geplant am 1. Advent-Wochenende sondern am 2. statt.
Wir benötigen dringend eine neue ausziehbare Alu-Leiter, diese kostet ca. 400,- bis 550,- €.
Martin Mehringer bemängelte, daß im Lager ein riesen Saustall ist. Unser Vorstand berichtete, daß in letzter Zeit die Haustüre vom Hof ca. 6x nicht zugesperrt war, es ist natürlich relativ schwierig, herauszufinden, wer nicht abgeschlossen hat.
Fußballer-Waldfest: 18./19. Juni 10, Skiclub-Waldfest 2./3.7.2010.

 

01.10.2009 Heimatabend

Ansage Martin Köck - Wieser Tanzlmusi, Kreuther Saitenquintett, Fokastoa Musi, Feierabend Gsang, Jugend und Aktive Plattler.

 

11.10.2009 Ausschußmitgliederausflug organisiert von uns:

25 Ausschußmitglieder der Hirschbergler, Wallbergler und Leonhardstoana nahmen teil.

Unser Busfahrer Peter Baumgartner brachte uns zuerst nach Amerang, wo wir das Schloß besichtigten, anschließend Mittagessen. Weiterfahrt zum Chiemsee, mit dem Schiff auf die Fraueninsel zum Kaffee trinken.

Am Abend Besichtigung der Privatbrauerei Schönram mit Abendessen im angrenzenden Bräustüberl.

 

18.10.2009 Leonhardstoana Jahrtag

 

24./25.10.2009 allgemeiner Ausflug

Am Samstag um 14.05 Uhr stiegen alle 24 Mitglieder in das Busunternehmen Neumüller aus Miesbach in Kreuth ein.
Es ging über die Brennerautobahn bis Oberplanitzing (Kaltern) ins Hotel Andergasser. Ankunft im Hotel um 17.15 Uhr.

Zum Törggelen um 19 Uhr gab es eine kleine Speckplatte, Schlutzkrapfen, Gerstensuppe und als Hauptgang Schlachtplatte mit Sauerkraut und Knödl. Zum Schluß bekam noch jeder einen Teller Maroni von der überaus netten und freundlichen Bedienung serviert. Zur Unterhaltung spielten uns zwei lustige Musikanten auf.

Am Sonntag nach dem Frühstück um 10.30 Uhr fuhren wir nach Toblach (Pustertal) dort besichtigten wir die Drei-Zinnen-Käserei mit anschließender Käseprobe und Rotwein.

Um ca. 19.30 Uhr kehrten wir bei der "Marie" in Achenwald ein und ließen das Wochenende gemütlich ausklingen.

 

06.11.2009 Leonhardi,

am Abend spielt der Ferchenseeklang aus Mittenwald, Eintritt 7,- €, für dagebliebene 3,50 €.

 

04.-06.12.2009 Krippenausstellung im Hof

18 Krippen von orientalisch bis bayrisch wurden ausgestellt. Die Ausstellung konnte sich über viele Besucher freuen. Bei Kaffee, Glühwein und Platzerl klang das 2. Adventwochenende gemütlich aus.

Für die Gmunder Tafel wurden 800,- € gespendet, davon haben die Krippenaussteller 551,- € gesammelt, der Rest kommt von den Leonhardstoana.

 

17.12.2009 Ausschußsitzung

2010 findet der Faschingszug in Kreuth statt. Wenn der Schnee reicht, bauen wir wieder eine Schneebar, es spietl die Rottacher Blasmusik.
Lumpenball am 15.2.10 wird wieder von den Aktiven organisiert, Barbetrieb erst ab 22 Uhr.
6.2.10 Kinderfasching.
Der neue Schrank für das Leonhardstoana-Kindergwand kommt in die Stubn im 1. Stock.
Bis zum Theater soll der ganze Hof neue Vorhänge bekommen und die dazupassenden Vasen sollen bei Ulrike Leo bestellt werden.
Das Geschirr und Besteck wird auf je 250 Teile aufgestockt.
Neue Regale für die Kühlung müssen gekauft werden und zwar aus Edelstahl (glatter Boden).
Bei der Krippenausstellung wurden 551,- € von den Besuchern gespendet.
17.7.10 Gaujugendnachmittag in Bad Wiessee.
13. Juni 10 Floßfahrt
Theater findet am 9./10. April und am 16.-18. April statt. Generalprobe am 8.4.10.
Heimatabende: 3.6.,24.6., 5.8. und 30.9.10.
Kindertheater 11./12.12.2010
Bierzeichenvertrinken am Samstag, den 6.3.10 um 19 Uhr im Bräustüberl.

 

22.12.2009 Besprechung mit Steuerberater Herrn Breitschafter.

 

29.12.2009 Heimatabend

Ansage Beni Eisenburg, Riederinger Sänger, Weinberg Zithermusi, Rottacher Musikanten, Drei-Bacherl Musik, Geschwister Ertl.

 

Die Toten des Jahres:

Babl Hans, Nagl Anderl, Jennerwein Cäcilie, Rettermeier Leo, Stanglmair Sepp, Reich Hans (Pletscherer), Pichler Ludwig (Jager Wiggerl), Gloggner Sepp (Zahler), Tebbe Jochen.

 

Kreuth, den 25.1.2010 Christine Schmid